#ashtag: Ich will nur noch heim

Zug, Bus, Fähre, zwei Tage, einige Länder und eine Menge Kohle: So beschreibt eine meiner Facebook-Freundinnen ihre Heimreise von Irland nach Zürich. Und sie ist nicht die einzige, die ihre vulkanbedingte Odyssee über ein Social Network dokumentiert.

Auch bei Twitter kann das Schicksal der Masse nachgelesen werden. In den letzten paar Tagen sind Stichwörter wie Aschewolke, Vulkan und Flugverbot im Gebrauch wie nie zuvor. Auf diese Art können sich die Nutzer, die unter dem selben Schicksal leiden, schnell untereinander austauschen.

Die Reiseplattform Lonely Planet ist ebenfalls auf Twitter vertreten. Sie versucht zur Zeit, die Geschichten der Gestrandeten sammeln. Mittels dem Stichwort „Ipash“ werden alle Nachrichten versehen, die eigene Leidensgeschichten erzählen. In diesem Zusammenhang wird klar, wie viele Personen derzeit versuchen, mit Bus, Bahn und Boot nach Hause zu gelangen.

Passend dazu entdecken nun auch Hotels, dass sie über Twitter Zimmer verticken können. Ebenfalls werden den Usern Fahrgemeinschaften sowie Privatunterkünfte angeboten. Aktuelle Infos zu Flughäfen und Airlines sind machmal auch nicht leicht zu finden, und die Hotlines sind immer besetzt. Doch einige gehen mit guten Beispiel voran. Ganz vorne liegt zur Zeit die Swiss. Die Swiss lässt ihre Fluggäste nicht im Stich und informiert sie täglich einige Male via Facebook. Social Media beweist auch hier wieder seine Vorzüge. Die Vernetzung von jenen, die Hilfe suchen und Hilfe anbieten, funktioniert im Fall des Vulkans erstaunlich gut. Die meisten dieser Berichte werden wohl in kurzer Zeit zu unterhaltsamen Reisegeschichten avancieren.

Was aber auch noch spannend ist: Auf Facebook wurden mehrere Fangruppen für den Vulkan gegründet. Auch auf Twitter hat der Vulkan schon fast 2000 Follower. Wozu, frage ich da nur.

Langsam beruhigt sich die Lage ja wieder. Jetzt bin ich gespannt auf eure Geschichten. Sitzt ihr immer noch fest? Wurde euer Heimweg dank den Sozialen Netzwerken beschleunigt?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

Keine Kommentare

image description

Kommentar schreiben

Please copy the string GGWHGJ to the field below: