Suchmaschinenoptimierung (SEO) How To – Teil 6/11 – Inhalte (OnPage)

Das waren noch Zeiten, als man mit einer soliden On-Page Optimierung und den Keywords im Inhalt in die Top 10 bei Google rutschte. Nun, die Zeiten sind definitiv vorbei, trotzdem sollte man die Inhalte einer Website nicht komplett ausser Acht lassen.

Google & Co können eine Site nur dann platzieren wenn sie deren Inhalt kennen. Wie Google an die Inhalte ran kommt und auf was geachtet werden sollte wie immer im Video.

Wie Suchmaschinenoptimierung funktioniert und auf was geachtet werden sollte, habe ich in einer Serie von Posts aufgezeigt. Hier die Themen der Posts.

Generelle Info
1.) Indexierung, 2.) Was Google sieht, 3.) Keywords richtig wählen
Onpage Optimierung
4.) Title Tag, 5.) Metatags, 6.) Seiteninhalt, 7.) Hürden für Google
Offpage Optimierung
8.) PageRank, 9.) Linktext, 10.) Link-Technik, 11.) Inhalt der Linkseite
12.) Analyse von SEO, 13.) Pagespeed

Welche Faktoren beachtet Ihr bei der Inhaltspflege?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

11 Kommentare

image description
  1. Yves Moret | 17.02.2010 08:14

    @Pilipp Pistis
    Vielen Dank für deinen Input. Achte im Titel doch noch drauf, dass dein Keyword möglichst weit vorne im Titel steht. Je weiter vorne um so wichtiger für Google.

    Zu deinen Fragen: Die wichtigsten Formatierungen sind die Titel. h1 am wichtigsten und je „kleiner“ der Titel um so weniger wichtig. Strong Formatierungen sind nicht sooo wichtig. Generell ist zu sagen, dass die Formatierungen im Inhaltstext nur ein kleines Detail sind und von Google zwar gewichtet werden, aber nicht sehr stark.

    Für den Inhaltstext auf der Startseite gibt es kein Mengenrezept. Es sollte dort für Google einfach ersichtlich sein, um was es auf der Site geht. Der Text auf der Startseite sagt Google am meisten über die Relevanz. Viel kannst du rausholen, wenn die Navigation relevante Keywords enthält und auf den jeweiligen Zielseiten auch wieder relevanter Text zu finden ist.

  2. Oliver | 17.02.2010 08:34

    @Phil: Es geht nicht nur um die Suchmaschinenoptimierung sondern auch um Usability. Da wo „Herzlich Willkommen“ steht könnte nämlich auch eine Information mit Inhalt stehen, welche dem User sagt wo er sich befindet oder was hier angeboten wird. Klar kann das auch an einem anderen Ort stehen, aber dieses verliert an Wirkung umso mehr es von unnötige Elemente umgeben ist.

    Also was für Google gut ist ist auch für den Menschen gut.

    Und unnötig ein zusätzliches Bild einfügen ist auch blöd, Ladezeit ist auch ein wichtiges Kriterium fürs Ranking.

  3. Phil | 16.02.2010 19:32

    Herzlich Willkommen würde auch ich nicht in eine h1 Headline schreiben. Mit h1 formatiere ich eines der Hauptkeywords.
    Wenn jmd auf sein Herzlich Willkommen nicht verzichten möchte, kann er daraus eine Grafik machen (kann ja dann so aussehen als ob es eine h1 Schrift wäre) oder es im Einleitungstext erwähnen.

    Damit habe ich immer recht gute Karten:
    Keyword im Titel
    Keyword in der h1 Schrift
    Keyword relativ am Anfang im Text
    Keyword fast zum Schluss nochmal erwähnen

    Ein Kollege hat das bei einem seiner Kunden gemacht. Nach ca. zwei Wochen war die Seite bei den gewünschten Keywords auf Platz 2 gelistet.
    (Mitbewerber haben gar nicht auf SEO geachtet, Vorteil für den Kunden)

    kurze Frage: was sind für euch die wichtigsten Formatierungen für den Inhalt?

    Frage Nummer 2: macht es wirklich so viel aus, wenn ich meine Keywords mit einem strong Tag formatiere? (damit es für den Benutzer nicht fett dargestellt wird, über CSS anpassen: strong { font-weight: normal; }

    Ich bin gerade dabei meine Startseite zu optimieren, würde mich über Feedback freuen. Möchte ja etwas dazulernen.
    http://www.sitecreation.de/

    Frage Nummer3: Ist euch viel Text auf der Startseite wichtig? Sie sollte mehr als 250 Wörter haben, ist mir aber ein bisschen zu viel. Möchte meine Startseiten nicht immer so überfüllen.

    Viele Grüße
    Philipp

  4. Oliver | 16.02.2010 17:26

    Das mit dem „Herzliche Willkommen“ begreiffen noch immer nicht alle.

    Informationen ohne Inhalt sollten grundsätzlich weggelassen werden. Was beim Design gilt (Form follows Function) gilt auch bei Texten insbesondere im Web.

    Hier gibts noch ein guter Blogbeitrag dazu:
    http://www.webdesign-edenkoben.de/herzlich-willkommen-muss-weg/

    Cheers – Oli

Kommentar schreiben

Please copy the string oUEB23 to the field below: