Brack und Digitec auf Twitter

Schon seit einiger Zeit hat Brack mit Twitter gespielt – spezielle Angebote in Twitter angeteast aber vor allem durch die Interaktion mit Interessierten eine Kundennähe 2.0 demonstriert. Nun zieht auch Digitec ins Twitterland los.

digitec-twitter-aktionen

Digitec mit exklusiven Angeboten für Twitter und Facebook
Digitec (@digitecAG) twittert laut eigenen Angaben exklusive, zeitlich begrenzte Aktionen, die nur über Speziallinks bestellbar sind. Gestern wurde die erste solche Aktion veröffentlicht. Ein Netbook mit UMTS-Modul für CHF 444.- statt CHF 589.- schon mal ein ganz interessanter Start.

Der Twitter-Account wurde im Juni „still“ eröffnet, eine Woche nachdem ich auf meinen Vorschlag, wie Brack doch auch mal in Twitter aktiv zu werden, folgende Antwort erhielt:

Bezüglich Twitter oder ähnlichem werden wir vermutlich in absehbarer Zukunft einen Versuch starten.

Das wird sich alles entwickeln. Beispielsweise folgt dieser Account noch niemandem und interagiert wenig. Noch klassisches Herausstreamen von Werbebotschaften. Hoffen wir, dass sie bald schon „näher kommen“ – die Stärke von Twitter kennen lernen.

Brack twittert Stellenangebote und Tagesdeals
Konkurrent Brack ist schon länger mit Twitter unterwegs und hat auch schon eine Facebook-Kampagne durchgeführt, über die wir damals berichteten. In Twitter sind sie – neben privaten Accounts – auch mit zwei offiziellen: @brack_ch und @daydeal. Auf ersterem geht’s um Infos rund um Brack als Firma, auf letzterem werden Infos zu ihren Tagesaktionen – „Daydeals“ – getweetet.

Leider waren auf Anfrage via Twitter keine detaillierteren Informationen zum Erfolg des Twitter-Engagements von Brack erhältlich. Sie können keine Zahlen herausgeben:

nur soviel: So viel wie bei Dell ist es noch nicht 😉

Über Dell hatte ich ja auch schon geschrieben. Natürlich akzeptieren wir das, sind dankbar um kleine Gadgets wie zum Beispiel die kleine, handliche 500GB-USB-Harddisk, die ich auf meiner bevorstehenden Reise hervorragend einsetzen werden kann.

Was wären die nächsten Schritte für Brack und Digitec im Social Web? Für welche Firmen aus der Schweiz würde ein Einsatz von Twitter als nächstes Sinn machen? Kennt ihr schon andere Beispiele?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

13 Kommentare

image description
  1. Frank Schwedes | 21.08.2009 12:34

    Ich denke bald reden wir nicht mehr so sehr über B2B oder B2C oder gar B2G, es ist und war immer B2P = Business to People. Dafür eignen sich Kanäle wie Twitter und Facebook mit der richtigen Strategie sicherlich.

  2. digitec, Thierry Pool | 17.08.2009 11:17

    Zuerst mal danke für die Berichterstattung und, etwas verspätet, den Hinweis im Juni. Es war bei uns schon in den Monaten zuvor ein Thema, irgendwann bei Facebook und Twitter einzusteigen. Vor allem bei Facebook wurden immer mehr Gruppen und Seiten rund um digitec gegründet und das Interesse der Community deutlich sichtbar. Auch auf Twitter wurde #digitec immer häufiger genannt, und so war es ein logischer Schritt, die beiden Accounts zu gründen und ihnen dann Leben einzuhauchen.

    Die Netbook-Aktion war sicher ein guter Auftakt – das zeigen auch die Verkaufszahlen – aber natürlich wird der Fokus in Zukunft nicht nur auf diesen Aktionen liegen, sondern auch auf der Interaktion mit den Usern, auf die wir sehr gespannt sind. Das nächste Spezialangebot kommt schon in den nächsten Tagen, und was bis dahin noch läuft, hängt eigentlich vor allem von den Usern ab. Das gilt natürlich auch ganz allgemein für die Ausweitung auf andere Plattformen.

    Die Spezialangebote werden zwar zeitlich und häufig auch quantitativ begrenzt sein, ein eigentliches Live-Shopping stellt dies aber wie richtig festgestellt nicht dar und ist auch von uns nicht so beabsichtigt.

  3. Peter | 17.08.2009 10:10

    Auch PCP ist auf Facebook und versuchts mittwochs mit Liveshopping: http://www.facebook.com/pcp.ch

  4. Milos | 16.08.2009 23:19

    Kurz zur Frage, für welche Firmen aus der Schweiz Twitter Sinn machen würde: Ihr habt doch bestimmt noch Kontakt zum MGB und eventuell sogar zu Leshop.ch Das wäre doch was Interessantes! Der Detailhandel auf Twitter… Can’t wait to see that 😉

  5. Sam Steiner | 15.08.2009 01:11

    Wobei „günstiges “Shopping”“ schon auch seine Berechtigung hat, oder?

  6. mkellenberger | 14.08.2009 22:10

    @Mpolzin: Ich hab ja geschrieben, „halbe Liveshopping-Lösung“ 😉 Mir ist ganz klar, was Liveshopping ist, keine Angst, bin ja schliesslich der Betreiber von livebuzz.ch! Aber angesichts der nicht wirklich bescränkten Stückzahl und der dauer von einer Woche ist das Ganze wohl wirklich nicht ganz so „Live“, sondern nur ganz einfach günstiges „Shopping“…

  7. Sam Steiner | 14.08.2009 21:43

    Danke, Malte, für deinen Kommentar!

    Eine Wochenaktion dann aber fast als “Liveshopping” Konzept zu bezeichnen finde ich jedoch etwas gewagt. Denn die wesentlichen Mechanismen wie z.B. eine kurze Aktionsdauer und eine begrenzte Verfügbarkeit des Produktes sind hier nun nicht gegeben und lassen sich auch nur bedingt darstellen.

    Ja, klar, da muss und wird sich Digitec entwicklen. Immerhin haben sie mich dazu gebracht, ein viertes Netbook zu bestellen – und das gänzlich ohne mich mit dem Preis von Konkurrenzprodukten auseinanderzusetzen. Bin ab mir selbst erschrocken 🙂 (ist aber genau das Produkt, mit UMTS-Modul, das wir neben einem MacBook Pro auf Asientour brauchen können – 1.18kg!)

  8. Malte Polzin @Mpolzin | 14.08.2009 20:15

    Wir bei http://www.Brack.ch bzw. http://www.DayDeal.ch freuen uns darüber das nun auch ein weiterer wichtiger Player im Schweizer E-Commerce sich im diesem Bereich betätigt. Natürlich beobachten wir den Markt und sind gespannt mit welchen Ansätzen und Ideen dort mit den Usern kommuniziert bzw. interagiert wird. Grundsätlich bin ich der Meinung das es notwendig ist, dass noch mehr Plattformen oder Shops diesen Weg gehen, das hilft insgesamt die Awareness für Social Networks und Microblogging in der breiten Masse der User zu steigern. Davon können die Betreiber aber vor allem auch die User proftieren. Wir nehmen das Thema inhaltlich sehr ernst, aber haben vor allem Spass daran, was wir täglich in diesem Umfeld erleben. Ich meine Spass und eine diesen Themen gegenüber ehrliche und positive Grundeinstellung sind wesentliche Faktoren und sind für eine gute Userinteraktion unabdingbar. „Interaktion“ ist dabei ein ganz wichtiges Stichwort! Da erwarte ich jedenfalls von Digitec noch mehr und bin auf jeden Fall gespannt, was da noch kommt.
    Aktionen in diesen Kanälen zu testen finde ich auch ein interessantes Feld, mit dem es sicher zu experimentieren lohnt. Eine Wochenaktion dann aber fast als „Liveshopping“ Konzept zu bezeichnen finde ich jedoch etwas gewagt. Denn die wesentlichen Mechanismen wie z.B. eine kurze Aktionsdauer und eine begrenzte Verfügbarkeit des Produktes sind hier nun nicht gegeben und lassen sich auch nur bedingt darstellen.

    Wir werden sicher auch noch mit speziellen Aktivitäten auf die jeweiligen Gruppen zugehen und uns weiter in dieses Gebiet vorantasten. Vorantasten ist es definitiv noch, auch wenn wir nun schon einige Monate aktiv sind und schon einige Erfahrungen sammeln konnten. Das lernen ist noch lange nicht vorbei.
    Hauptsache es macht uns und den Usern spass!

  9. Sam Steiner | 14.08.2009 13:18

    @mkellenberger: B2B = Business to Business, B2C = Business to Consumer.

  10. mkellenberger | 14.08.2009 12:47

    @Sauber: Jetzt bitte noch in Deutsch ^^ B2C2B? Irgendwelches Marketing-Zeugs nehm ich mal an 😉

    Ich finds auch toll wie sich immer mehr Firmen für Twitter und andere Online-Dienste begeistern lassen. Werd da mal versuchen bei uns in der Firma auch etwas zu bewegen 😉 Aber ich arbeite ja leider nicht in der Marketing-Abteilung 🙁

    Bi @digitecAG wirds jetzt bestimmt so ne halbe Liveshopping-Lösung über Twitter. Natürlich auch eine Möglichkeit 😀

  11. Philipp Sauber | 14.08.2009 10:32

    Super Beitrag, der eben auch „normalen“ B2C Firmen die Möglichkeit von Twitter aufzeigt.
    Allerdings liesse sich sowas auch im B2B Bereich aufziehen, denn die Einkaufsverantwortlichen in Firmen sind immer mehr auch auf Twitter anzutreffen, also so zu sagen B2C2B.

Kommentar schreiben

Please copy the string tT1dBm to the field below: