Augmented Reality – Aug.. was bitte?

Wieder so ein neues Wort im Umlauf, alle Tech-Gläubigen reden davon, der grosse Rest weiss erstmal nicht so richtig was es heisst und noch viel weniger wofür man es brauchen kann.

Dabei finde ich, es ist eine wirklich brauchbare Enwicklung die uns da ins Haus steht. Kein verrücktes Sience Fiction Zeug, dass keine vernünftige Anwedung im Alltag findet, sondern -wenn es denn gut gemacht ist- ein sehr nützliches Helferlein das in naher Zukunft sicherlich einiges einfacher machen wird. Die richtig guten Anwendungen fehlen aber derzeit meines Erachtens nach noch.

Hier noch der Link für die mobilen Freunde des Bewegtbildes.

Was sind Apps und Anwedungen die Ihr Euch wünschen würdet? Oder haltet Ihr das ganze doch für reine Spielerei die bald wieder verschwunden ist?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

5 Kommentare

image description
  1. capo | 8.12.2009 14:22

    Heute erschienen.

    Google Goggles
    http://www.chip.de/news/Google-Goggles-Foto-Erkennung-fuers-Android-Handy_39275233.html

    Ein weiterer schritt in die AR welt!

  2. Chris W. | 8.12.2009 11:39

    @Dirk
    Ich dachte es funktioniert nur nicht, weil ich keinen Kompass habe. Denn peakAr funktioniert, aber nur wenn ich die Berge mit der Kamerw wirklich erfasst habe. (Hab ich so zumindest verstanden)

  3. Dirk Worring | 8.12.2009 11:14

    @Chris: ja, Video Data Layer geht halt nur mit Video Funktion 🙁 und die hat das alte G3 ja noch nicht.

    @Capo: Ich bin auch sehr gespannt wie es weitergeht da, wann die ersten Apps in Zürich verfügbar sind, die mir das finden der richtigen Bar oder die Infos einblenden die mir das „Ausländerleben“ einfacher machen.

  4. Capo42 | 8.12.2009 08:32

    AR wird gross werden. Da bin ich überzeugt! Sobald kompass und bewegungssensoren feiner einstellbar sind und die prozessoren damit umgehen können. Es wird noch eine zeit dauern. Das ist klar. Ich freu mich aber auf die AR zeit. Wenn ein blick auf eine marke reicht im mir die noterndigen infos zu geben.
    Ein einfacher link zu Wikipedia wird es am anfang sein. Später dann detailiertere infos auch vom Hersteller selber. Ich sehe auch die verbindung zu Printmedien am anfang von AR. Ähnlich dem bekannten Beetag. Nur muss das ganze mehr Usability und geschwindikeit haben.

  5. Chris W. | 8.12.2009 07:57

    :.( Ich hab leider noch ein 3G. Da machen solche Apps nicht all zu viel Spass…

Kommentar schreiben

Please copy the string RUlJ98 to the field below: