Ist Facebook einfach zu lieb? Dislike!

Ehrlich währt am längsten.

Facebook, das Social Network mit dem rasantesten Wachstum, scheint immer gern wie die schöne neue Welt. Allerdings wortwörtlich, nicht wie bei Aldous Huxley. Im virtuell sozialen Leben scheint man bei Facebook Negatives nicht so gern zu sehen.

Alle sind Freunde auf Facebook, man kann keinen einfach als Bekannten oder Jass-Kumpel öffentlich deklarieren, alles wirkt ein wenig zu schöngeredet, als hätten die Facebookgründer auf einem Hügel gesessen und einen Traum gehabt: Alle Menschen Freunde.

Sicherlich richtig, man kann sich auch gehörig die Meinung sagen auf Facebook – indem man kommentiert. Auch richtig (und gut so), dass bei allzu argen Ausschreitungen des guten Geschmacks die Moralwächter einschreiten und Hasstiraden unterbinden. So geschehen, als kürzlich User die Umfrage gestartet hatten, ob Obama ermordet werden soll.

Was mir und knapp 2,5 Millionen anderen gefehlt hat, ist eine native Unterstützung von Meinungen die nicht immer verträumt weichgespült sind. Neben dem „Like“ Button, mit dem man Beiträge positiv bewerten konnte, war es einfach nicht möglich etwas als blöd, uncool, albern, langweilig, etc… zu deklarieren. War! Denn auch wenn Facebook nicht mitspielen will, die Community macht was sie will. Kevin Dolan hat uns den Dislike Button gegeben. Nicht fest in Facebook installierbar, aber als Firefox Add-on. Immerhin!

dislike

Nun können wir endlich ehrlich sein, müssen unsere Kritik nicht mehr durch schweigen zum Ausdruck bringen und können fröhlich disliken nach Herzenslust. Was irgendwie schon wieder so schlimm positiv klingt.

Wie findet Ihr die Idee? Dummer Gimmick oder fehlen Euch solche Funktionen auch auf Facebook? Ich freu mich auf Kommentare, und natürlich könnt Ihr auch ganz kritisch „disliken“ 🙂

Zu guter Letzt
shibbyHerzlich begrüssen möchte ich am heutigen Tag auch unsere neue Mitautorin Christina „Shibby“ Schmid auf  dem website-marketing Blog. Sie verstärkt nicht nur hier unser Team, sondern ist auch bei der INM AG neu an Bord, als Community Managerin im Team Online Marketing.

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

18 Kommentare

image description
  1. Thomas Hutter | 28.10.2010 09:00

    Ich bin klar gegen ein Dislike. Wir haben genügend Plätze auf dieser Welt wo wir negative Energie loswerden können. Ich behaupte jetzt einmal, dass das Erlebnis Facebook mit einem Dislike nicht mehr funktionieren, bzw. Facebook sehr negativ verändern würde.

  2. Tim | 27.10.2010 21:51

    Ich halte es auch persönlich lieber damit, positives zu unterstützen und den Rest (soweit möglich) links liegen zu lassen. Oder eben was zu sagen (Kommentar). Finde die Entscheidung der FB-Gründer sehr sinnvoll. Ich verbringe meine offline-Zeit auch ungern (und kaum) mit Miesepetern oder Nörglern, die rauben mir nur Energie.

  3. krisi | 4.08.2010 01:28

    es wurde höchste zeit für den button!

  4. Marco | 31.07.2010 15:15

    Ich hätte auch gerne einen Dislike Button für Mac / Safari… Gibt es diesen bald oder schon?

    Ist ein Realease schon vorrausschaubar ?

  5. Gabi | 26.07.2010 15:27

    Nun klappt der Firefox Button nicht mehr….:(

  6. mmemichi | 14.10.2009 10:12

    irgendwie sollte es aber von der logik her auch einen dislike-button geben, wenn es ja schon einen like-button gibt, oder?

  7. Cookie | 7.10.2009 16:17

    Ich bin da hin und her gerissen, da ich davon ausgehe, dass die Möglichkeit, Status-Updates negativ zu bewerten, so manchen (vielleicht schüchternen) Menschen noch mehr dazu bringt, lieber nichts zu posten. Ergo schürt ein Dislike-Button die Passivität. Klar gibt es viel Bullshit welcher eine Dislike-Reaktion verdient, aber es gibt bestimmt auch so manchen User, der dann weniger postet. Facebook allerdings lebt von der Konversation!

  8. Runkelruebe | 7.10.2009 15:15

    Als Knollengemüse von gestern geht der Runkelruebe so einiges in der Welt von heute auf den Kecks. Ein Dislike-Button kommt da wie gerufen. Ob vielleicht schon irgendwo ein globaler Dislike-Button auf uns wartet, mit dem wir Facebook per se den Daumen nach unten zeigen können? 😉

  9. Dirk Worring | 7.10.2009 13:39

    @Luz: Interessante Sichtweise.
    Und für die, die den Disliker disliken: Er heisst ja nur der „mag ich nicht“ Button und nicht der „hate it“.

  10. luz | 7.10.2009 10:58

    wie es die gegeben hat die „nur aus spass“ geliket haben, hat sich aber auch n bisschen gelegt..
    ich finde es auch sinnvoll für staten wie zum beispiel: hat sich den arm gebrochen.
    da macht es ja auch sinn als anteilnahme.

  11. Chris | 7.10.2009 10:48

    @Tom
    Ja, du kannst auch einfach in den Kommentar schreiben, wieso es dir nicht gefällt. Das ist viel Konstruktiver. Dann weiss man, was man verbessern kann.
    Es wird aber auf jeden Fall einige geben, die nur noch disliken, einfach aus spass!

  12. Dirk Worring | 7.10.2009 10:40

    @Chris: Sehen tut man „Consider this disliked“ in jedem Browser, ob mit oder ohne Add on. Und ich sage meinen Freunden im echten Leben ja auch, wenn ich etwas lächerlich o.ä. finde. Von daher: Go Dislike Button, go! 🙂

  13. Tom Bruehwiler | 7.10.2009 10:35

    @Chris: Ich muss ja nicht gleich alles von einem Freund nicht mögen. Aber ich könnte ja, genau so wie ich etwas mag, auch Aussagen eines Freundes nicht mögen.

    Insofern versteh‘ ich jetzt Deine Aussage nicht ganz…

  14. Chris | 7.10.2009 10:32

    Frage ist nur: Sehen es auch Nutzer die das Add-On nicht installiert haben?

  15. Chris | 7.10.2009 10:31

    Ich finde den Dislike Button schlecht. Denn wer etwas nicht sehen will, der soll einfach nicht Freund sein. Ausserdem kann man die Resonanz an den Kommentaren und den Gefällt mir messen, wenn man diese mit der Anhänger Anzahl vergleicht.

    Und es stimmt, was Tom sagt. Wahrscheinlich gebe es zu viel Dislike als Like…

  16. Dirk Worring | 7.10.2009 10:24

    Schade dass er bis dato nur als FF Add on existiert. Safari User dürfen noch nicht disliken. Aber das ist sicher nur eine Frage der Zeit…

  17. Tom Bruehwiler | 7.10.2009 10:05

    Hab nie recht verstanden, warum Facebook nicht von sich aus so eine Funktion zur Verfügung stellt. Wahrscheinlich darum, weil ich mehr „dislike“ als ich „liken“ würde…

  18. luz | 7.10.2009 10:04

    ich finde es braucht einen dilike button. ganz ehrlich, er hat mir auch schon gefehlt 😉

Kommentar schreiben

Please copy the string KHEgkX to the field below: