Facebook: WOW, oder wie man wirklich nichts sieht

Beinahe! Aber auch nur beinahe wäre ich in eine der ab und zu auftretenden Fallen im Internet resp. bei den Social Media Portalen getreten. Etliche meiner Facebook-Freunde empfahlen mir in kürzester Zeit dasselbe: „WOW – jetzt kannst du sehen wer dein Profil ansieht“. Mittlerweile wissen wir alle dass es sich dabei um einen lästigen Wurm handelt. Aber wie schützt man sich vor solch unangenehmen Artgenossen der digitalen Kommunikation?

Facebook-Scam

Gefühlt hat mir fast ein Drittel meiner Facebook-Freunde links wie „WOW – Jetzt kannst du sehen wer dein Profil ansieht“ empfohlen. Social Media entstanden ja als Austauschplattformen, nicht zuletzt auch mit dem Grundgedanken dass Menschen die du kennst mehr Vertrauen geschenkt werden kann als wildfremden Personen. Auch Social Media Marketing nützt die Chance, Gutes zu tun und weiterempfehlen zu lassen. Und jetzt das: deine eigenen Freunde, oder gar Familienmitglieder, lassen dich in eine booby trap marschieren. Natürlich nicht absichtlich, alle sind ja selber Opfer. Aber was tun dagegen? Am besten nimmt man eines der ältesten Virenschutzprogramme zur Hand die es gibt: den gesunden Menschenverstand. Nicht dass ich gegen Episoden aus dem Reich von Pleiten, Pech und Pannen gefeit wäre. Vor einigen Wochen verschaffte mir Unachtsamkeit und ein Klick auf ein vermeintlich witziges Video einen Besuch auf einer Scam-Plattform. Das Ergebnis: eine längere Bastelei bis ich das wieder von der Pinwand runter hatte, hierzu übrigens noch ein Tip resp. Hinweis! Das lernte mich vor allem, auch Empfehlungen von mir bestens bekannten Menschen etwas kritischer zu hinterfragen. Und wenn dann auch noch die Freigabe persönlicher Daten abgefragt werden oder komplexere Schritte nötig werden……Sofort Hände weg!

Gehört ihr zu jenen Facebook-Usern welche hier kalt erwischt wurden? Oder habt ihr den Braten rechtzeitig gerochen? Welche Tipps habt ihr zur Hand damit ihr nicht selber zum Opfer werdet?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

2 Kommentare

image description
  1. Arto Steiner | 5.05.2011 23:03

    Obwohl ich auch schon erwischt wurde, ich hab’s gemerkt und ignoriert – so weit ich konnte.

    Das schlimmste für mich war, dass Facebook voll war mit „Klickt nicht auf den Link!“. Jeder wollte Facebook retten, hat aber aus meiner Sicht das Problem mindestens nicht verbessert…

    Ich weiss nicht was hier die Lösung wäre, aber wenn alle auf der eigenen Facebook-Wall reinschreiben, dass man nicht auf diese Links klicken soll, dann ist der Schaden nicht geringer.

    Für die User, die die „Falle“ schnell erkannt haben, waren diese vergangenen Tage deswegen kein wirklicher Genuss in FB.

    Gäbe es dafür eine gute/bessere Lösung?

  2. hagbardceline | 4.05.2011 17:58

    Dabei weiss doch nur Chuck Norris wer auf deinem Profil war …. http://www.facebook.com/#!/chucksiehtalles

Kommentar schreiben

Please copy the string XLIHBp to the field below: