Corporate Blogs – zuerst vertrauen, dann werben

Die Online-Kommunikation steht heute vor einem revolutionären Wandel. Das Web 2.0 hat eine neue Gereration von Kunden erschaffen und somit auch ganz neue Rahmenbedingungen für die Unternehmens-Kommunikation festgelegt.
Aus passiven Konsumenten werden aktive Produzenten, die sich vor einer Auftragvergabe oder ihrem Kaufentscheid online über ein Unternehmen sowie dessen Produkte und Dienstleistungen informieren und ihre gesammelten Erfahrungen dann gleich noch weiter geben.

Leads generieren und Reputation stärken
Schnell wird klar, die Kommunikation im Netz nimmt zu und ein professionelles Reputationsmanagement wird immer wichtiger. Corporate Blogs stellen ein wichtiges Instrument in der Unternehmenskommunikation dar. Viele Unternehmen haben dies bereits erkannt und nutzen die Chance, bestehende Kunden aktuell zu informieren und neue Leads zu generieren.

Vertrauen schaffen und dann werben
Corporate Blogs bilden ein Teil einer neuen Online-Marketing Form, die sich Social Media nennt. Im Gegensatz zur Bannerwerbung geht es nicht darum, jedem Besucher das zu zeigen was weniger als 0,5% sehen wollen. Blogs werden nur dann gelesen, wenn sie brandaktuell sind. Schlechte Blogs haben keine Leser und somit auch keinen Werbeeffekt.
Denn erst wenn ich das Vertrauen des Lesers über eine längere Zeit gewonnen habe, wird er sich bei Bedarf bei mir melden. Ich empfehle mich also über das Know How, welches ich kostenlos zur Verfügung stelle.

Gemäss den neuesten Zahlen zu den Europäischen Online-Werbeausgaben, beeinflusst das Internet heute die Geschäftsprozesse insoweit, dass bereits 9% der befragten Unternehmen in den 16 grössten Länder Europas irgendeine Form von Web 2.0-Diensten in ihrem Betrieb anwenden. Mit 39 % stehen dabei Wikis und Blogs klar im Vordergrund.

Welche Erfahrungen habt Ihr mit Blogs gemacht? Welche sind lesenswert und zu welchen habt Ihr Vertrauen gewonnen?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

9 Kommentare

image description
  1. Dani | 17.09.2008 23:40

    Corporate Blogs werden in den USA mit viel Erfolg eingesetzt. Bei uns ist man noch zögerlich.

  2. Mogius | 17.09.2008 12:58

    Ein Corporate Blog ist für mich ein reies PR-Instrument. Ich kann dort als Unternehmen Diskussionen aufgreifen und führen.

    Aus meiner Sicht haben viel zu wenig Unternehmen erkannt, welches Potenzial in solchen Blogs liegt. Das wird sich in Zukunft bestimmt ändern und viele Firmen werden noch auf den Web 2.0 Zug aufspringen

  3. Pascal Nef | 17.09.2008 11:36

    Die Konsumenten informieren sich immer mehr, bevor sie Investitionen tätigen. Und zwar machen sie das immer mehr bei Infoquellen denen sie vertrauen. Wenn es nicht Freunde und Bekannte sind, dann geschieht dies immer mehr im Web. Dabei bietet ein Blog die ideale Plattform für eine Firma, sich mit fundierten Informationen zu ihren Produkten dem Kunden zu empfehlen. Schade werden diese Vorteile noch viel zu wenig erkannt. Das Problem wird sein, dass ein Blog halt nicht unmittelbar einen Verkauf auslöst. Dazu ist schon ein wenig Aufbauarbeit nötig.

    Hat jemand ein Beispiel für einen guten Corporate Blog?

  4. Stephan | 17.09.2008 10:36

    Wenn man sich einmal etwas damit beschäftigt wie sich potentielle Kunden Informationen im Kaufprozess beschaffen, ist es absolut unverständlich wieso Firmenblogs nicht aktiver genutzt werden. Blogs werden von Käufern schon heute als wichtige Informationsquelle betrachtet, übrigens nicht nur im B2C sondern auch im B2B Bereich.

  5. Hugo Beck | 17.09.2008 09:26

    Ich sehe das genau so. Ein Blog ist in erster Linie ein Marketing Instrument der neuen Generation. Bannerwerbung wird irgendwann ausgedient haben und solche Instrumente übernehmen.
    Allerdings finde ich die Zahl mit 9% noch etwas klein aber das kommt sicher noch und die early adopters werden das Rennen machen.

    Apropos Social Media, gibt’s Beispiele von Firmen die Projekte im Bereich Social Media umgesetzt haben?

  6. Milo | 17.09.2008 10:21

    Ich schliesse mich der Meinung von Sandra und Martin an, sehe Corporate Blogs als immer wichtiger werdendes PR-Instrument. So bieten Blogs die Möglichkeit, zu branchenspezifischen Themen Stellung zu nehmen und sich durch die ausgewiesene Fachkompetenz von der Konkurrenz abzuheben. Ausserdem können sich die Medien durch Corporate Blogs Informationen aus erster Hand beschaffen.

  7. Martin Hunkeler | 17.09.2008 10:10

    Ein Firmenblog wird das Kommunikationsinstrument der Zukunft sein. Was sage ich auch – der Gegenwart. Nur haben es leider noch nicht viele Firmen gemerkt. Stattdessen werden in den Printmedien teure Publireportagen gebucht oder wird rumgemeckert, dass die eigene Reputation den Bach runter geht, nur weil die Presse einen schlechten Artikel geschrieben hat. Wieso das Heft nicht selber in die Hand nehmen? Es war noch nie einfacher als heute im Web 2.0.

  8. Ladina | 17.09.2008 10:04

    Ich denke Corporate Blogs sind ein wunderbares Kommunikations-Instrument für den Austausch mit den eigenen Kunden und sonstigen Interessensgruppen. Ein Unternehmen kann seiner Kundschaft via Corporate Blog Informationen über das eigene Business zur Verfügung stellen und dann anhand des Feedbacks abwägen, wie die Kunden zu den Ideen, Projekten, neuen Produkten etc. stehen. Entscheidend ist jedoch, dass der Austausch ehrlich, transparent und stimmig ist.

    Ich als Konsumentin sehe und nutze Corporate Blogs in erster Linde um mich über aktuelle Trends zu informieren oder neues Wissen aufzulesen. Spricht mich ein Unternehmen mit den jeweiligen Blogbeiträgen an, abonniere ich mir den RSS-Feeds und bleibe so up to date.

  9. Sandra | 17.09.2008 10:03

    Firmen sollten eigene Blogs betreiben. Ich denke das Blogs in den nächsten 2-3 Jahren in Zusammenhang mit den RSS Feeds die Modernen Newsletter darstellen.

Kommentar schreiben

Please copy the string 3mwGig to the field below: