Internet Explorer 6 – Wird er uns weiter ärgern?

stop_ie

Wie Microsoft (MS) kürzlich bekannt gegeben hat, sollen für den Internet Explorer 6 (IE6) noch bis ins Jahr 2014 Sicherheits-Updates zu Verfügung gestellt werden. Was bedeutet dies? Hat Microsoft diesen Webbrowser so gerne, dass sie ihm ein Denkmal setzten will oder bringt MS seine User einfach nicht dazu, auf eine neuere Version umzusteigen.

Der IE6 wurde von Microsoft im Jahre 2001 lanciert. Schon zu dieser Zeit war er nicht in der Lage, Webseiten, die den W3C Standard erfüllten, richtig darzustellen. Dies führte dazu, dass Webdesigner dauernd eine Gratwanderung machen mussten, um die Seiten in allen Browsern richtig anzeigen zu können. Dies führte soweit, dass Websites in einer eigenen Version für IE6 erstellt werden mussten und der User dann beim öffnen im IE6 einfach eine speziell optimierte Seite vorgesetzt bekam.

Weiter kam dazu, dass wohl kein Browser so viele Sicherheitslücken aufweist, wie der IE6. Diese mussten bis anhin von Microsoft dauernd mit Sicherheitspatches und Service Packs zugestopft wurden.

Microsoft wollte ursprünglich den IE6 bis 2010 mit Updates unterstützen. Aus mir unbegreiflichen Gründen wurde nun für weitere vier Jahre, bis 2014, Unterstützung in Form von Sicherheitsupdates zugesagt.

Es wurde auch Zeit, dass sich langsam Widerstand gegen diese alte Version des IE bildet. Z. B. Facebook, Google oder YouTube haben sich dahingehend geäussert, dass er von ihnen nicht mehr unterstützt wird. Ausserdem hat sich schon eine Petition auf Twitter formiert.

Was meint ihr? Was hat MS zu diesem Schritt bewogen? Sind es die 27% Marktanteil des IE6? Warum bringt Microsoft ihre User nicht auf den aktuellen Browser? Fürchtet Microsoft das die User auf Firefox oder Opera umsteigen?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

29 Kommentare

image description
  1. Patrick Dreier | 23.12.2011 18:38

    Windows 2000 hat den Internet Explorer 6. Diese Firmen haben die Webseiten für den Internet Explorer 6, 8 und 9 anzupassen. IE-Multisearch.exe gibt es nur für Internet Explorer 6. Internet Explorer 7, Internet Explorer 9 ist eine Kopie des Suchsystem von Opera eingebaut worden. andere Browser testen wenn überhaupt einen Zugang zum Internet Explorer besteht.

  2. Musiker | 13.02.2010 21:30

    …was dazu führte, das ich ungewollt auf XP updaten musste.

  3. Annette Schwindt | 5.09.2009 13:14

    Nutzer von Windows 2000 (und dazu gehören viele Firmen) sind auf den ie6 beschrönkt. Update nicht möglich. Und ob die neuen versionen anderer Browser dort laufen, ist die Frage…

  4. Yves Moret | 20.08.2009 12:35

    @dworni Vielen Dank für deinen Tip. Ist in meinem privaten Blog auch so umgesetzt.

  5. @dworni | 20.08.2009 11:50

    Hab die deutsche Version von IE6nomore.com von hier:
    http://labs.tocki.de/no-ie6/

  6. Sam Steiner | 20.08.2009 11:26

    Bei Bassic ist es nun eingebaut und dank @dworni kenne ich nun Skitch.com – cool:

    http://img.skitch.com/20090820-g6wqhdb3ugga4imkfdm6a4xwkd.jpg

    Ich habe noch die ausgehenden Links mit Google Analytics ergänzt, um messen zu können, wieviele Klicks darauf passieren, Infos dazu hier:

    http://www.tech-tonic.ch/113-google-analytics-ausgehende-links-tracken/

    (Achtung: dazu muss der neue Google-Analytics Code eingebaut sein)

  7. Sam Steiner | 20.08.2009 10:46

    @Pascal – danke für den Hinweis. Es gibt auch weitere HTML-Code hier: http://ie6.forteller.net/index.php?title=Main_Page#Tools aber meines Wissens nicht allzu schöne (bzw in anderen Sprachen – möchte mit wenig Aufwand das einbauen können). Ich schau mir also http://www.ie6nomore.com/ mal an.

  8. Dirk Worring | 20.08.2009 10:43

    Was zufriedene Kunden und Entwickler über den IE6 sagen:
    (via saveie6.com)

    „The ONLY true box model.“

    „I like the Salvador Dali-esque way of IE6 displaying websites“ (mein Favorit!)

    „Developing websites for other browsers than IE6 is just pure pain! The tables just don’t display the way they do in IE6.“

    Hahaha.

  9. stk | 20.08.2009 10:39

    @15/Dirk Worring: Der IE6 erschien August 2001 — die erste Canon-EOS-Kamera fuer den Massenmarkt, die D30, kam schon ein ganzes Jahr vorher auf den Markt.

    Check your sources 😉

  10. Pascal | 20.08.2009 10:34

    Hey Sam, @dworni hat das Script von ie6nomore.com, steht auch im Quelltext. Ich werde das bestimmt auch bei mir einbauen!

  11. Sam Steiner | 20.08.2009 10:24

    Kennt jemand ein kleines, einfaches script (in deutsch), das man auf einer Website einbauen kann, um eine solche Meldung wie @dworni im Bild zeigt einzublenden? Würde gerne mal auf Bassic.ch testen, ob ich die ca 315 IE6 Users pro Tag merklich runter bringe.

    Wir brauchen konkrete Taten. Denn man könnte Dirk’s Liste mit „* Flamewars gegen IE6“ ergänzen, sehr lange haben wir über IE6 gewettert – nur wird das hier in diesem Blog nicht grosse Auswirkungen haben. Alle Leser werden schon längst gute Browsers verwenden.

  12. Oliver | 20.08.2009 10:22

    @Dirk Worring hehe… ja genau und mac os nicht zu vergessen. und damals gab es auch noch das world trade center und die swissair als beste airline der welt. die new economy in der schweiz war kurz vor den zusammenbruch.

  13. Yves Moret | 20.08.2009 10:21

    @dirk Beängstigend! Ich glaube damals war noch der Netcape der Konkurrent, kann das sein?

  14. Dirk Worring | 20.08.2009 10:14

    IE6 ist von 2001. Das ist eine Zahl die man so wahrnimmt. Aber um sich mal echt vor Augen zu führen WIE ALT der 6er ist, hier mal ein paar Dinge (Quelle: IEDeathmarch.org) die es bei Einführung des IE6 noch nicht gab (sprich später erfunden oder eingeführt wurden)

    * SVG Graphiken (die natürlich nicht unterstützt werden)
    * Nokia 3510 (!! Dieses Handy benutzt kein Mensch mehr…)
    * Xbox (NICHT die 360 sondern der schwarze Klotz)
    * Nintendo Gamecube
    * Canon Digital SLR Cameras
    * Google AdSense
    * Friendster
    * Halo
    * TV Show 24 (Gewusst @filsa?)
    * IE5 for Mac
    * Windows XP
    * East Timor
    * The iPod

    Wenn man sich diese Beispiele anschaut, hat man ein sehr viel besseren Eindruck davon über was für einen Dinosaurier man hier redet 🙂

  15. Sam Steiner | 20.08.2009 10:06

    @Yves – vielleicht, weil sie wissen, dass viele Sicherheitslöcher entstehen würden, wenn sie keine Patches mehr liefern würden.

  16. Yves Moret | 20.08.2009 10:04

    Würde mich aber doch noch interessieren, warum MS dies überhaupt auf sich nimmt. Wird ja auch mit beträchtlichen Kosten verbunden sein.

  17. Sam Steiner | 20.08.2009 09:58

    @Yves – wenn Microsoft das sagen würde (keine Security Patches mehr) würden einige – aber nicht alle – upgraden. Wenn eine Bude IE verwendet, rechnet sie täglich mit einem höheren Sicherheitsrisiko als bei andern Browsern.

    Aber: wenn alle nur auf Microsoft warten, um dieses Problem zu lösen, dann kommen wir wirklich nicht weit.

  18. Roger | 20.08.2009 09:28

    Ah und wie ich gerade gesehen habe (danke an dworni für den Link) mein Blog sieht sogar im IE6 okay aus *zufrieden*

  19. Roger | 20.08.2009 09:26

    Vor knapp drei Jahren haben wir in einer knapp 1000-Mann/Frau-Firma umgestellt. Anstelle vom IE wurde der damals aktuelle Firefox standardmässig installiert. Abgesehen von „Im IE sah das anders aus“ kam kein „negatives“ Feedback udn auch der Rollout auf den 3.5.2er Fuchs hat geklappt.

    Wieso also der IE 6, der zwei (!!) Nachfolger hat, weiter unterstützt werden soll, ist meiner Meinung nach hirnrissig – kosten tuts ja auch noch…

    Bei Webseiten schaue ich (und bekannte) unterdessen nicht mehr auf den IE 6 – wenns da be****** aussieht hat der User einfach Pech gehabt.

  20. @dworni | 20.08.2009 09:12

    wir haben den Support für IE6 seit Mai eingestellt. sieht dann so aus:
    http://img.skitch.com/20090820-t5se1qakdg7kc86y1bsc2sfrm6.png

    wenn das alle machen (YouTube machts neuerdings auch), kann Microsoft den IE6 noch bis 2099 supporten – mir egal.

  21. Yves Moret | 20.08.2009 08:53

    Was ist denn, wenn MS einfach sagt wir brinden keine Security Updates mehr für den IE6. Wenn ihr sicherer surfen wollt, benutzt doch den aktuellen Browser. Da würden dann auch die Unternehmen mehrheitlich umsteigen.

  22. Oliver | 20.08.2009 08:47

    manchmal helfen auch diese scripte ein wenig: http://dean.edwards.name/IE7/

  23. Sam Steiner | 20.08.2009 08:45

    @Yves – ja, man könnte doch den IE6 mit einem „IE8 Compatibility Mode“ patchen, sag ich schon lange 🙂 wobei der technische Hintergrund dazu wohl etwas komplexer ist.

    Ich habe noch täglich über 400 Leute auf http://www.bassic.ch die mit IE6 unterwegs sind. Die haben zum grössten Teil nicht selbst in der Hand, mit welchem Browser sie surfen wollen und können – wenn ich die Seite für IE6 sperren würde – schlecht einfach zu ihren IT-Chefs gehen und sagen „Hey, ich will während der Arbeit auf Bassic surfen, brauche dazu aber einen besseren Browser“.

    Es müssten einige Business-relevante Websites vorausgehen und IE6 sperren.

  24. Oliver | 20.08.2009 08:39

    jegliche arbeit welche durch den ie6 entsteht sollte man microsoft in rechnung stellen!!!

  25. Yves Moret | 20.08.2009 08:35

    @sam: Klar macht der Support von XP Sinn, auch beim Browser. Warum aber um Gottes Willen macht man nicht einen Update auf eine aktuelle Version. Ich bin überzeugt der Update würde von den Usern akzeptiert werden. Mit WGA hat es ja auch geklappt. 😉

  26. Sam Steiner | 20.08.2009 08:30

    That said, könnte man hier noch anmerken, dass Microsoft in der neuen Version von SharePoint (2010), das in vielen Firmen zum Einsatz kommen wird (also in genau dem Umfeld, wo man heute noch die veralteten IE6-Browser vorfindet), den IE6 NICHT mehr supportet (ausser natürlich im CMS-Bereich, wo es dem Masterpage-Entwickler überlassen wird, was unterstützt wird).

    Dafür unterstützt die neue Version nun (endlich) auch ein paar kleine Browsers wie Firefox oder Safari.

  27. Sam Steiner | 20.08.2009 08:27

    „Aus mir unbegreiflichen Gründen wurde nun für weitere vier Jahre, bis 2014, Unterstützung in Form von Sicherheitsupdates zugesagt.“

    Wie sehr ich auch den IE6 hasse – die Verlängerung des Supports ist der richtige Schritt für Microsoft. Sie haben doch den Support von WinXP verlängert – IE6 als (leider) integriertes Bestandteil des Systems muss deshalb weiterhin supportet werden.

  28. Chris | 20.08.2009 08:26

    Freiwillig nutzt fast keiner IE6.
    Ich sehe aber bei vielen Kunden ist IE6 fest installiert.

    Der Enduser kann also nur mit IE6 surfen. Wenn lokale Adminrechte vorhanden sind, dann verbietet die Policy andere Browser.

    Sinnvoll ist das sicher nicht.

Kommentar schreiben

Please copy the string F481Xr to the field below: