BLOG STATISTIK: Besucher, Kommentare, Wochentage

statistics-statistikBei der INM schreiben auf website-marketing.ch zur Zeit rund 5 verschiedene Blogger. Natürlich gibt’s hier einen internen Wettbewerb. Wer hat mehr Besucher, welcher Post wird öfter kommentiert.
Die Blogger, welche weniger Kommentare und Besucher kriegen, schreiben das natürlich dem Wochentag zu.

leumund.ch ist genau dieser Thematik nachgegangen: An welchem Tag wird mehr kommentiert. Findet man das raus, kann der Fokus so auf die Wochentage gesetzt werden.

Wie das auf website-marketing.ch aussieht, wie oft an welchem Tag kommentiert wird und welcher Wochentag die meisten Besucher bringt erfahrt Ihr im Video.

Das sind übrigens unsere Star-Blogger
blogger-inm

Welche Erfahrungen habt Ihr mit Statistiken gemacht? Gibt’s Wochentage, die statistisch besser ausfallen als andere? Oder ist die Qualität, Pfiffigkeit und Aktualität des Beitrages massgebend?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

17 Kommentare

image description
  1. Christian Leu | 3.09.2009 11:40

    Endlich habe ich die Zeit gefunden mir das Video anzuschauen. Ist ja wirklich super professionell mittlerweile! Dass ich einen Input zu diesem Thema geben konnte der auch noch stark diskutiert wurde finde ich super. Ihr habt aber auch die Grafik viel schöner aufgearbeitet. Ich sollte grundsätzlich halt auch endlich mal ein Team haben das dann meine Ideen schön aufarbeitet. Interessant ist weiterhin dass ich immer noch das Gefühl habe dass auf meinem Weblog der Donnerstag der aktivste Tag ist. Aber eben, Gefühle täuschen manchmal.

  2. Steffen | 19.08.2009 11:55

    @Phillip Ich würde sagen gut gemischt. Ich auf Arbeit aus Recherchegründen v.A. Corporate-Blogs, private Blogs eher während der Mittagspause oder wenn für uns relevante Themen darauf behandelt werden.

  3. Annubis | 18.08.2009 16:00

    @philipp ja das script wäre voll cool wen ich das bekommen würde ;p
    ja mein kommentar kannst du ruhig als lob auffassen. du als cheffe weisst es ja auch – man darf ned nur kritisieren sondern muss auch ab und zu loben;p

  4. Sebi | 17.08.2009 21:30

    @philipp und @sam — Vielen Dank für die Blumen 🙂 Und das von gleich 2 Authoren von einem meiner lieblings Blogs. Hammer!!

  5. Philipp Sauber | 17.08.2009 21:08

    und @Sam, habe den Channel dann auch noch gefunden, wahnsinn was Sebi da hinzaubert, ich bin begeistert! http://www.youtube.com/monsterbazz

  6. Philipp Sauber | 17.08.2009 21:06

    @Annubis wir haben die Daten aus der DB und dazu auch ein Script geschrieben. Ich schau mal mit unserem WordPress-Profi ob der das rausrücken kann.

    Dann danke ich Dir für’s Lob zum Video, denn als solches würde ich das aus Deiner Feder beschreiben 😉

  7. Annubis | 17.08.2009 16:44

    was mich noch interessieren würde mit welchen statistiktools arbeitet ihr hier um solche daten rauszuziehen? das wär ja dann ne art „DB search tool“ wäre sicher interessant wenn ich mir auch so ne stat rausziehen könnte, bin aber zu faul alles von hand zu tun ;p

    @philipp: Nun ich habe das video bis jetzt nicht angeschaut, darum konnte ich auch nichts dazu sagen. dein witz von saubär find ich zwar immernoch doof *gg* aber du scheinst das als markenzeichen eingeführt zu haben.
    nun zu deinem video gibts nicht viel zu sagen. es liegen einfach welten zwischen deinem ersten und diesem. man merkt, dass du mit jedem video viel selbstsicherer wirst und du „nuschelst“ auch nimma so sehr wie früher ;p darum gibts über das video auch diesmal nix zu motzen ;p

  8. Sam Steiner | 17.08.2009 14:48

    @Philipp – oh, ich tweete jedes Mal den neusten Film von @sebinomics und du kennst seinen genialen YouTUbe-Channel noch nicht? Tstststs…. 😉

    http://www.youtube.com/monsterbazz schaut beim Sebi rein!

  9. Sam Steiner | 17.08.2009 14:45

    Interessant – da hab ich einen schlechten Tag erwischt mit dem Freitag (oder schreibe so grottenschlecht und bringe deshalb niemand auf den Blog). 🙂

    Allerdings würde mich wundern, über welchen Zeitraum diese Statistik geführt wurde, sagst du das im Video? (zB haben wir im Sommer nicht jeden Tag gebloggt)

  10. rouge | 17.08.2009 12:48

    Das darf ich wohl fast nicht sagen aber ja, ich hab ein Statistiktool und auch Analytics läuft bei mir. Nur schaue ich da fast nie rein. Irgendwie ist mir dabei aber auch wohler 😉

  11. Philipp Sauber | 17.08.2009 11:40

    @Annubis heute gar keinen Kommentar zum Video?
    Bei uns sind die Wochenenden eher schwach aber ist auch klar, denn da schreiben wir nie. Den Freitag würde ich wie Du beurteilen, da geht vor allem nachmittags nicht mehr sehr viel, während unter der Woche ein Grossteil der Besucher erst abends kommen.

    @Steffen danke für’s Feedback. Welche Blogs liest Du den? Sind das eher private oder corporate Blogs. Denn oft ist es so, dass man unter der Woche keine Zeit hat Blogs zu lesen und dann am Wochenende „versucht“ dies nachzuholen. Dann hängt’s natürlich noch vom Wetter ab.

    @Sebi danke für’s positive Feedback.
    Und natürlich auch für Deine Infos und Erfahrungen. Kannst Du uns den Youtube-Kanal noch mitteilen, wäre sicher interessant das zu verfolgen.
    Was das Tagging betrifft, stimme ich Dir zu. Schreibe ich z.B. über Bing und mein Blog ist bei Google gut positioniert, habe ich viel mehr Visits als mit einem Post wie diesem hier. Oder wenn es Themen sind über die wenig geschrieben wird, wie in Deinem Beispiel. Bei uns war das z.B. beim Nokia N97 der Fall.

  12. Sebi | 17.08.2009 10:52

    Sehr interessanter Post!

    Ich habe zwei verschiedene Erfahrungen diesbezüglich gemacht:

    1) Mein privater Blog, wo ich über ‚Music and the New Marketing‘ schreibe, hat verschiedene Peaks an ganz verschiedenen Tagen. Ich gehe davon aus dies hängt mit dem Tagging der individuellen Posts und der Suche nach diesen zusammen. Meine zwei populärsten Posts handeln von Barbie und der ehemaligen Wrestlerin Amy ‚Lita‘ Dumas — und ich würde mich nicht als Experte dieser Sparte bezeichnen. Die WordPress-Statistik hat gezeigt, dass Visitors nicht nach mir, dem Blogauthor gesucht haben, sondern nach spezifischen Informationen zu Barbie oder Amy Dumas. Ich stimme somit Steffen zu, „es kommt vordergründig auf den Inhalt an und an wen sich dieser richtet.“

    2) Mein Youtube-Kanal, mit welchem ich mich an eine kleine-aber-feine Niche von Ukulele Players und Bassisten richte, hat im Schnitt 1000 Views pro Tag und dies auch am Wochenende. Trotzdem, Videos welche ich zwischen Dienstag und Donnerstag auf Youtube lade, ziehen die meisten Kommentare und Ratings in den ersten 48 Stunden an. Dies stimmt somit mit Annubis Erfahrung des ’slow Friday afternoon‘ überein.

    In Conclusion: Es wurde bereits bewiesen, dass wenn ein Post von einem renomierten Blog aufgeschnappt und ‚gefeatured‘ wird der Wochentag gar keine Rolle mehr spielt. Traffic wird eh anziehen, da sich Millionen von ‚Interneters‘ 24/7 online bewegen und nach Informationen und Entertainment suchen.

  13. Steffen | 17.08.2009 09:54

    Ich denke es kommt vordergründig auf den Inhalt an und an wen sich dieser richtet.

    Kann mir gut vorstellen das geschäftliche Blogs vorwiegend Wochentags besucht werden, während sich dies bei Privaten eher tagesunabhängig verteilt.

    Und ich stelle bei mir fest, das ich mittlerweile am Wochenende kaum noch in Blogs lese. (so wie ich mich auch wesentlich weniger auf Social Network-Seiten bewege) Damit bin ich sicher nicht der Einzige, ebenso sicher gibt es aber auch Leser bei denen dies umgekehrt ist.
    Auch hier dürften beide Fraktionen meiner Meinung nach in etwa gleich groß sein.

  14. Annubis | 17.08.2009 09:46

    also ich hab selber die erfahrung gemacht dass beiträge die Fr-nachmittag / samstag veröffentlicht werden weniger gelesen werden. dafür wird fast jeden sonntag der besucherrekord verbessert. damit gleichen sich diese 3 tage wieder aus

  15. Dirk Worring-Ramstoeck | 17.08.2009 09:03

    Wie es scheint ist schon ein deutlicher Trend zu erkennen. Es fällt mir etwas schwer zu glauben, dass die User an Wochenanfang mehr nach News und Beiträgen im Allgemeinen suchen. Durch die Newsflut im Feedreader denke ich ist das täglich gleichbleibend. Mag sein, dass man am Wochenanfang einen etwas „sanfteren“ Tagesstart hinlegt und sich deshalb auch mehr Zeit nimmt fürs Kommentieren. Davon abgesehen, macht es auch einfach der Inhalt. Wenn es eine Hammerschlagzeile am Donnerstag gibt, die einen gewissen Buzzfaktor hat, dann schafft man es auch an diesem Tag eine gute Diskussion auszulösen.

Kommentar schreiben

Please copy the string WXozcp to the field below: