Das Internet im Internet

Schnell mal bei Farmville ein paar Kühe melken oder Karotten anbauen ist für viele User auf Facebook der Spass zwischendurch. Doch es gibt nicht nur so kleine Spiele auf Facebook – nein, das Social Network hat einiges mehr zu bieten.

Ursprünglich war ja Facebook zum Kontakte knüpfen, austauschen und präsentieren gedacht. Doch immer mehr User nutezn Social Networks zur persönlichen Unterhaltung. Bei Facebook ist es sogar noch deutlicher als bei anderen wie zum Beispiel StudiVZ.

Doch wie schon erwähnt in den tiefen Facebooks sind einige Apps verborgen die wirklich für den Alltag brauchbar sind.

User können mit der App „Picnik“ bei Facebook online eigenen Bilder bearbeiten: Farbkorrekturen, Zuschneiden oder rote Augen entfernen beherrscht das Tool bereits. Dann wäre da noch die Applikation Fileshare. Mit dieser können Nutzer Dateien austauschen. Files ist das Tool für den Speicherplatz – eine virtuelle Festplatte mit bis zu einem Gigabyte Speicherkapazität – wer sagt da schon Nein dazu. Mit Roomster können sich Wohnungssuchenden und Anbietern schon vor dem ersten Treffen ein Bild des Gegenübers zu machen. Zimride ist eine Mitfahrzentrale bei der man sich vor dem gemeinsamen Roadtrip schon beschnuppern kann.

Der Nachteil – diese Apps funktionieren alle erst in den USA, Kanada und Grossbritannien.

Bei den Apps setzen die Netzwerke auf das Open-Source-Konzept. Jeder und jede kann eine App erstellen, sofern er deren Programmierung beherrscht. Ob eine App erfolgreich ist hängt weniger vom Budget ab als von einer guten Idee. Ein gutes Beispiel dafür ist die App „Langenscheidt Audio Sprachkurs Englisch“. User die diese App installiert haben bekommen jeden zweiten Tag einen Audiokurs inklusive Vokabeln und Grammatik. Das Angebot ist natürlich gratis – gleichzeitig nutzt es der Marke Langenscheidt.

Künftig soll es noch mehr solcher Apps geben. Geplant sind auch kollaborative Werkzeuge, wo man gemeinsam Dokumente bearbeiten kann. Und irgendwann müssen wir gar nicht mehr aus Facebook raus und können alles in einem Social Network tätigen.

Welche Apps sind für dich unabkömmlich?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

1 Kommentar

image description
  1. Maike Reuss | 7.06.2010 10:32

    Mein Traum – eine Plattform für Alles !!! Folgende Apps würde ich beim Weihnachtsmann direkt bestellen:

    …die was fehlt in meinem Kühlschrank App.
    …die abends „mir vorlese App“ u.a. mit den Nachrichten
    …die Hausausfgaben Korrektur App für meinen Sohn
    …die Italienisch „Passato Prossimo“ App für meinen Italienischkurs

    uvm.

    Freue mich auf die ersten Facebook Apps in der Schweiz und weitere interessante Blogs von euch.

Kommentar schreiben

Please copy the string 401dK6 to the field below: