Google: Starkes Umsatzwachstum

Der Suchmaschinengigant Google hat seine dritten Quartalszahlen veröffentlich und glänz mit einem starken Wachstum im Bereich Online-Marketing.

Im dritten Quartal hat Google einen Umsatz von 5.54 Milliarden Dollar erzielt. Das ist im Vergleich zum Vorjahresquartal eine Steigerung von 31 Prozent. Dagegen beträgt das Wachstum zum Vorquartal nur gerade 3 Prozent. Der Gewinn konnte nochmals gesteigert werden auf 1,35 Milliarden Dollar. Die detailierten Zahlen vom dritten Quartal hat Google hier veröffentlicht. Der grössten Brocken von den Einnahmen machen AdWords mit 67 Prozent und mit 30 Prozent die AdSense Partnerseiten aus.

Inzwischen arbeiten für Google rund 20‘123 Mitarbeiter weltweit. Die Zahl hat sich nur geringfügig nach oben verändert. Eine Folge davon, dass Google auf die Kostenbremse getreten ist und den Gewinn steigern will.

Die positiven Zahlen von Google belegen einmal mehr, dass das Online Marketing nachwievor am Wachsen ist. Immer mehr Unternehmen sehen den Vorteil dieser Werbeform verlegen die Budgets in den digitalen Bereich.

Persönlich verwundert es mich, dass Google nur zwei Einnahmequelle besitzt: AdWords und AdSense. Sollte einer dieser Bereiche einmal einbrechen, dann hat Google einen enormen Umsatzverlust. Müsste Google nicht versuchen weiter kostenpflichtige Angebote auf den Markt zu bringen, um die Dominanz von AdWords und AdSense zu brechen?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

4 Kommentare

image description
  1. Hugo | 19.10.2008 20:17

    Deine Frage ist berechtig. Google muss sich was einfallen lassen, die Abhängigkeit von Adwords ist zu gross.
    Nur hier was zu finden wird nicht einfach, das sieht man auch bei Facebook, die mit Online-Werbung auf keinen grünen Zweig kommen.
    Wahrscheinlich wird sich Google im richtigen Moment eine Firma kaufen die dieses Problem des Klumpenrisikos klärt.

  2. René | 17.10.2008 16:49

    @ Martin
    Google hat schon einige Dienste die sie gut kostenpflichtig machen könnten. Doch das Volumen von AdWords zu erreichen wird dann schon eher schwer.

  3. Martin Hunkeler | 17.10.2008 16:41

    Ich sehe die Entwicklung wie John. Da liegt noch viel Wachstum drin. Wäre vielleicht noch interessant, wie sich der Umsatz auf der Welt verteilt. Wenn er zum grössten Teil in den USA gemacht wird, ist es klar, dass er ein wenig eingebrochen ist, wird sich aber schnell wieder erholen. Spätestens wenn die arbeitslosen Bänkler Adwords schalten um irgendwelchen chinesischen Plunder loszuwerden. 😉
    Ich denke dass für Google dieses AdWords-Klumpenrisiko kein grosses Problem ist. Falls doch verfügen sie ja noch über ein paar sehr gute Online Dienste, die sich sicher kommerzialisieren lassen. Z. B. für Picasa würde ich wohl auch noch bezahlen.

  4. John | 17.10.2008 16:16

    Der Umsatz hat im Vergleich zum Vorjahr schon relativ stark zugelegt, doch im Vergleich zum 2. Quartal ja nur um 3 Prozent. Da ist schon etwas mager!

    Trotzdem glaube ich, dass der Markt weiterhin wachsen wird. Auf kosten Kosten der klassischen Werbung.

Kommentar schreiben

Please copy the string MVtCHj to the field below: