Die Medien- und Technologiewelt im Wandel

Bereits seit vier Jahren macht sich Karl Fisch die Mühe, die sich stetig verändernde Medien- und Technologiewelt in Wort und Bild festzuhalten. Heraus kommen dabei interessante, erstaunliche und kuriose Gegebenheiten, die einem immer wieder zum Nachdenken bringen.

 
Lebt man „mittendrin“, fällt einem der kurze Zeitraum, in dem sich alles verändert, gar nicht weiter auf. Trotzdem höchst erstaunlich, was sich seit 2006, 2007 und 2008 so alles verändert hat…

Und die Entwicklung geht rasant weiter. Wohin das etwa in Bezug auf Mobile Media führen könnte, zeigt ein Video des Think-Tanks Mocom 2020, dass die Zeit bis ins Jahr 2020 aufzeigen soll…

 
Wohin führt uns die Zukunft? Was erwartet ihr oder welche Hoffnungen oder Ängste habt ihr?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

2 Kommentare

image description
  1. Yves | 22.09.2009 09:31

    Das sind interessante Aussichten die ich extrem spannend finde. Das Problem von solchen Voraussagen ist aber, dass es sowieso anders kommen wird. Der Ausblick bezieht sich auch zu einseitig auf den Wandel der Technik. Die wirklich ganz grosse, bestimmende Umwälzung wird sich im Denken und Handeln der Gesellschaft abspielen. Die Werkzeuge dazu haben wir schon und bei der Hardware wird es sich nur noch um „Feintuning“ handeln.
    Es wird sich zeigen, wie der Faktor Mensch mit der Digitalisierung umgehen wird und wie weit er bereit ist, sie auch anzunehmen.

  2. Philipp Sauber | 22.09.2009 08:56

    Ich freue mich!
    Denke allerdings das es die Newspapers in gedruckter Form nicht mehr bis 2017 schaffen, da ist vorher Schluss.

Kommentar schreiben

Please copy the string jBm6V0 to the field below: