Nokia N97 – Doch kein IPhone Killer?

nokia-n97Anfang Dezember 2008 hatte ich hier noch spekuliert, ob das Nokia N97 der künftige IPhone Killer wird. Wie das so ist, werden Spekulationen häufig nicht bewahrheitet. So auch hier?

Pünktlich wie von Nokia im Dezember angesagt, ist das neue Nokia N97 nun in den Geschäften erhältlich. Die technischen Daten entsprechen auch den Spezifikationen, die Nokia versprochen hat. Der Zeitpunkt für den Verkaufsstart ist im Nachhinein wohl etwas unglücklich gewählt, da in etwa gleichzeitig Apple seine neueste Version des IPhones präsentierte und auch gleich auf den Markt warf. Obwohl das N97 technisch immer noch besser ausgerüstet ist, habe ich nicht gehört, dass bei der Lancierung jemand vor dem Handygeschäft übernachtet hat.
Spass beiseite. Woran mag es liegen, dass das IPhone solche Verkaufsrekorde für sich verbucht und andere, objektiv bessere Geräte, eher verschmäht werden? Ich spreche zum Beispiel auch von den neuen Handys mit Googles Android Betriebssystem.

Nun, meiner Meinung nach hat es Apple einfach drauf, Produkte herzustellen, die die grosse Masse  gerne haben. Dies hat weniger mit echten Fakten zu tun, als mit Emotionen, die vom Apple Design geweckt werden. Ich behaupte mal, der Siegeszug des IPhone hat schon mit den ersten IPods angefangen. Schlichtes und doch packendes Design, intuitive Bedienerführung, Einfachheit – dies alles begeisterte die User und wurde strikt in die Entwicklung des IPhone übernommen. Auch technisch anspruchsvolle Features werden gar nicht so wahrgenommen, da die Bedienung wirklich kinderleicht ist.
Da diese Designlinie voll und ganz durchgezogen wird, fällt es den Applefans auch leicht, sich für andere Geräte dieser Marke zu begeistern und ihre Freunde mit dem Apfelvirus anzustecken.

Anders bei den Konkurrenz-Smartphones. Obwohl sie technisch ausgereifter sind und über die besseren Features verfügen, bringen sie halt nicht den gleichen Coolness Faktor mit. Wenn ich mein Handy schon seit einem Jahr als Modem brauchen kann, interessiert dies ein Apple Fanboy nicht. Es ist erst spannend, wenn er mit der 3. Version der IPhone-Software endlich auch dazu in der Lage ist. Wird ja auch als riesen Fortschritt von Apple angekündigt.

Ich sehe das N97 nicht mehr als IPhone Killer. Muss es ja auch nicht sein. Ich denke mal, es wird auch so noch genügend Kunden in der Business-Welt finden, die die Qualität dem Hype vorziehen.
Wie seht ihr das? Hype vor Qualität? Ist die Apple Hysterie übertrieben? Produzieren HTC, Nokia und Co. an den Kunden vorbei?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

40 Kommentare

image description
  1. micha | 21.05.2010 01:19

    Also ich habe das neue motorola milestone seit ca. 2 monaten und mich vielen vergleichen mit stolzen iphone besitzern gestellt und bin der meinung die meisten würden ihr ei sofort gegen ein android tauschen meine freundin hat das n97 mini ganz nett aber die software ist zu träge und die bedingung über touch lange nicht so geschmeidig wie auf dem kratzfesten milestone display ob file sharing web radio internet steaming infos anbindung an google kalender DB railnavi maps picasa you trüben alles läuft. Ineinander und syncronisiert sich untereinander habe bis jetzt nur kostenlose apps geladen und da geht schon einiges also ich bin überzeugter android

  2. getdealtwith | 5.02.2010 01:56

    Mir fehlt in dem Beitrag und in vielen Kommentaren hier ein wichtiger Aspekt, Die Bedienung des Geräts. Apple bietet ein geschlossenes aber dafür auch reibungslos funktionierendes Konzept von Hardware, Betriebssystem, Konnektivität und Applikationen, die das N97 und kaum verständlich das noch taufrische N97 mini einfach nicht haben. Mit seinem 600Mhz Prozessor im Zusammenspiel mit dem Betriebssystem läuft das iPhone tadellos flüssig, Webseiten werden schnell geladen, Zusatzfunktionen können individuell für kleines Geld hinzugekauft werden, mit anderen Worten: Das was es soll und verspricht, macht das iPhone wenigstens auch richtig, schnell und zuverlässig.
    Versteht mich nicht falsch, ich bin überhaupt kein iPhone-Fan. Das Teil ist mir viel zu teuer und ich steh nicht drauf, dass Apple mich sozusagen „zwingen“ will mir bei ausgelutschtem Akku gefälligst ein neues Gerät zu kaufen. (Gerät muss kompliziert auseinandergebaut werden, Garantie erlischt)
    Aber das N97 und viel schlimmer noch, das N97 mini sind nun echt ein Griff ins Klo. Von einem angeblichen high-end Gerät das Q4 2009 auf den Markt kommt darf man doch was anderes erwarten:
    Ein teures Businesssmartphone ohne OLED-Display und die damit verbundenen irren Vorteile im Stromverbrauch = Akkulaufzeit ??? Warum nur der völlig veraltete 434Mhz ARM Prozessor, der so übertaktet ebenfalls ein Stromfresser ist und da oben drauf dann das elendig komplizierte und langsame Symbian Betriebssystem?? Nix gegen Nokia, aber beim N900 ging das alles doch auch mit schön viel RAM, einem schnellen Prozzi, Maemo-OS und damit ohne Probleme…

    Mein Fazit: Das Geheimnis des Erfolgs von Apple liegt nicht nur im Aussehen: Gutes design heißt „form follows function“ und nicht umgekehrt. Das ganze Konzept von apple ist in sich schlüssig und funktionell ausgereift, was man von Geräten, die alles gleichzeitig können wollen oft nicht behaupten kann.
    Wenn das N97 mini einen (hoffentlich) noch etwas kompakteren und leichteren Nachfolger bekommt und technisch auf dem neuesten Stand ist, dann kann man sich überlegen diesen zu kaufen, sofern man den bereit ist für GPS Nutzung zu bezahlen.

  3. lidia nagy | 10.12.2009 02:47

    Soll mir zu Weihnachten eins wünschen,aber welches?I-Phon kenne ich vom meinem Freund das Nokia mal kurz gesehen…Aber hört nur Ja oder Nein….das ist keine HILFE… 🙁 Bi s fr.muß ich mich entscheiden…

  4. tommy | 2.12.2009 20:03

    glaubt mir ich brauch mich mit einem Nokia nur 1 Tag beschäftigen, dann kenn ich es. Alles markieren ist ja kein Problem, es geht um das verschieben und genau das macht es eben nicht mehr, es wird nicht mehr vom OS angeboten, die Dateien werden nur noch verlinkt. also ich nutze zur Zeit den Ordner Aufnahmen von der Kamera und den Ordner Downloads, denn in dem landen alle Bilder die ich per PC aufspiele, wenn ich die Dateien der beiden Ordner im Ordner Alben „verschiebe“ verschiebt er sie nicht sondern verlinkt sie von den beiden ordnern, denn wenn ich Dateien aus den beiden Ordnern lösche, sind sie auch in dem Ordner Alben gelöscht, also nicht mehr vorhanden, daher bringt mir das nix. Ich will Dateien verschieben wie beim PC auschneiden/einfügen also von Speicherort A nach B und das geht nicht mit dem Model. Hab mich ja im Netzt belesen, gibt einige denen das stört, andere finden sich halt damit ab.

    Schau mal hier da, hat noch einer das Problem gehabt und keiner konnte helfen.

    http://www.handy-faq.de/forum/nokia_n95_forum/66082-eigene_ordner_erstellen_dateien_einfuegen.html

    ich will jetzt auch kein Support, wollte einfach nur dar stellen, das die Finnen da einfach nicht bis Z nachgedacht haben. Sorry ist leider tatsache und das mit dem PC geht auch nicht, alles schon probiert, steht auch in dem thema in von dem link da oben.
    Für mich ist es einfach wichtig, das ich 32 GB Daten auch sinnvoll so wie ich es will verwalten und organisieren kann.

    Korrektur zu oben ich arbeite schon seit 12 Jahren mit Nokia Handys und seit 10 Jahren mit PC, bin also nicht unbegabt.

  5. MrN97 | 2.12.2009 14:54

    „Alles markieren“ und dann verschieben, schon haste die 1000 einzelklicks nicht mehr 😉

    Ansonsten mach das doch via Computer 😉 per USB Kabel kannst du doch die ganzen sachen am PC ordnen 😀

    Ich rate dir, guck dir das telefon noch 1-2 tage an, du wirst es bereuen verfrüht wieder loszusenden! =) und aktualisiere die Software auch 😉

  6. tommy | 2.12.2009 14:38

    ja OK man kann sie sortieren, MANUELL VON HAND, dann sortier mal 1000 Bilder, schieb sie mal hin und her, wie umständlich und zeitaufwendig ist das denn.
    Das muss so gehen, Ordner erstellen, die Datein makieren und dann ab damit in den vorgesehenen Ordner verschieben entweder auf Massenspeicher E: oder micro SD und nicht verlinken.

  7. tommy | 2.12.2009 14:34

    zusatz:

    und nein ich will es nicht schlecht machen, es ist schlecht gemacht, ich hatte mich auf das Gerät gefreut und mich vorher im Netzt darüber informiert, nur stand nirgends das man seine Ordner selber verwalten kann. Ich hab mal aus Spass eine SD karte mit Musik, Bilder und Videos in verschieden Ordner reingesteckt, so wie ich es auf meinem 6300 hatte und was macht das N97, es gibt keine Ordner an, sondern tut alle Dateien der gleichen sorte in den dazugehörigen Hauptordner, aber nicht mit den Unterordner zusammen, naja mal abgesehen davon das man die Datein nicht mal sortieren kann, sondern sie nur nach Datum automatisch sortiert werden….
    Und zwecks BD dann schau mal auf Seite 52 unter Fotos und sag mir wie ich Datein VERSCHIEBEN kann und nicht nur verlinken….

  8. tommy | 2.12.2009 14:27

    lol und ich behaupte jetzt mal das du kein N97 hast. Wie gesagt hab meins seit gestern und ja Videos landen in Videos, Bilder in Bilder, das wars aber auch, in diesen Gruppen werden die Sachen aber alle in einen Ordner gehauen und ich kann nicht wie beim 6300 Ordner anlegen für X,Y oder Z Ordner und dann diese Bilder dort hineinverschieben. Was das N97 macht ist das es alle ich red jetzt mal nur von Bilder in den Ordner download tut, dann kann ich zwar unter Alben extra Ordner erstellen und die Bilder aus downloads dort einfügen, aber die Bilder unter Alben werden nur zu denen aus Download verlinkt, nicht verschoben. D.h. wenn ich die aus downloads lösche weil was soll ich mit doppelten Bildern, dann werden auch automatisch die aus den erstellten Alben Ordner gelöscht. Das gleiche ist wenn ich Bilder aus dem Ordner Aufnahmen in einen Ordner unter Alben tue, diese werden auch nicht verschoben sondern nur verlinkt und verbleiben in dem Ordner Aufnahmen und jetzt kann man sich mal ausrechen wenn man 1000 Bilder aufnimmt und diese nicht in eigene Ordner verschieben und sortieren kann, wie dann der Ordner Aufnahmen aussieht, nämlich vollgeballert, unsortiert und unübersichtlich. Soviel dazu das ich keine Ahnung habe, Hr. Besserwisser. Wie gesagt benutzte ich seit 10 Jahren Nokia Handys und kenne mich recht gut aus damit.

    Rechtschreibfehler sind gewollte spezialeffekte meiner Tastatur….

  9. MrN97 | 2.12.2009 13:41

    @Tommy,

    lol? Natürlich kannst Du Ordner anlegen, das Menü so strukturieren wie du es möchtest etc… wenn man nicht mit klarkommt die Betriebsanleitung lesen, dazu ist diese nämlich da. Was ich eher glaube ist das Du kein N97 besitzt sondern es nur schlecht machen willst, DAS ist schwach. Gemischt wird garnichts, Musik landet unter Music, Fotos unter Pictures/Camera und Videos unter Videos/Camera (je mit der internen Cam gemachte Fotos oder Videos).
    Du kannst eigentlich ALLES machen 😉 aber gut,… es muss nicht jeder mögen aber Standartfunktionen des Gerätes zu betiteln sie seien nicht vorhanden ist wirklich schwach,… wie gesagt: Bedienungsanleitung vll mal lesen 😉
    Sollte in einigen Fällen helfen,…

  10. tommy | 2.12.2009 13:33

    so ich auch mal,

    habe gestern das N97 bekommen und werde es sobald wie möglich wieder zurückschicken, obwohl ich seit jahren Nokia Fan bin, aber was die für eine sche… mit dem Symbian produziert haben, geht an keine Kuhhaut. Ansich ist das N97 ja ganz gut, Optik, Tastatur, aber nicht mal die einfachsten Dinge die man von nokia vom mit dem series 40 OS gewohnt ist kann dieses HighTech Teil. Was soll ich mit 32GB Speicher wenn die Bilder, Videos und Musikdatein kreuz und quer gemischt werden, man kann ja nicht mal Ordner anlegen und seine Fotos so verwalten wie man es will, von den fehlenden Smileys mal ganz abgesehen.
    Das Teil geht zurück und ich steig entweder auf Windows Mobile um oder bleibe bei Series 40

    Ganz schwach Nokia!!!

  11. BobNoise | 26.11.2009 15:53

    Hallo njonen

    Schön, dass Dir Dein N97 gefällt. Das ist aber noch lange kein Grund, alle die es nicht mögen, gleich als „Blinde“ zu beschimpfen, die unfähig sind, ein Handy zu bedienen.
    Ich dachte immer, Technik soll sich dem Menschen anpassen…und nicht ungekehrt. Apple hat dies begriffen, Android ist auf gutem Weg und Nokia bastelt friedlich an seinem antiken Symbian rum.

    Die Verkaufszahlen sprechen für sich. Vermutlich gibt es Millionen „unfähige Blinde“ auf der Welt, denn die raketenartig steigenden Marktanteile des IPhone sprechen eine deutliche Sprache….und das bei nur einer einzigen Modell-Linie.

    Grüsse von BobNoise.

  12. njonen | 26.11.2009 15:18

    also bobnoise ich kann deinen beitrag überhaupt nicht nachvollziehen.
    Das mit dem GPS signal ist mir auch ein rätsel…wenn ich mein garmin öffne und auf offener strasse bin dann habe ich innerhalb von 30-60 sekunden empfang und kann mit dem navigieren beginnen.
    Und das mit dem touchscreen ist sone sache…es ist einfach so dass ein iphone user einen herkömlichen touchscreen nicht bedienen kann, das sehe ich bei meinem kumpel der mit dem nokia überhaupt nicht klarkommt obwohl ich es sehr gut kann. Und auch sagen muss dass das n97 sehr bedienerfreundlich ist, wenns um den screen geht.

    Aber wie gesagt, nicht jeder kann mit einem handy umgehen dass nicht einfach grosse für blinde konzipierte icons hat.

    Cheers….

  13. BobNoise | 19.11.2009 07:14

    Das IPhone habe ich schon von einiger Zeit getestet. Grade gestern erhielt ich ein fabrikneues N97 geliefert.

    Das IPhone konnte ich nach ca. 15 Minuten voll bedienen. Damit meine ich auch das handhaben der Systemeinstellungen u.s.w. Jetzt zum N97. Das Teil wirkt sehr edel und mechanisch wesentlich besser verarbeitet, als das N95. Damit sind die positiven Nachrichten vorerst zu Ende. Nach dem einschalten präsentiert sich die übliche verwirrende Symbian-Oberfläche, an welcher Nokia schon seit Jahren rumbastelt. Zwar noch etwas bunter und so, aber im Prinzip immer noch die selbe alte Gamelle.
    Natürlich kann man jetzt via Touch-Screen die Menüs direkt auf dem Display bedienen. Mit ein wenig Glück reagieren die Buttons sogar beim ersten Versuch. Kurz darauf wird das Gerät extrem langsam. Kommandos werden erst mit 30-60 Sekunden Verzögerung ausgeführt….wenn überhaupt. Irgendwann sehe ich, dass der interne 32GB-Massenspeicher gar nicht ansprechbar ist. Also versuche ich mein Glück, indem ich das Teil mit dem PC verbinde um mit der Nokia-Suite etwas herauszufinden. Kaum eingesteckt, werden etwa vier verschiedene Hardware-Devices erkannt….und dann immer wieder….es hört nicht mehr auf. Das ganze unterbrochen von ständigen Updateauforderungen für die Nokiasuite und die Telefonsoftware und die Telefonfirmware. Ich wusste gar nicht mehr wo hin gucken. Ein Gegentest auf einem anderen PC endet in der gleichen Katastrophe.

    Irgendwann nach zig Fehlversuchen, konnte ich die Firmware des N97 upgraden. Danach schien alles einigermassen zu laufen. Ich kann es immer noch nicht so recht fassen, dass eine namhafte Firma wie Nokia es wagt, ein solches Produkt auszuliefern. Im Internet sah ich, dass dies bei mir kein Einzelfall war.

    Jetzt läuft so, wie es vermutlich sollte. Es ist nichts anderes als die bereits erwähnte uralte Oberfläche, die man jetzt auch via Touchscreen bedienen kann. Die Reaktion des Touchscreen ist eher bescheiden. Die ganze Bedienungsergonomie liegt ein paar Lichtjahre hinter dem IPhone zurück. Die mechanische Tastatur, welche man natürlich immer wieder ein- und ausfahren muss, ist für mein Gespür eher mühsamer, als die inzwischen wirklich ausgereifte virtuelle Tastatur des Apfelchens.

    Der Fairness halber gibts da doch noch ein paar Pluspunkte gegenüber dem IPhone:
    + wechselbare Batterie
    + wechselbare Speicherkarte
    + Kamera mit LED und höherer Auflösung
    + Telefon als Mass-Storage-Device ansprechbar (wie USB-Stick)
    + erheblich günstiger
    + Ohne SIM-Lock und andere Sperren erhältlich

    Die Minuspunkte halte ich möglichst kurz:
    – Das meiste funktioniert kaum richtig oder nur nach langem Probieren
    – Extrem mühsame Benutzerführung
    – Touchscreen reagiert sehr schlecht.
    – Katastrophale Update-Prozeduren der Suite und der Firmware

    FAZIT: Man liest hier immer wieder Berichte, dass die Geräte von NOKIA und Co. bessere Leistungsdaten als das IPhone aufweisen. ABER das wichtigste wird vergessen. Beim IPhone funktioniert so gut wie alles auf Anhieb und ist auch für Laien sofort bedienbar. Grade die Karten- und GPS-Geschichte auf dem IPhone ist ein Hit. Das Nokia benötigt mehrere Minuten um nur um die GPS-Sateliten zu finden….schon alleine das ist unbrauchbar.

    Übrigens, die ganzen Tests von CHIP und Co, welche das N97 in den Himmel loben, halte ich für gekauft. Wenn der N97-Ziegel auf Platz eins gesetzt wird, währenddessen das IPhone irgendwo weit unten rangiert, dann sieht selbst ein Blinder, dass hier was faul ist.

    Ich selbst bin kein IPhone-Fan. Ich bin überzeugter Billigtelefon-Anwender. Ich brauche das Teil nur für eines: Zum TELEFONIEREN. Aber als interessierter Informatiker beschäftige ich mich intensiv mit allen möglichen Smartphones, weil es Teil meines Berufes ist, diese Teile zum laufen zu bringen.

    Schöne Grüsse von BobNoise.

  14. njonen | 11.11.2009 15:47

    hallo

    will jetzt auch mal meinen senf dazugeben…

    Also ich bin seit 5 wochen n97 besitzer und vorher mit einem touch pro unterwegs. Ich bin soweit sehr zufrieden mit dem nokia, mir fällt nichts ein was ich vermissen könnte. Jedoch wüsste ich was an einem iphone zu vermissen wäre und warum ich einen solchen kauf tätigen würde. Uund erst recht kann ich nicht verstehen dass es hier user gibt die schreiben dass das iphone von A-Z durchdacht ist…wenn dann etwa von A-B…allerhöchstenst. Also zuerst mal zu den vorteilen des apple…dazu gehören bestimmt der touchscreen und die apps…und dann ist gleich mal schluss…wüsste nicht was noch so besonders an dem apfelphone sein sollte und ich habe bestimmt schon mehr als 10 stunden mit einem apfelhandy experimentiert. Aber was für mich ganz klare vorteile sind, sind zum beispiel der speicherkartenslot, kann kein direkten backup machen auf de speicherkarte, muss daher immer über das verfluchte itunes. 2. Das itunes…nichts geht per drag and drop…kann mir nicht einfach mal so mein phone an das itunes des kumpels binden ohne meine tracks zu verlieren. 3. Bluetooth. Funzt bei appel einfach nicht…kann mir kein genial headset anhängen wo ich nur drauftippen, den namen sagen kann und schon wird angerufen. 4. Akku…muss das ganze phone einschicken, keine ersatzakkus im ausland oder auf reisen einsetzbar, und der akku des apfels lebt sowieso nur einen tag lang. 5. Kontakte auf meine simkarte kopieren…tut mir leid freunde aber das konnte bereits das erste nokia…das kann jedes handy…nur das supertolle iphone nicht. Das heisst wenn ich im urlaub bin und mein iphone akku kaputt geht kann ich nicht mal die simkarte gebrauchen mit den nummern welche ich vorher nicht rüberkopieren konnte…was soll das…? Da bringt mir auch ein biertrink app nichts…6. Ordner erstellen…geht nicht…jede bild in den gleichen ordner…sehr übersichtlich…und ordner die ich vom itunes draufgeladen habe kann ich nicht verschieben, kann nichts löschen oder dergleichen…was ist denn das fürne durchdachte phylosophie…? Also freunde…kauft nicht nur ein apfelhandy weil es eucher nachbar hat…kauft euch lieber das beste was ihr für euer geld kriegt und dass ist nie und nimmer das apfelhandy. Und wenn man dies mit einem htc hero oder einem kommenden n900 vergleicht dann verstehe ich die leute die ein iphone kaufen erst recht nicht.

    Cheers…

  15. MrN97 | 7.11.2009 07:03

    Das Ei-Phone hat viele Nachteile gegenüber den neueren und weitaus besseren Geräten wie N97, N900, Samsung B7610 etc.
    Es kann einfach nicht Multitasken! Darum würde es für mich nicht in Frage kommen. Es ist ein nettes Spielzeug, aber eben nicht mehr und nicht weniger. Lange hatte ich mit dem Gedanken gespielt mir auch das 3G S zu holen. Aber als ich dann mal ein EiPhone in der Hand hatte war ich nach 2sek weder begeistert noch enttäuscht.
    Wer nen iPod touch besitzt brauch meiner Meinung nach einfach kein iPhone, wozu auch?

    Ich besitze das N97 jetzt seit einem Tag, habe vorher aber auch probiert und es bringt einfach Funktionen mit sich die ein iPhone niemals haben wird.
    Die Tastatur ist klasse! Die Funktionen sind klasse und ich kann viele Applikationen gleichzeitig nutzen und über einen touch wieder hervorholen?
    Kann dies das ach so tolle EiPhone? Ach nein, stimmt, es kann ja nicht Multitasken… 😉

    Für Buisness und Handynutzern die von ihrem Gerät mehr erwarten als sinnlose Spielzeuge wird das iPhone eben auch nicht interessant. Und ganz ehrlich, ich finde es ist ein Hype um nichts. Ich kenne wirklich viele Leute und davon hat nicht ein einziger ein iPhone, so gut wird es dann wohl doch nicht verkauft! Das N97 haben schon 4 meiner Bekannten. Apple kann eben gut Vermarkten, aber ob die Zahlen realistisch sind!?

  16. Symon1987 | 23.07.2009 19:03

    Also ich habe das IPhone einige male in der Hand gehabt und finde es wirklich gut verarbeitet. Auch von der Bedienung ist es sicherlich sehr gut. Jedoch würde ich mir nie eines kaufen, weil zum einen der Preis in meinen Augen nicht gerechtfertigt ist und zum anderen die Ausstattung wirklich schlecht ist. Apple hat bereits die 3. Generation vom gleichen Handy gebaut. Um den Akku zu verbessern, eine MMS Funktion rein zu packen, eine Sprachsteuerung etc. Aber Fakt ist auch das Apple mit dem Iphone auch erst auf dem Handymarkt eingestiegen ist. Nokia ist schon seid Jahren dabei und entwickeln auch kein perfektes Gerät (gerade beim N97 das gewöhnungsbedürftige Tastaturlayout).
    Die Frage ist doch immer was man braucht. Und brauchen wir allgemein einen Iphone Killer. Wieso denn etwas neu erfinden was es schon gibt. Sicherlich ist die Promotion von Apple echt gut. Aber auch die Bedienung hat einen großen Beitrag geleistet.
    Denkt doch mal an Playstation als die Singstar, Itoy und Buzz gebracht haben. Der Totale Verkaufsschlager weil eben Innovativ. Was Neues Entwickelt und Geld verdient alle die Nachziehen wie Xbox haben eben das Nachsehen. Das gleiche passiert jetzt doch auch mit der Wii.
    Ich hoffe ich konnte meine Gedanken wenigstens ein bisschen verdeutlichen!
    Für mich selber steht aber fest das ich zum N97 greifen werde. Gerade wegen Preis und Vertragsbindung und noch mehr wegen meiner persönlichen Abneigung dem Apfel gegenüber. So lange ich kein Mac beruflich benötige werde ich mir keins zulegen und damit auch nichts anderes. Allein schon der zwang Geräte Registrieren zu Müssen und bestimmte Software zu Nutzen geht mir gegen den Strich.

  17. Zerberus | 22.07.2009 17:57

    FANBOY!!

  18. balz | 20.07.2009 21:34

    Seit heute das N97, trotz des sehr zurückhaltenden Artikel im TechCrunch. Meiner Ansicht nach, haben die im TechCrunch noch sehr höflich untertrieben. Das neue Handy Nokia N97 hat einige gute Ideen eingebaut, aber verglichen mit dem I-Phone ist es Schrott, völlig uninspiriert. Es kann mit Mac nicht kommunizieren und ist blödsinnig kompliziert. Neben Mac sind eigentlich alles Arschlöcher. Hatten jahrelang Zeit ein gutes Produkt herzustellen. Waren zu dumm, diese Zeit zu nutzen. I-Phone brachte ein richtig gutes Handy, alles durchstudiert von A-Z. Und diese Debütanten sind nicht einmal in der Lage, ein I-Phone zu kopieren. Zu stolz vermutlich. Zeit, dass Nokia & Co. den Weg von Opel, GM und Chrysler gehen. Und das ist die Meinung von einem, der bis vor gut einem Jahr ein Product von Apple nicht im Traum angerührt hätte.

  19. Umbro | 13.07.2009 22:11

    ALso ich hab das N97 seit 4 tagen!
    gleich ein Update gemacht und bin damit sehr zufrieden!
    An die Tastatur gewöhnt man sich.
    Umlaute . , usw auch
    klar gibt es kleien bugs aber gut das Handy gibts erst seit kurzem
    und nicht wie das IPhone in der dritten Generation ( auch nicht fehlerfrei)
    greez

  20. Applefan | 13.07.2009 22:05

    Schon seit eh und je Apple-Anhänger musste ich mir das iphone auch zulegen. Aber eben, habe nicht schlecht gestaunt, dass so selbstverständliche Dinge wie Suchen im ganzen Gerät, Abgleich von Aufgaben, Mehrfachlöschen von mails oder Nutzung als Modem nicht möglich waren. Zwar wurde dies zum Teil behoben, aber so richtig zu gebrauchen ist das Teil immer noch nicht.

    Die Apps sind sensationell, v.a. wenn man mit Symbian vergleicht; das meiste müde, nicht mehr angepasste Programme. Trotzdem habe ich zum E71 gewechselt und bin zum täglichen ARBEITEN damit mehr als zufrieden. Es hat alles, bis auf die hypen Zusatzapps, was man so braucht. Per Direkttaste Kalender, mail, Kontakte etc. Dazu Office-Dokumente erstellen.

    Das N97: dachte, das sei nun die Synthese. Aber die Tastatur ist umständlich, fehlende Umlaute und die merkwürdige Platzierung der Spacetaste sind mühsam.

    Ich sehe im Moment nur eine Hoffnung: Palm Pre !

  21. Quietsch | 8.07.2009 13:53

    Ich kann den Hype ums IPhone auch nicht verstehen!

    1. Das Ei-Phone xD kann viel zu wenig im Gegensatz zu vielen anderen Produkten.

    2. Das Ei-Phone bindet einen an andere Apple Produkte (!) wie iTunes… das will ich nicht!

    Natürlich Punktet es mit einfacher Bedienung und schlichtem aber ansprechendem Design! Für mich persönlich muss ein Natel einen Slot für Speicherkarten haben und das Gehäuse zu öffnen sein, damit ich einen kaputten Akku schnell und unkompliziert wechseln kann oder einen Ersatzakku dabei haben (lange Reisen usw.). Ausserdem will ich schon kein Apfelgerät weil das doch jetzt JEDER hat, oder? Da sticht mein N97 (welches ich vorausichtlich im August kaufen werde) viel schneller heraus!

    Aber wie immer: JEDEM das SEINE!!

  22. Jürgen | 3.07.2009 15:05

    ..ja vor allem der “ Mama Said knock you out“ Nokia N97 Commercial!
    *guckst du*
    sehe ich genauso BIFI! habe erst einmal ne Media Markt N97 werbung prospekt gesehen! aber wenn ich durch zb Wien fahre sehe ich 100 fette IPhone Plakate!
    Also da gibt Apple ein klein wenig mehr Geld aus! 😉
    oder vielleicht liegt es auch daran das die Finnen wissen wie gut ihr Produkt ist!
    😉

  23. Bifi | 3.07.2009 09:30

    Apple hat angeblich seine komplette Forschungsriege vor vielen Jahren rausgeworfen und stattdessen Designer eingestellt.
    Natürlich ist diese geschichte überspitzt dargestellt, aber denkt mal drüber nach was das bedeutet: Apple Produkte sprechen die breite Masse der Kunden an. Sobald du mehr Menschen ansprichst las nur die Technik-Freaks, die auch wirklich wissen was ihr gerät kann, dann ist es am Ende nur noch dein Design auf das es ankommt. Ich möchte hier niemanden angreifen, aber in der technikbranche muss man zwei Zielgruppen glücklich machen: die breite Masse und den Technik-Junkie.
    Technisch betrachtet, das wurde nun schon viel gesagt und dem Stimme ich auch zu, ist das N97 dem iPhone überlegen. Ich besitze so ein gerät und ich bin schwer begeistert. Aber das iPhone hat ein sog. „Emotional Design“ und das ist es worauf es wirklich ankommt. Es ist ein Statussymbol und zwar: „Ich bin cool“. Nokias gerät ist eher: „Ich hab Geld“ oder „Ich mag kein Apple“. Das sind genau die Urteile die über mich mit meinem N97 gefällt wurden. Das mich Apple wirklich nicht anspricht, kann keiner glauben. Ich hasse Apples „Alles muss rund sein“ strategie. Und ich mag Tasturen sehr…
    Apples Erfolg basiert zu 20% auf Technik (wenn überhaupt) und zu 80% auf Marketing und Design. Und das Marketing das hat Nokia langsam drauf, wenn die Werbespots von Nokia sind hübscher ^^

  24. Jürgen | 1.07.2009 19:33

    *lol*
    also echt schön das manche (borisk) gleich persönlich werden!
    drum ist Niveau auch ne creme…..

    Aber tja is nun mal ne persönliche Entscheidung was man(n) nimmt!
    Ich würde mir auch kein EiPhone kaufen!
    warum?
    Also sieht gut aus, gefällt mir sogar und ja es gibt auch viele
    gute Features
    aber für mich ganz schlecht, es hat keine Tastatur
    und so kleinigkeiten wie kann nichts per Bluetooth verschicken
    finde ich also echt unter aller….
    Wie gesagt kann es einiges, nur bei bereits bewährten alltäglichen normalen nicht mehr wegzudenkenden Features loost es!
    Das Nokia N97 sieht TOP aus und noch wichtiger
    das die Hardware up to date ist!
    und nicht nur der Name stimmt wie beim IPhone!
    aber jeder wie er will
    fg

  25. borisiko | 30.06.2009 21:38

    Paul…
    ich glaube du hast absolut keine Ahnung wovon du redest, sorry. .aber du möchtest das Design vom iPhone runtermachen ?!?!
    Damit disqualifizierst du dich schon total..
    Weniger ist mehr =) you know

    Außerdem ist die 3 Megapixel Kamera des Handys seeehr gut.. schießt bessere Fotos als viele andere .. Außerem kannst du nicht an der Megapixelanzahl die Kameraqualität ablesen..
    Langsam geht mir das ganze auf die Nerven, das OBJEKTIV!! ist wichtig. . und das ist bei Handys generell Müll… egal welches du hast.

    das N97 wird untergehen, 100%ig..

    Apple hat eine geniale Marktstrategie und ein sehr gutes Handy, es ist schnell (verdammt schnell), bedienerfreundlich, technisch top (Videos direkt bearbeiten.. wo geht das noch!?)

    also .. einfach mal die Fresse halten =)

    mfg

  26. Paul | 29.06.2009 20:02

    Das Iphone hat nur deshalb so hohe verkaufszahlen, weil es den „Ich will ein Iphone“ Faktor mit sich trägt. Gutes Design nenne ich es sicher nich, was gibt es schon gut zu designen beim Iphone, eine Taste und fast das ganze Handy ein Display. wow riesenleistung. Ist echt keine herausforderung. Das N97 hat eine Rausschiebbare Tastatur und Speicherkartenslot etc. ich würde sagen, das ist gutes Design. Und nicht einfach eine schwarze Obefläche.
    Und dafür, dass es so verdamt teuer ist, hat das Apple echt peinlich features reingemacht…
    Was haben die in den zwei Jahren während des Iphone 3g, am Iphone 3Gs entwickelt? Gerade mal ein lächerlicher Kompass und eine Quertastatur…
    Kamera: 3 Megapixel ist heute in jedem Billighandy vorhanden.
    Und W-lan hatten bereits vor 4 Jahren die ersten N-Series Handys.
    Iphone: nichts als leere versprechungen und Modehandy.

    Das N97 dagegen wird seinem hohen Preis absolut gerecht.
    Ich besitze beide Geräte und muss ehrlich sagen: das Design und die Verarbeititungsqualität des N97 übertreffen die des Iphones bei weitem.
    Bei der Hard- und Software kann dann das Iphone schon gar nicht mehr mithalten. Alles in allem ist das Iphone 3Gs nicht mal ein Gegner für das Nokia N97.

    Feedback: Leute, macht die Augen auf und kauft die Zeitlosen Geräte, nicht solche Modegeräte, die nur nach was ausschauen

    Gruss Paul

  27. kushtrim | 29.06.2009 15:59

    die benutzerführung ist massgeblich verantwortlich für den erfolg des iphone.
    ein nobody in der mobiltelefonie, erteilt allen eine lektion in sachen benutzerführung

    eine 18 megapixel kamera ist höchstens für geeks interessant und, was nützen mir all die features von nokia, wenn ich ein handbuch brauche um sie zu finden/bedienen?

    .

  28. Hans | 26.06.2009 16:26

    Entspannt Euch mal alle (-:

    Und gebt Nokia eine Chance.

    Apple wird nicht ewig vorne bleiben – und insbesondere ne echte QWERTZ-Tastatur ist ein sehr großes Verkaufsargument.

    Das N97 wird meines Erachtens ein Blackberry-Killer und auch einige Iphone-Kunden abziehen.

    Die ganzen tollen Apps nutzt doch eh kein Mensch – Downloads hin Downloads her – die Early-Adopter-Phase ist vorbei – die neuen Kunden werden nicht mehr in der Relation Apps laden, die sie eh nicht brauchen…

  29. Fade | 25.06.2009 21:06

    Meiner Meinung nach wird das N97 nur durch den Preis das Iphone ausstechen können. Bin selbst begeisterter Apple Freund am PC und kann die Einfachheit einfach nur bestätigen. Als Handy habe ich bis dato immer nur Nokia genutzt, bin aber nun sehr am wanken wegen meiner mehr als positiv kennengelernten Sachen an meinem MacBook. Wenn ich allein nur die Problemlosen Möglichkeiten vom Iphone und einem Rechner betrachte, werte ich mit dem Apple Handy noch mein MacBook auf. Ich bin gespannt was das N97 drauf hat um mich wie bisher als Kunden zu behalten….

  30. Bernd | 25.06.2009 16:58

    Zusatz:
    Angeblich soll ja ende des Jahres die Verträge zwischen Appel und T-Mobile enden… ob es dann auch günstigere Angebote gibt???? *händereib*

  31. Bernd | 25.06.2009 16:56

    Ich werde mir das N97 mal anschauen und dann meine Meinung bilden, aber auch wenn ich den Hype um das Iphone nicht verstehen kann, würde ich mir dennoch eines kaufen, WENN es nicht so extrem Teuer wäre, bzw. nur mit dem T-Mobile knebelvertrag geliefert werden würde.

    Warum? Wegen den Apps + Software !!! Der Rest sowohl hardware als auch Multitouch ist zwar Nett, aber nicht ein ausschlaggebener Punkt für mich.
    Ich höre sooft von Touchscreen-Handy-Benutzern wie langsam ihr Handy ist, obwohl es technisch besser ist als das Iphone… DAS ist es was mich als nicht Appel fan dazu bewegen würde diese Handy zu holen. Die Software ist einfach Perfekt auf das Gerät abgestimmt… wovon so manch anderes Handy nur träumen kann… mal schauen wie sich das N97 schlägt.

  32. Jürgen | 25.06.2009 16:34

    Servus liebe Blogger,

    dieser Kommentar spiegelt genau meine Meinung wieder.
    Das Nokia N97 hat ganz offensichtlich eine viel bessere Ausstattung,als
    das IPhone 3G S. Also wieso lautet hier die Frage ob das Nokia Handy dem IPhone Handy den Rang abläuft? Die Frage müsste wohl eher anderseherum gestellt werden. Und als Applications gibts für das Nokia den Ovi Store, okey er heißt nicht App-Store ;). Ein weiterer großer Nachteil bei Apple denke ich liegt auch bei dem nicht austauschbaren Akkumulator.

    Gruß J.

  33. Dirk | 25.06.2009 15:12

    Ich denke auch man muss das alles mal in Relation setzen. Es wird ein riesen Hype ums iPhone gemacht, aber es ist ja nicht so dass die Leute das Ding wie verrückt kaufen. Es ist eine recht überschaubare Zielgruppe im Vergleich zum globalen Handymarkt. Darum hat Apple das alte ja nun auch im Sonderangebot um die Zielgruppe auszubauen. Würde man soviel über Blackberry schreiben wie übers iPhone, hätte man das Gefühl JEDER hätte jetzt ein Blackberry – was einfach Unsinn ist. Genauso wie ein 911er seit 50 Jahren im Gespräch ist und bleibt, fahren ihn ja auch äusserst wenige im Vergleich zum gesamten Markt. Also, alles gutes Marketing. Und das kann Apple extrem gut.

  34. Andi | 25.06.2009 14:26

    Mal ehrlich. Die Zielgruppe, auf die das N97 abzielt, wird sich nicht von äußerlichkeiten blenden lassen. Für „Businessleute“ kommts eben auf klare Fakten an und nicht auf Emotionen, die bei ihnen und anderen geweckt werden. Nur mal als Beispiel: Die ach so getadelte 5 MP Kamera im Nokia (die meiner Meinung nach mit den aktuellen 8 MP Handys mithalten kann)
    Mit was wartet da Apple gleich auf? 2 Megapixel?!

  35. Oli | 25.06.2009 13:55

    Etwas O/T vom N97: Apple hat – im Gegensatz z.B. zu Microsoft – längst begriffen, dass Marketing nicht alles, alles aber Marketing ist.
    Image und Positionierung der Marke Apple basieren auf dem Bild des Guerilleros vs. den Mainstream, das 1984 mit diesem berühmten Spot gestartet und mit dem Spruch „…think different.“ zusätzlich in einen geekig-intellektuellen Kontext gestellt wird.
    Weiter sind die kurzen, eindeutig/lustig/einprägsam durchgezogenen Gerätenamen (iAlles, zahlten Cisco sogar gutes Geld fürs verwendendürfen des von Cisco längst geschützten und verwendeten Namens iPhone), das Design (seit je eines der wichtigsten Unterscheidungsmerkmale gegenüber dem Mitbewerb; PC=hässliche beige Plastikkiste, Apple=gestylte farbige/weisse Plastikkiste), die Bedienung (Weiterführung des Mac OS, vermutlich wichtigstes Alleinstellungsmerkmal überhaupt), die Verpackung, die relativ unpenetrante Vermarktung (das, wofür andere milliardenschwere Kampagnen lancieren), die dennoch sehr gezielte Kommunikation über die Medien inklusive Sicherstellung von vor-Shop-Übernachtungen von „Fans“ (machte auch MS mit der XBOX), die Zurückhaltung von Geräten zur medienwirksamen Darstellung von Lieferengpässen aufgrund „hoher Nachfrage“ etc zu nennen. Das ist es, was den Erfolg der Marke und auch des iPhones aus meiner Sicht in grosso Modo ausmacht…
    Oder aus Sicht des Marketers gesagt: Apple muss nicht Milliarden in Marketingkampagnen stecken wie z.B. M$, da sich die Marke längst einen gewissen Anti-Mainstream-Kultstatus erarbeitet hat. Und damit natürlich längst wieder Mainstream ist… Wer hat noch kein iPhone?

    Ich… 🙂 (sondern Nokia 5800 und E71)

    Was ich aber – um zum Thema Nokia N97 zurückzukommen – vorauszusagen wage, ist ein Kampf von vier grossen Anbietern von Betriebssystemen für mobile Endgeräte: Nokia mit S60 (dessen Hersteller Symbian sie kürzlich gekauft haben), Microsoft mit Windows Mobile, Google mit Android (übrigens ein strategisch schlauer und auch wichtiger Schachzug von Big G) und Apple mit dem iPhone-OS. Möglicherweise werden sich sogar alle vier halten können, die proprietären OS der Handy-Hersteller werden aus meiner Sicht aber mittel- bis langfristig verschwinden, genau wie damals sich zwei (2) OS für Personal Computer durchgesetzt haben: DOS (das zugunsten von Windows sterben musste) und Mac OS (dessen ursprüngliche Version ebenfalls zugunsten eines neuen Mac OS auf Basis von NeXTStep sowie des Linux-Derivates FreeBSD sterben musste).
    Ebenfalls wage ich vorauszusagen, dass sich alle OS-Hersteller an der Bedienung des iPhone-OS orientieren werden, so wie Nokia dies mit S60 5th Edition bereits ein klein wenig vormacht.
    Und btw: Auch die PC-Bedienung geht in diese Richtung, nur um irgendwann durch die Gedankensteuerung ersetzt zu werden…

  36. rouge | 25.06.2009 12:29

    Ich denke das liegt in erster Linie an der Einfachheit der Bedienung und dem perfekten Zusammenspiel mit der Hardware. Das wird natürlich auch durch Weglassen von Möglichkeiten erreicht. Während die restlichen Hersteller versuchen noch dieses und dieses Feature einzubauen, wird es bei Apple einfach weggelassen.
    … und ein ausgeklügeltes Marketing tut natürlich auch noch einiges dazu.

  37. Matt | 25.06.2009 09:56

    Grundsätzlich glaube ich nicht daß ein Handy mit aufklappbarer Tastatur in Konkurrenz zum iPhone steht. Denn die iPhone Freunde sind mit ihrem TouchScreen doch voll zufrieden. Aber solange die iPhone Tarife hier in Deutschland so schlecht sind werden sicherlich viele Leute auch auf Alternativen ausweichen. Und da Nokia bisher immer gute Handys gemacht hat wird sich auch das N97 sicherlich gut verkaufen.Ich bin mit meinem Nokia 5800 (estes TouchScreen Handy von Nokia) auch ganz zufrieden und habe auch schon ein paar Vorteile gegenüber dem iPhone gefunden. Denke da wird das N97 sichelrich noch einen Tick besser sein.

  38. Sam Steiner | 25.06.2009 09:23

    Oh, hatte gar nicht bemerkt, dass das Nokia N97 jetzt lieferbar ist in der Schweiz! Meiner Meinung nach hat das Gerät schon Potential – gerade auch wegen der Hardware-Tastatur – zum E-Mailen ist das schlichtweg besser, auch wenn die Onscreen-Keyboards wirklich gut sind heute.

    Wie Capo42 sagt: Die Apps machen die Funktionalität erst aus. Das hat mich bei Windows Mobile immer genervt – es gibt zwar ein paar Apps, die sind aber verstreut und versteckt im ganzen Internet (Microsoft versteckt gerne Zeugs im Web) und begleitet von unzähligen Apps, die für ältere Windows Mobile Versionen gedacht sind. Echt mühsam. (der hohe Preis solcher Apps im Vergleich zu iPhone-Apps könnte man auch als Argument anbringen)

    Entsprechend glaube ich auch, dass die einzige Chance bei Android liegt. Mit dem Android-Market. Dumm nur, dass Android-Geräte von verschiedenen Herstellern gefertigt werden – das macht eine breite Streuung mit Dumpingpreisen schwer.

    [ich muss zugeben: das neue iPhone 3GS ist wirklich gut – gerade auch wegen der Apps. Obwohl ich mich schon über längere Zeit auf die Android-Phones gefreut hatte, hätte ich irgendwie lieber ein iPhone gewählt. Geholfen hat mir dann aber die SIM-locktheit – ich muss andere SIMs verwenden können auf unserer Reise und bin skeptisch gegenüber SIM-unlocking/Garantie]

  39. Oliver | 25.06.2009 09:18

    Das iPhone ist einfach sexy. Was man vom N97 beim besten Willen nicht behaupten kann. Wem es „nur“ um die Features seines Handys geht, der mag das N97 besser finden. Aber das iPhone ist für meinen Geschmack ungeschlagen sowohl beim Design alsauch bei der Usability. Sogar die Verpackung von dem Teil ist sexy. Das macht meiner Meinung nach einen sehr grossen Teil des Erfolgs des iPhone aus.

  40. capo42 | 25.06.2009 09:05

    Wie es im moment ausschaut schafft es keiner so richtig dem IPhone den rang abzulaufen. Denke auch nicht das dies so schnell möglich sein wird. Die apps sind zu stark. Der IPhone user geht von Mammi bis zum Businessmann. Für alles gibt es eine app. Einzige chance hat noch was Android mässiges. Die müssen sich aber mächtig ins zeug legen und schon fast mit Guerilla taktiken. Dumping preisen und schönen Geräten an die sache ran gehen.
    Tönt nach unmöglichkeit in der Rezession.

    Wir werden sehen.

Kommentar schreiben

Please copy the string vXLlyI to the field below: