Google Doodle – Die kreative Seite einer Suchmaschine

Wer kennt es nicht, das veränderte Logo bei Google zu besonderen Anlässen, genannt Doodle. Das Wort kommt aus dem englischen Sprachraum und bedeutet Gekritzel. Die Google Doodles gibt es offiziell seit dem Jahr 2000 und sie wurden zu Beginn alle vom Google Mitarbeiter und „Chef-Doodler“ Dennis Hwang erstellt.

erstes Google DoodleGoogle Doodles werden verwendet, um auf besondere Ereignisse hinzuweisen, wie Geburtstage von berühmten Künstlern und Wissenschaftlern, Jahrestage von wichtigen Ereignissen, Sportanlässen, den Beginn von Jahreszeiten etc. Die Idee dazu entstand 1998, als die Google Gründer Larry und Sergey an ihrem Unternehmens-Logo herumspielten und eine Figur hinter das zweite „o“ im Wort Google setzten um so auf ihre Teilnahme am Burning Man Festival in der Wüste von Nevada hinzuweisen.

Inzwischen ist bei Google ein ganzes Designer Team damit beschäftigt, solche Doodles herzustellen und über die Jahre hinweg sind bereits über 300 Doodles für Google.com in den Vereinigten Staaten entstanden und über 700 auf internationaler Ebene.
Ein Google Doodle wird in erster Linie für kreative und innovative Personen und Anlässe erstellt. Eine tolle Einsicht in die Sammlung aller bis heute erstellter Doodles gibt es übrigens bei Google.

Für bestimmte Anlässe werden von Google auch Design Wettbewerbe ausgeschrieben, wo Mensch mit einem eigenen Doodle Vorschlag mitmachen kann. So wurde zum Beispiel für die Fussball WM 2010 ein solcher Wettbewerb ausgeschrieben und das Gewinner-Doddle am 13. Mai 2010 auf der Google Startseite von Deutschland eingeblendet. Natürlich werden bei einem Klick auf das jeweilige Doodle auch alle, zum Thema relevanten Suchergebnisse angezeigt. Wer also kurz zuvor einen entsprechenden Beitrag in seinem Blog verfasst hat, der hat gute Chancen, damit bei den Suchergebnissen weit vorne zu liegen.

Am 8. Oktober 2010 wurde erstmals ein Doodle als Video eingeblendet dies zu Ehren des 70. Geburtstags von John Lennon und letzten Samstag gab es ein weiteres Doodle in Videoform zu Ehren von Charlie Chaplin’s 122. Geburtstag. Die Doodles werden also immer interaktiver. Mensch darf gespannt sein wie diese Entwicklung weiter geht!

Was ist eure Meinung zu den Google Doodles? Was glaubt ihr, in welche Richtung die Entwicklung der Doodles weiter geht? Habt ihr Doodle Favoriten? – Welche? 🙂

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

6 Kommentare

image description
  1. Ariane Willikonsky | 11.05.2011 13:49

    Ein cooles Doodle am Morgen
    vertreibt Kummer und Sorgen 🙂

  2. Stephan Wuethrich | 20.04.2011 15:42

    und übrigens gibt es sogar einen doodle feed. damit ihr immer auf dem laufenden bleibt… 🙂

    http://www.google.com/logos/logos.xml

  3. Stephan Wuethrich | 20.04.2011 08:23

    du sagst es lemi, und etwas aktuelles ist es auch noch.

  4. Lemi | 19.04.2011 08:25

    Ich freue mich auf jedes Doodle. Ist immer wieder erfrischend und man lernt dabei noch was. Vorausgesetzt, man klickt auf den Doodle 😉

  5. falki | 18.04.2011 17:27

    genau und ich finde das auch gut so. das doodle gehört ja mittlerweile sowieso schon zur corporate identity von google.

    unsere welt brauch sowieso mehr kreativität… 🙂

  6. Jenny Peier | 18.04.2011 11:37

    Lustig, viele vertreten die Meinung, dass man die Corporate Identity auf keinen Fall verändern darf. Aber hier zeigt sich mal wieder, dass Kunden bzw. Nutzer ihre Freude an kreativen Ideen haben. Jedoch handelt es sich hier ja auch um ein sehr verbreitetes und bekanntes Logo, nicht jenes von der Kleinschreinerei in Hintertupfingen. Zudem war Google ja schon immer „anders“ 🙂

Kommentar schreiben

Please copy the string Y554st to the field below: