Apple und Microsoft – Schmieden sie an einer Allianz gegen Google?

Yves Moret, 28.01.2010 2 Kommentare

Wie in der „Business Week„, unter Berufung auf zwei mit der Sache vertrauten Personen, zu lesen ist, schmieden die beiden Erzrivalen Microsoft und Apple einen Pakt gegen den führenden Suchmaschinenanbieter Google. Wo liegen wohl die Gründe dafür, dass sich die beiden Big Player des Computermarktes auf einmal so lieb haben?

Seit einigen Wochen führen Apple und Microsoft Verhandlungen in denen es darum geht, dass Apple Microsofts Suchmaschine Bing zum Standard auf dem iPhone macht. Auch über die Integration von Bing in Apples Browser (Safari) für Desktop-Computer und Laptops soll verhandelt werden. Das würde dazu führen, dass der iPhone-Nutzer oder Mac User nur über eine Änderung der Einstellungen auf die Google Suche wechseln könnte. Erfahrungsgemäss nutzt der durchschnittliche User die Suchmaschine, die ihm von der Software vorgegeben wird. Das verhält sich gleich wie die Wahl des Browsers. Wenn ein Internet Explorer vorinstalliert ist, wir dieser in der Regel auch verwendet.

Im Moment nutzen die mobilen User auf ihren Handys zu 86% Google und nur zu 11% Bing für ihre Recherchen.

Wo liegen die Ziele dieser Koalition?

Ganz klar verfolgen beide Partner dieses Pakts verschiedene Ziele. Bei Microsoft (MS) liegt der Grund ganz klar in der Stärkung ihrer neuen Suchmaschine Bing. MS hat in den letzten Monaten ziemlich in die Suchmaschine investiert und zahlreiche Neuerungen implementiert. Dennoch führt Bing ein ziemliches Schattendasein neben Google. Mit der Nutzung der jeweiligen Suchmaschine sind natürlich auch immer die Werbeeinahmen direkt damit verbunden, um die es schlussendlich bei Microsoft geht.

Obwohl Apple keine eigene Suchmaschine anbietet, stehen die Werbeeinahmen bei Apple sicherlich auch nicht gerade im Hintergrund. Bloomberg hatte sich auch schon dahingehend geäussert, dass Apple nach Mitteln und Wegen sucht, auf den iPhones Werbung plazieren zu können. Obwohl Googles Smartphone „Nexus One“ das iPhone direkt konkurrenziert, denke ich nicht, dass dies der Grund ist, dass sich Apple mit MS verbündet. Immerhin ist MS auf dem Handymarkt mit Windows Mobile auch sehr aktiv.

Ich persönlich glaube noch nicht so richtig daran, dass sich die beiden Konzerne, jetzt auf einmal, ganz fest lieb haben. Es würde mich auch nicht wundern, wenn Apple plötzlich mit Google eine Koalition eingeht. Immerhin würden sie von der Philosophie her besser harmonieren und letztlich entscheidet auch immer das liebe Geld. Wie seht ihr die Sache? Freue mich auf eine spannende Diskussion.

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

2 Kommentare

image description
  1. Yves | 28.01.2010 16:45

    Das mit dem Ändern der Einstellung ist eben der Haken an der Sache. Die meisten User nutzen einfach die Standardeinstellung. Ich denke, dass nur Poweruser solche Änderungen vornehmen oder gar die APP nutzen.

  2. Moe | 28.01.2010 16:37

    Ich denke nicht, dass sich die beiden „Erzfeinde“ nach über 30 Jahren plötzlich wieder lieb haben werden.
    Die Gerüchteküche brodelt, gerade jetzt im Januar – CES, Apple´s iPad Keynote, Google´s Nexus One – es geht hoch her.

    Generell hätte ich nichts dagegen, wenn auf meinem iPhone unter „Karten“ der Dienst von bing laufen würde. Ich finde die Kartendarstellung innovativer (vor Allem die Vogelperspektive hat es mir angetan), oftmals sind auch die Bilder aktueller als bei Google Maps.
    Bedenken hätte ich allerdings bzgl. der Performance – rein nach dem Motto: „Never Change A Running System“, bin ich kein Freund davon etwas zu ändern oder gar zu ersetzen, was gut läuft (seinen Dienst tut). Es dürfen keine Einschränkungen für den Benutzer auftreten.

    Bei der Suche sehe ich das allerdings anders. Ich möchte schon weiterhin über Google suchen, finden, analysieren.
    Als Marktführer gibt Google den Ton an und es ist gerade im Bereich Online Marketing wichtig, die Platzierungen bei dem „Global Player Google“ ständig im Blick zu haben. Das ich das unterwegs auf dem iPhone/iPod erledigen kann ist ein Bonus.

    Selbst wenn Apple den Suchdienst von Bing als Standard deklarieren würde, so kann dieses in den Einstellungen immer noch geändert werden. Sollte das auch unterbunden werden (wovon nicht Auszugehen ist), so gibt es ja immerhin noch die Google Suche als APP :).

    Grüße aus Kölle,
    Moe

Kommentar schreiben

Please copy the string bZrksw to the field below: