ExitReality – Eine neue Dimension durchs Internet zu surfen

Für alle, die sich oft und gerne durchs World Wide Web klicken, eröffnet ExitReality eine ganz neue Dimension. Ähnlich wie in der virtuellen Chat-Welt Google Lively oder in der Online-Welt Second Life lässt sich durch das neue, kostenlose Browser Plug-in jede beliebige Website (auch die eigene) als plastische 3D-Umgebung darstellen und besuchen.

So wird die Social Network-Plattform Facebook beispielsweise als dreidimensionales Appartement abgebildet, das die User ganz nach ihren eigenen Wünschen einrichten und gestalten können. YouTube-Filme können gemeinsam mit Freunden im grössten Kino der Welt betrachtet oder sämtliche Flickr-Bilder in einer immensen Online-Galerie bestaunt werden. Wer sich anmeldet, kann seine Lieblings-Websites als Avatar erkunden und sich per Chat mit Gleichgesinnten austauschen. Während die Anzahl Räume pro Site unbegrenzt ist, wird die Zahl der Besucher auf 50 Gäste pro 3D-Raum eingeschränkt.

Für alle, die das Ganze noch nicht so richtig fassen können, erklärt Danny Stefanic, der Gründer von ExitReality, hier ganz ausführlich wie’s funktioniert.

Nebst dem Spassfaktor, will Danny Stefanic mit seinem Programm das Web für 3D-Werbung öffnen, und somit eine kreativere Präsentation von Produkten oder Dienstleistungen ermöglichen. So könnte eine Banneranzeige künftig beispielsweise hinter einem virtuellen Flugzeug her flattern, welches auf dem Bildschirm seine Runden dreht. Danny Stefanic ist überzeugt, dass die dreidimensionale Darstellung eine neue Herausforderung für das digitale Zeitalter darstellt. Bislang sei dieser Medientyp noch nicht im Massenmarkt angekommen.

ExitReality, meiner Meinung nach ein cooles Tool, das viel Spass verspricht. Gerade im Bereich Social Media sehe ich viele Anhänger und somit einiges an Potential. Allerdings spielt für mich der Zeitfaktor eine entscheidende Rolle und so bezweifle ich stark, dass ich die Zeit finden werde, das Weltgeschehen künftig per Spaziergang durch’s Web aufzulesen.

Was haltet Ihr von ExitReality? Ist schon jemand durch seine Lieblings-Website geschlendert?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

2 Kommentare

image description
  1. Hugo Beck | 22.09.2008 09:53

    Ich finde den Gedanken faszinierend und kann mir auch gut vorstellen, dass sowas funktioniert.
    Allerdings ist das wieder eine neue Site mit noch einem Login und Aufwand dran zu bleiben. Bin gespannt ob ExitReality den Durchbruch schafft.

  2. ymo | 22.09.2008 07:56

    Ich habe es mal kurz ausprobiert. Allerdings reisst es mich nicht vom Hocker. Ich denke Exit Reality ist nicht mehr als eine Spielerei, die nicht wirklich einen Nutzen bringt. Oder wo soll der liegen?

Kommentar schreiben

Please copy the string R3DO2Z to the field below: