FOWA in London – lohnen sich solche Trips überhaupt?

fowa09FOWA oder Future of Web Applications heisst die Konferenz die bereits zum zweiten Mal in Europa, genau in London, statt gefunden hat. Wie immer stellt sich bei Konferenzen oder auch Messen die Frage, ob man da überhaupt was dazu lernt und sich somit das Reisli auch lohnt.

Der Frage sind wir nachgegangen und haben die beiden Tage in zwei Posts (der nächste folgt die Woche) zusammengefasst.

Durch aus lohnenswert also oder seht Ihr das anders? Was haltet Ihr von Konferenzen im Web-Bereich?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

10 Kommentare

image description
  1. Dirk Worring | 13.10.2009 12:20

    Auch ich sag erstmal Danke für die Kritik und den Kevin Rose / Alex Albrecht vergleich 🙂
    Das schöne an solchen Konferenzen ist für mich, dass man auch auf Sachen „gestossen“ wird, die man selbst nicht gesucht hätte. Darüber hinaus ist es auch immer wieder motivierend den Spirit der ganzen Community aufzusaugen und wie Philipp schon sagte, sich was bei anderen guten Rednern abzuschauen.

  2. Philipp Sauber | 13.10.2009 12:18

    @Milos das mit dem Ton müssen wir verbessern. Wenn ich alleine aufnehme, habe ich ein Mic am Kragen. Und, dass Du uns mit Diggnation vergleichst ist ein riesen Kompliment, Danke!

    Beim Punkt mit der Inspiration gebe ich Dir speziell recht, man sieht wieder mal was andere beschäftigt, woran sie arbeiten und wie sie’s präsentieren.
    NYC ist für mich auch kein Thema auch wenn’s mal super spannend wäre einen Web 2.0 o.ä. Event in den USA zu besuchen.

  3. Milos | 13.10.2009 09:20

    Erstmal recht herzlichen Dank für die Zusammenfassung. Das mit der „Qualität“ kann ich nur unterstützen. Bessere Tonqualität wäre sicher auch nicht schlecht. Ansonsten.. cool. Ihr erinnert mich einwenig an die Jungs von digg.com und an mein #geheimprojekt

    Aber zurück zum Thema. Wie auch @avongunten denke ich, dass die Wahl des Events stark von der eigenen Situation und den eigenen Interessen abhängt und insofern in erster Linie eine „persönliche Bereicherung“ darstellen. Klar, man kann viele, sehr viele Informationen auch online abrufen, doch meiner Meinung nach sind solche Events eine grosse „persönliche Inspiration“. Ich persönlich war noch nie an der FOWA… mich interessiert da schon eher die FOWD. Die diesjährige findet in in NYC statt und ist für mich somit auch kein Thema. Aber eventuell 2010. Mal gucken!

  4. Philipp Sauber | 12.10.2009 23:22

    @dworni wir nehmen immer gerne Hinweise zur Verbesserung der Qualität entgegen.
    Ich werde nächstes Jahr auf jeden Fall schauen, dass ich wieder dabei bin. Die Reise vom Airport City zur Konferenz dauert allerdings fast so lange wie der Flug und die Wartezeit am Flughafen Zürich.

  5. @dworni | 12.10.2009 22:45

    Danke für die Zusammenfassung, war sicher sehr interessant. Hoffe ich schaffs näxtes Jahr mal nach London.
    Äh, das Video ist aber ingesamt etwas -gähn- langweilig gesprochen / optisch wenn ich das so anmerken darf. Näxtes Mal 2 Redbull vorher bitte! 😉

  6. Philipp Sauber | 12.10.2009 13:45

    @sprain Danke für’s Feedback, die nächste Folge bringt dann Dirk.

    @Andreas Wie Du sagst sind es vorallem die Eindrücke und Inspirationen die man sich an einer Konferenz holen kann.
    Was in London interessant war, waren die vielen Redner aus der USA. So sieht man auch wieder mal wie sich andere präsentieren, was vor allem für mich interessant ist.

  7. sprain | 12.10.2009 11:11

    @Andreas
    Was mir an Konferenzen gefällt: Man wird auf Ideen gebracht, auf welche man selbst nicht kommt. Andere Menschen tragen Dinge an einen heran, mit welchen man sich sonst nicht beschäftigt hätte. Und man lässt es geschehen, ist neugierig, weil man genau aus diesem Grund dort ist. Detailinfos hol ich mir dann immer später aus dem Web noch dazu 🙂

  8. Andreas Von Gunten | 12.10.2009 11:08

    Danke für die Zusammenfassung. Konferenzen und andere Gatherings lohnen sich vor allem für das Networking, das persönliche Wohlbefinden und die Inspiration, sofern man den richtigen Event wählt, was natürlich wiederum sehr von der eigenen Situation abhängt ;-). Die eigentlichen Informationen kann man ja auch aus dem Web bekommen, wie das hier schön zeigt 🙂

  9. sprain | 12.10.2009 10:13

    Schöne Analyse, ziemlich genau so wie ich’s auch erlebt habe. Freue mich auch Analyse von Tag 2. Und hat mich gefreut, euch beide an der FOWA kennenzulernen.

Kommentar schreiben

Please copy the string YjULgw to the field below: