Einfaches Webleben – kleine Helfer mit grosser Wirkung 3: SBB iPhone App

Nach sharing und Notizbuch, heute mal Mobile. Auch wenn die Applikation der SBB erstmal wenig spannend klingt: Auch sie macht mir das (Web)Leben leichter. Vorbei die Zeiten in denen ich Billette an langsamen Automaten kaufen musste, oder in langen Schlangen am Ticketschalter warten.

Was die App kann
Startet man die Applikation kommt man direkt zur Seite Billette. Gekaufte anzeigen, neues kaufen, Spezialangebote, Verbundbillette und Sonderfunktionen, über die ich mir zum Beispiel Billette erstatten lassen kann, wenn der Zug nicht gefahren ist. Weiterhin gibt es natürlich den Fahrplan der SBB, meine Favoriten (falls man öfter die gleiche Strecke fährt), in der ich ohne viel klicken direkt wieder das gleiche Ticket kaufen kann.
Der Newsbutton gibt mir aktuelle Bahnverkehrsinformationen, sogar dieMedienmitteilungen (die ich mir noch nie angesehen habe) und den Bereich Tips und Tricks.  Dahinter verbergen sich einerseits technische Hinweise, falls etwas nicht klappt, wie auch Tips zur Reiseplanung und dem Billettkauf (wie kaufe ich von-nach-via?).

Wie es funktioniert
Der Einkauf funktioniert wirklich leicht und schnell und nachdem ich mein Billett erfolgreich erstanden habe, sendet mir der Server einen QR Code aufs iPhone und damit ist schon alles getan. Das Bordpersonal hat in seinen, wirklich übergrossen Handgeräten einen QR Code Scanner der dann das Billett überprüft. Allerdings sollte man immer ein Ausweisdokument dabei haben. Aus welchem Grund auch immer, will die freundliche Person der SBB immer noch meine Identität überprüfen. Man stelle sich vor, ich hätte als Dirk Worring ein Billett gekauft und dann wäre ich gar nicht Dirk Worring. Sondern vielleicht nur ein Freund von ihm. Nicht auszudenken, was das für Folgen haben könnte für die SBB.

Um das ganze zu Nutzen muss man sich zunächst auf der SBB Webseite für das Mobile Programm anmelden und seine Kreditkarten Daten hinterlegen. Auch das funktioniert schnell und benutzerfreundlich. Technische Probleme hatte ich bis dato weder auch der Website noch mit der Mobile App. Denn auch wenn man keine Netzverbindung hat kann man das Billett mit der QR Code anzeigen lassen. Alles in allem würde ich sagen, das System funktioniert zuverlässiger als die Abfahrtszeiten der Züge.

Somit wieder ein kleiner Helfer, der mit das Zugfahren so bequem macht wie das Fliegen – denn auch dort bin ich schon länger nicht mehr mit einem Papierticket am Gate gewesen, sondern borde den Vogel auch mit Handy und QR Code.
Danke Internet!

Nutzt ihr solche Ticketdienste auch? Was habt ihr in Benutzerfreundlichkeit und Technik für Erfahrungen gemacht bisher? Was fehlt Euch?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

5 Kommentare

image description
  1. Rico | 31.08.2010 21:58

    Ich habe ein Ticket 1 Minute zu spät fertig gelöst (dauert ja insgesamt 3-5 Minuten). Bei der Kontrolle 10 Minuten später wurde ich mit CHF 80.- gebüsst. Es war ja völlig offensichtlich, dass ich das Ticket regulär lösen wollte, trotzdem besteht die SBB auf einer Busse!!!

  2. Rolf Service | 20.08.2010 10:29

    ist eine gute Sache. Schade nur gibt es die Streckenabos (noch) nicht für’s Mobile.

  3. Patrick | 17.08.2010 16:25

    Hab ein GA… 😉

  4. Dirk Worring-Ramstoeck | 16.08.2010 12:00

    Also ich hatte die Probleme bisher nicht, hat immer tadellos funktioniert. Mitunter habe ich nur gemerkt, dass manche SBB Mitarbeiter ein wenig unwohl fühlten mit der neuen Technologie. Geklappt hat es aber trotzdem.

  5. Web Agentur | 16.08.2010 10:21

    Grundsätzliche eine Gute Sache. Ich hatte aber bis dato Probleme mit IPhone und dem SBB Ticket System. Vorallem darum, weil der Kondukteur den Code nicht einlesen konnte. Vielleicht hat sich das System inzwischen ja gebessert?

Kommentar schreiben

Please copy the string nb1qy1 to the field below: