Facebook Community Pages

facebook community pagesDa ich immer wieder Anfragen bekomme, was denn die Community Pages bei Facebook seien, schreibe ich heute nochmals einen Überblick was dahinter steckt. Auch wenn die Community Pages noch nicht wirklich gestartet wurden aber still und leise einfach aufgetaucht sind, hier die Fakten soweit Facebook sich äussert.

Die Community Pages, oder Gemeinschaftsseiten wie sie in der deutschen Sprachversion heissen, sind eine neue Form von Inhalten, die Facebook selbst betreibt. Quasi über Nacht erstellten die Plattformbetreiber 6,5 Millionen dieser Seiten, zum Start wurden diese Communities zu allgemeinen Themen wie „Kochen“, „Radfahren“, „Wandern“ usw. Damit reagierte Facebook wohl auf ein Problem, dass User nicht nur Fanpages für Marken und Promis erstellt hatten, sondern auch massenweise zu diesen ganz allgemeinen Themen.

Mittlerweile findet man jedoch nicht nur Geimeinschaftsseiten zu Interessen, sondern auch zu Städten oder Arbeitgebern. So gibt es Community Pages zum Beispiel von Arbeitgebern wie der Migros. Da diese Seiten automatisch erstellt werden, aus den Angaben der Interessen und Likes der User, hat das System seine Tücken. Zur Bank Coop finden sich beispielsweise gleich mehrere Seiten. Bank Coop, COOP BANK, Bank Coop AG.

Stösst man auf eine solche Seite, so findet man einen (wohl ebenso automatisch geladenen) Eintrag aus Wikipedia und den Hinweis:

„Wir möchten aus dieser Gemeinschaftsseite die beste Wissenssammlung zu diesem Thema zu machen. Wenn du von COOP BANK begeistert bist, registriere dich und wir teilen dir mit, wenn wir deine Hilfe benötigen. Du kannst uns zudem helfen, indem du einen relevanten Wikipedia-Artikel oder die Offizielle Seite vorschlägst.“

Sollte es schon einschlägige Posts von Usern geben, so werden diese auch innerhalb der Seite angezeigt. Direkt Beiträge liefern, Bilder oder Videos hochladen kann man jedoch noch nicht.

Zum einen wird es dazu führen, dass Facebook die internen Verlinkungen von Interessen, Heimatstadt, Arbeitgeber usw. mit den Gemeinschaftsseiten Verknüpft werden. Ob das für mehr Ordung sorgt wird sich zeigen, denn wie man am Beispiel Bank Coop oben sieht muss da noch einiges nachgebessert werden.

Ausserdem möchte Facebook wohl auch noch alle internen Inhalte und das Wissen der User ganz im Wikipedia Stil zusammentragen. Möglich dass der Traffichungrige Konzern hier eine Chance sieht sich ein wenig von Wikipedia Abzuschneiden.

Weiterhin ist wichtig zu wissen, Eigentürmer und Administrator der Seiten ist und bleibt Facebook. Wer sich als Unternehmen hier findet, der kann seine offizielle Unternehmensseite auf Facebook als Referenz vorschlagen oder einen entsprechenden Wikipedia Artikel empfehlen. Mehr nicht.
Empfehlenswert ist es, sollte man als Unternehmen noch keine offizielle Seite haben, diese umgehend einzurichten und mit der Gemeinschaftsseite zu verlinken.

Hier noch ein Artikel von den tollen Jungs von facebookmarketing.de und ein Artikel bei Techcrunch.

Sind Euch in dem Zusammenhang noch ein paar kuriose Dinge aufgefallen? Der Algorythmus scheint ja noch sehr störanfällig zu sein.

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

Keine Kommentare

image description

Kommentar schreiben

Please copy the string C1JRYI to the field below: