Google Caffeine – Was hat sich geändert.

Yves Moret, 17.06.2010 1 Kommentare

Seit geraumer Zeit hat Google, unter dem Projektnamen Caffeine, an den Änderungen ihrer Indexierung gewerkelt. Die Umstellungen wurden jetzt vor einigen Tagen weltweit auf allen Google Datacentern eingeführt. Was bedeutet dies nun für Google, die User und die Leute die sich mit Suchmaschinenoptimierung beschäftigen? Ich will hier mal ein paar Antworten geben.

Google hat mit der Umstellung ihres Indexes vor allem erreicht, dass nun die Inhalte im Web sehr viel schneller indexiert werden. Vor der Reorganisation ordnete Google die Websiten auf verschiedenen Ebenen an. Jede Ebene bekam unterschiedlich schnell Besuch vom Google Spyder, abhängig von der Wichtigkeit der Schicht. Die grösste Schicht, welche den längsten Indexierungszyklus hatte, wurde nur alle paar Wochen indexiert. Für jede Indexierung wurde das komplette Web durchgecrawlt. Dies hatte zur Folge, dass die Indexierung neuer Inhalte deutlich verzögert wurde.

Neu hat sich Google der erhöhten Geschwindigkeit des Internets angepasst. Dienste wie Blogs, Twitter, Foren etc. haben dazu geführt, dass das Web in immer kürzerer Zeit mit mehr aktuellen Inhalten gefüttert wird. Um diesem Fact Rechnung zu tragen, hat Google die Indexierung deutlich erhöht. Die neue Infrastruktur unter dem Namen Caffeine verarbeitet pro Sekunde mehrere hunderttausend Dokumente parallel. Man kann sich hier drunter einen Papierstappel von fast 5 Km Höhe vorstellen. Dies ergibt für Google hunderttausende an Gigabytes frischer Daten im Index.

Vorteile für den User

Für den Google User bedeuten die Änderungen von Google ein Plus in Sachen Aktualität. Neue Inhalte werden sehr viel zeitnaher in Google gefunden. News und Blogbeiträge können bereits ein paar Minuten nach der Publikation in den Suchergebnissen auftauchen.

Veränderungen im SEO

Das wichtigste vorweg. Caffeine bedeutet einen Ausbau der Infrastruktur bei Google. Dies wird nur in wenigen Fällen zu einer Veränderung in den Rankings führen. Allerdings ist Google nun in der Lage, weitere Kriterien in ihren Algorythmus aufzunehmen, die früher aus technischen Gründen aussen vor blieben. Es ist also damit zu rechnen, dass sich hier in naher Zukunft etwas bewegen wird.
Wer allerdings bereits eine gut gerankte Site hat, muss keine grossen Befürchtungen haben, dass er auf einmal abtaucht. Die wichtigsten Kriterien werden nach wie vor das Mass der Dinge bei Google bleiben. Die Suchmaschine verfolgt ja immer noch das gleiche Ziel. Nämlich dem User die besten und relevantesten Informationen für seine Suche zu liefern. Nun einfach ein wenig aktueller.

Was sind eure Erfahrungen mit Caffeine? Haben sich die Rankings dramatisch verschoben? Werden eure Inhalte schneller gefunden?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

1 Kommentar

image description
  1. Webstandard-Blog | 17.06.2010 09:09

    Meine Erfahrung ist, dass die Beiträge bereits nach wenigen Minuten auf Platz 1 der SERPs sein können, diese dann später aber von aktuelleren Beiträgen abgelöst werden. Das Verhalten ähnelt der Abbildung der News. In Sachen Longtail hat sich bezüglich der Rankings nicht wirklich viel getan.

Kommentar schreiben

Please copy the string CBq4oE to the field below: