Suchmaschinenoptimierung (SEO) How To – Teil 10/11, Linktechnik

Zur Suchmaschinenoptimierung einer Website gehören Links die themenrelevant sind und von anderen Seiten auf die Site verweisen.

Um die Bekanntheit dieser Seite zu steigern, spielt die Linkpopularität einen grossen Faktor für das gute Listing in den Suchmaschinen.

Weitere Posts aus der Suchmaschinen How To Serie:

Generelle Info
1.) Indexierung, 2.) Was Google sieht, 3.) Keywords richtig wählen
Onpage Optimierung
4.) Title Tag, 5.) Metatags, 6.) Seiteninhalt, 7.) Hürden für Google
Offpage Optimierung
8.) PageRank, 9.) Linktext, 10.) Link-Technik, 11.) Inhalt der Linkseite
12.) Analyse von SEO, 13.) Pagespeed

Was sind eure Erfahrungen?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

14 Kommentare

image description
  1. Dieter | 19.01.2011 16:16

    Wirklich interessante Reihe, die mich als Otto-Normal-User über Seo aufklärt. Einzig eine Frage habe ich aber immer noch, die mir bisher keiner so wirklich ausreichend erklären konnte. Was oder vielmehr wie gelangt man in die Google Trends?

  2. Philipp Sauber | 22.03.2010 23:34

    @Robert, danke für den Input mit alexa. Tönt interessant, müssen wir sicherlich mal testen. Hier noch der Link zu unserem Blog, der bei alexa gerated ist: http://www.alexa.com/siteinfo/website-marketing.ch

    Betreffend Links aus Social Networks und Blogs bin ich überzeugt, dass Google die auch mit-wertet und ich denke das wird in Zukunft immer ein heisseres Thema.

  3. Robert | 22.03.2010 21:40

    @Corinne Backlinks aufbauen ist sehr mühsam, man kann eventuell sogar schlafende Backlinks wecken, indem man z.B. zu http://www.alexa.com/siteinfo/parkplace.de verlinkt, so finden es die Roboter auch. Hierzu gibt es ein paar Beispiele.

    Ich bin der Ansicht, dass auch nofollow Links Auswirkungen für das Ranking haben können. Das „G“ lässt mit Sicherheit auch Twitter in die Ranking Statistik einfließen, da sich hier auch Trends abzeichnen können.

  4. Philipp Sauber | 18.03.2010 23:59

    @Corinne Links bekommt man leider nicht einfach so. Heut zu Tage sind Links ein kostbares Gut und werden meist nur verkauft. Man muss also selber ein Weg finden, wie man zu Backlinks kommt, ohne viel Geld dafür auszugeben.

  5. Corinne | 16.03.2010 14:44

    @Philipp How To Linktechnik zeigt uns leider nur was uns nichts bringt. Wäre doch schön ein paar Tipps für brauchbare Links zu bekommen.

  6. Yves Moret | 16.03.2010 13:03

    @unbekannt

    Ich finde die Idee, einen SEO Auftrag zu pausieren eher merkwürdig und frage mich auch, wie dies von statten gehen soll. Onpage ist ja alles gemacht und offpage bei der offpage Optimierung kann das locker auch ein paar Monate gehen, bis sich was in den Rankings abzeichnet. Wenn die Rankings dann schlussendlich doch gesunken sind, kann man dann nach der Pause wieder beginnen die Linkpower aufzubauen.

    Irgendwie geht es mir wie @Oliver. Macht es wirklich Sinn, SEO für weniger als ein Jahr zu betreiben? Finde ich zweifelhaft.

  7. Oliver | 16.03.2010 10:21

    @unbekannt 😉 ich hatte einem kunden eine schön seo optimierte website gemacht. jede einzelne seite hatte ein eigenes title tag. doch leider hatte dieser kunde auch so ein laufendes unkündbares abo für seo. die haben doch glatt die site gehäckt und alle title tags bis auf 5 gleichgeschaltet. weil in seinem abo nur 5 unterschiedliche title tags enthalten waren. unglaublich, und für die verschlechterung bezahlt er jeden monat.

    beim angebot welches du beschreibst ist ja sonnenklar dass nur er profitiert.

  8. Unbekannt | 16.03.2010 10:14

    @Oliver: vielen Dank für dein feedback. Genau hier liegt eben das Problem begraben, denn wir können die Arbeit natürlich nicht zu 100 % kontrollieren. Einzige Möglichkeit bietet eine Kontrolle des Rankings über eine längere Zeit hinweg; aber da sich die Auswirkungen natürlich auch erst verspätet zeigen können, ist auch diese Art der Kontrolle unsicher.

    Habe noch eine kurze andere Frage zum Thema „nofollow“. Ein bekanntes Bewertungsportal bietet zur Zeit intensiv Kooperationsmöglichkeiten für Destinationswebseiten an. Dabei soll auf der Startseite der Destinationsseite das Logo mit Link eingebunden werden – im Gegenzug erhält die Destination eine Kurzpräsentation auf der Startseite des Portals über eine Randombox (allerdings „nofollow“ und im Random mit zahlreichen anderen Destinantionen).

    Nun meine Frage: meint ihr das Angebot kann interessant sein, oder profitiert dabei nur eine Seite, und zwar jene der Bewertungsplattform?

  9. Oliver | 16.03.2010 09:53

    @unbekannt ich finde es irgendwie seltsam wenn seo monatlich abgerechnet wird. würde mich interessieren was die dann da genau machen. irgendwann ist die site ja fertig optimiert.

  10. Mariusz | 16.03.2010 09:32

    Fuer viele ist nofollow eh nicht sinnvoll. Siehe hier:
    http://www.seomoz.org/img/upload/pr-sculpting-flowchart.gif

    NF Links uebergebn zwar keinen Linkjuice, sind aber gerade bei neuen Seiten trotzdem wertvoll. Man weiss aber, dass der Spider trotzdem crawlt und die Seite in den Index aufnimmt (siehe Artikel von Search Engine Land).

    PS: Mit dem Quirk SearchStatus plugin fuer den Firefox kann man Nofollow Links hervorheben.

  11. Oliver | 16.03.2010 09:28

    Danke für die Infos. Noch ein Tipp, hier gibt es ein nettes Firefox Plugin. Damit lassen sich unter anderem nofollow links markiert anzeigen:
    http://www.quirk.biz/searchstatus/

  12. Unbekannt | 16.03.2010 09:23

    Hallo,

    ich verfolge die How to – Reihe nun bereits seit längerer Zeit und möchte eine allgemeine Frage zum Thema Suchmaschinenoptimierung stellen.

    Aufgrund eines limitierten Budgets muss die durch eine Webagentur betreute Suchmaschinenoptimierung (deutschsprachig) für den Zeitraum mehrerer Monate ausgesetzt werden. In dieser Zeit werden wir uns rein auf die Optimierung für die ital. Sprache beschränken.

    Wäre davon grundsätzlich abzusehen? Oder wie schätzt ihr eine solche „Aussetzung“ ein?

Kommentar schreiben

Please copy the string FPUL12 to the field below: