Twitter-Tasting

weinbildWeinverkostungen fanden bisher meist in einem Weinkeller oder in der guten Stube statt. Nun gibt es eine Online-Variante davon: Seit einiger Zeit verabreden sich ein paar Nasen aus Deutschland reglmässig auf Twitter, um zur gleichen Zeit den gleichen Wein zu degustieren.

Unter dem Hashtag #twv liest sich das dann etwa so: „Schöne hellgelbe Farbe und eine erste Überraschung in der Nase“. Mit diesen Worten umschreibt ein Weinhändler einen Riesling aus dem Rheingau. Oder: „Schraub Schraub Schraub“ ganz zu Beginn – schliesslich sind immer weniger Weine mit einem Korken verschlossen. Von diesen Aktionen haben auch die Weinhändler etwas. Sie stellen für die Twitterer jeweils ein Probierpaket mit zwei Weinen zusammen und sorgen so dafür, dass alle Teilnehmer auch den gleichen Wein vor sich stehen haben. Die Idee dieser Weintastings ist nicht neu. Solche Aktionen fanden schon immer mal wieder statt, aber lange nicht so regelmässig wie heute.

In Deutschland ist die Twitter-Weinszene, gepusht durch führende Köpfe wie dem Fachjournalisten Mario Scheuermann, der bald jeden Winzer und Händler zu einem Twitteraccount überredet hat, ausgesprochen lebendig. Auch verschiedene Schweizer Online-Weinhändler haben das Potenzial von Twitter erkannt zu und tauschen sich sogar untereinander über Wein im Web 2.0 aus. Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis es auch hierzulande Onlinedegustationen geben wird.

Wein, Internet und Twitter – eine Kombination, die etwas werden könnte. Findet ein Wein Anklang in der Onlinewelt, wirkt sich das schlussendlich auch positiv auf die Verkäufe aus.

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

2 Kommentare

image description
  1. www.weindegu.com | 29.01.2010 14:32

    Schweizer Première: Weindegustation via Twitter – die erste Twitter-Degu startet am 7. Februar. Infos: http://www.weindegu.com

  2. Pascal Burckhardt | 25.01.2010 13:16

    Ja wir Twittern mit unserm Weinblog http://www.weinheiten.ch auch

Kommentar schreiben

Please copy the string KqJVHE to the field below: