Posts Tagged ‘Tumblr’

Der Spotify Play Button – Einbetten und Musik teilen leicht gemacht!

Spotify geistert nun doch schon eine Weile umher und scheint sich – nach vielen Pleiten im Bereich gratis Musik-Stream – gut zu halten und zu entwickeln, nicht zuletzt auch durch die enge Zusammenarbeit mit Facebook und der starken Social Media-Komponente. Ein neues Feature sollte dem Service jedoch nochmals einen kräftigen Boost verleihen: der Spotify Play …

„Don’t post private photos of your ex“

Jeder kennt sie,  jeder akzeptiert sie doch die wenigsten lesen sie. Die Nutzungsbedingungen. Tumblr User becapp gab sich die Mühe und nahm sich den Richtlinien von Tumblr an. Im Jungle der oft herrlich juristisch formulierten Wörter-Reihungen stiess sie auf überraschend witzige Passagen, bei denen sich die Verfasser wohl etwas Komik erlaubten. Mitten in den Community Guidelines tauchen …

#OccupyWallStreet: Die nächste social revolution?

Die politischen Aufstände und Revolutionen in Tunesien, Ägypten oder Lybien gehörten 2011 zu den prägenden Geschehnissen des Jahres. Nun gewinnt eine weitere, vorerst friedliche Protestbewegung in den USA an Masse: OccupyWallStreet. Erneut eine massgebende Rolle spielen dabei wieder das Web und Social Networks wie Facebook, Twitter und Youtube.  Firmen, Organisationen und Medien sehen sich seit einigen …

Tumblr vs. WordPress – Macht Tumblr das Blog-Rennen?

Wenn ich jemanden in meinem Umfeld nach einem Blogging-Service fragen würde, käme bei den meisten bestimmt als erste Antwort WordPress, vielleicht noch gefolgt von Blogger by Google. Nur wenige habe sich bei uns bisher mit der Plattform Tumblr auseinandergesetzt, welcher im Moment in den USA boomt. Diese Woche hat Tumblr jedoch auch bei uns Schlagzeilen …

Der kleine Blog oder der grosse Twitter

Yves Moret, 16.08.2008 5 Kommentare

Wer sich entschlossen hat, einen eigenen Blog zu starten, steht vor der Frage, mit welchem System dies zu erfolgen hat. Enscheidet man sich für den Königsweg mit einer eigene WordPressinstallation, wählt man zwar den Weg mit den flexibelsten Möglichkeiten, wird aber mit einem erhöhten Administrationsaufwand konfrontiert. Man muss die Software installieren, die richtigen Adons auswählen …