Facebook ist eine Frau

Yves Moret, 13.08.2010 2 Kommentare

Männer. Frauen. Kinder. Grosseltern. Alle tummeln sie sich in den sozialen Netzwerken. Doch: Frauen haben auf der ganzen Welt bei Facebook&Co. die Nase vorn.

Es ist ein alter Hut: Frauen reden gerne. Und viel. Schon früher hiess es : „das Telefon ist weiblich“. Dies belegten zahlreiche Studien aus der Telefonforschung. So verwundert es kaum, dass das weibliche Geschlecht Facebook als neues Kommunikationsmedium für sich entdeckt. Diverse Studien aus den USA, Australien und Europa belegen, dass Frauen markant mehr Zeit in Social Networks verbringen, als ihre männlichen Zeitgenossen. Gemäss einer Erhebung aus den USA ist die Facebook-Nutzung der Frauen derart intensiv, dass über ein Drittel der befragten Frauen zugaben, des Öfteren mit ihrem iPad einzuschlafen, während dem sie in sozialen Netzwerken unterwegs waren. 26 Prozent springen – gemäss Befragung – nachts sogar extra aus den Federn, um noch einmal ihre Nachrichten zu checken. Wohlgemerkt, dies sind Zahlen aus Amerika.

Shoppen in Social Media
Und wenn wir schon dabei sind, und um das Klischee noch weiter zu bedienen: auch die feminine Shopping-Passion ist der Verweiblichung von Facebook mehr als zuträglich. Denn: Für 72 Prozent der weiblichen User ist Facebook der Ort, an dem sie auf neue Produkte treffen, Sonderangebote suchen, bewerten und danach oft auch kaufen. Diese neue Einkaufsmöglichkeit lässt wohl nicht nur das Shopping-Herz von Frauen höher schlagen, sondern gleichermassen jenes von Marketing-Verantwortlichen. Die neuen Erkenntnisse über die geschlechterspezifische Nutzung von Social Media werden daher wohl künftig besonders hilfreich für die Marketingabteilungen sein.

Und wie seht ihr das, liebe Social Media-Männer und –Frauen? Wird Facebook langsam aber sicher von der Frauenwelt erobert?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

2 Kommentare

image description
  1. Patricia | 4.08.2011 11:03

    Hallo zusammen,

    Ich hätte eine Frage an den Autor: Ich schreibe gerade meine Bachelorarbeit zu einem ähnlichen Thema. Woher beziehst du denn die Prozentangaben bzw. welche Quelle belegt die intensivere Facebook-Nutzung der Frau?

    Vielen Dank schon einmal, es wäre toll, wenn du mir weiter helfen könntest!

    Viele Grüße,
    Patricia

  2. Grafik Agentur | 14.08.2010 17:48

    Das Frauen mehr kommunizieren als Männer ist ja bekannt. Frauen haben auch eher das Bedürfniss sich auszutauschen. Somit überrascht mich das mit Facebook eigentlich wenig. Wobei auch unter meinen Kollegen viele Facebook verwenden…

    Wers mag… 🙂

Kommentar schreiben

Please copy the string ecSaK4 to the field below: