Catch the (Social Media) train

Wie springe ich auf einen bereits fahrenden Zug auf. Zwar hat das Video auf den ersten Blick nichts mit Internet oder Social Media zu tun, man staunt und lacht zuerst einmal. Aber der bei uns wenig denkbare Lösungsansatz dieses Paares, auf einen bereits fahrenden Zug aufzuspringen, kann auch als Metapher betrachtet werden.

Die Kommunikation in unserer Gesellschaft, laufend stärker geprägt durch Social Networks wie Facebook, Twitter & Co., bewegt sich unaufhaltsam und immer schneller, vergleichbar mit einem anrollenden Zug. Wer auf dem Bahnperron wartet und hofft dass der (Social Media-) Zug anhält steht bald einmal alleine am Bahnhof. Im Video versucht ein Paar den rollenden Zug unkonventionell zu erwischen, mit Erfolg notabene. Viele Unternehmen stehen stehen vor einer ähnlichen Aufgabe. Es gilt bisherige Paradigmen in der Kommunikation zu überdenken, teilweise zu verabschieden oder zumindest anzupassen. Was vor Jahren noch undenkbar gewesen wäre ist heute bereits Standard. Neue Wege und Lösungen sind gefragt, manchmal bergen diese auch das eine oder andere Risiko. Schlussendlich werden aber nur jene Unternehmen Erfolg haben, welche den (Social Media-) Zug noch erwischen.

Ich wäre kaum auf die Idee gekommen so auf einen Zug aufzusteigen? Wenn man es aber mal gesehen hat…. auch im Berufsleben trifft man doch immer wieder Beispiele die überraschen und dazu animieren das bisherige Handeln anzupassen, bevor mal sprichwörtlich am Bahnhof stehen bleibt und dem Zug nur noch nachwinken kann, oder?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

3 Kommentare

image description
  1. adminalex | 25.02.2011 16:33

    Schön gesagt. Tolles Video. Hat sich gelohnt draufzuklicken.
    @Markus
    Wär natürlich gut, wenn jemand auch die Hand ausstrecken würde, um deine Tasche zu halten…

  2. Stefan Rupp | 24.02.2011 08:12

    Stehen bleiben mag auch mal die Lösung sein, in der Kommunikation ist es aber halt doch meist so das Stillstand = Rückstand heisst.

  3. Markus Pfeisinger | 23.02.2011 19:17

    Super Metapher 😉
    Elemente wie ’stetige Bewegung‘, ‚Kommunikation‘ und ‚Flexibilität‘ machen es aus. Bist du bereit, einfach aufzuspringen, dann kommst du dorthin wohin du willst. Als passiver Betrachter schaust du nur zu und bleibst dort, wo du bist. Vielleicht auch gut, aber die anderen haben ihre Chance ergriffen.

Kommentar schreiben

Please copy the string o57iAv to the field below: