Du bist der BOSS!

Erst war es DSDS, wo man mitbestimmen konnte, wer die Charts erstürmen soll – heute ist es Social Media. Die Facebook-Gruppe „Du bist der Boss!“ ist die weltweit erste Social Media Plattenfirma und macht alle Mitglieder zum Plattenboss – heisst es. Alle gemeinsam sollen abstimmen, welcher Newcomer einen Plattenvertrag erhält.

Initiator des 1. Social Media Music Labels ist der Grammy Juror „Al Walser„. Die zigtausend Facebook-Mitglieder sind allesamt Plattenboss und stimmen gemeinsam über Künstler, Songs, Coverdesigns und Musikvideos ab. Der mit den meisten Stimmen gewinnt und bekommt einen Plattenvertrag.

Die Newcomer sollen sich mittels Youtube-Video bewerben. Das Voting läuft danach wie bei den TV-Casting-Shows. Alle Mitglieder können über Klicks und Kommentare für ihren Favoriten abstimmen. Um einen Titel in die Chats zu bringen, braucht es binnen 48 Stunden mindestens 2000 Downloads. Jeder Download kostet höchstens 99 Cent. Die Erlöse werden für den ganzen Krimskrams wie Künstlerförderung, Produktion, Pressearbeit und dergleichen eingesetzt. Das Engagement der Label-Mitglieder bei Facebook wird wertgeschätzt: Sie werden im CD-Booklet namentlich erwähnt.

Schöne Idee im Grossen und Ganzen. Aber mich traf fast der Schlag, als ich auf ihrer Seite socialmedia-records.com vorbei surfte. Sieht nach einer Notlösung aus – was mir Al Walser auch bestätigt hat. „Es gehe darum, dass sie alle Mail-Adressen sammeln können“.

Meine Nase juckt wiedermal. Und dies ist nie ein gutes Zeichen für eine Aktion. Schauen wir ins zwei Monaten nochmals drauf und urteilen dann.

Was denkst du darüber?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

1 Kommentar

image description
  1. bernhard mauser | 28.05.2010 06:44

    super sache! ma schaun was die für musiker pushen.wird nicht einfach erfolg damit zu haben, aber finds super. mein tip an den schreiber der geschichte: wenn die nase juckt, schneuzen hilft da immer, dann kommt der rotz richtig raus!

Kommentar schreiben

Please copy the string 46ag6R to the field below: