Microsoft-Suchmaschine Bing

Microsoft lanciert mit Bing eine neue Suchmaschine. Am nächsten Mittwoch, 3. Juni 2009. Man kann sagen: die müssen einfach Marktanteil gewinnen in diesem wichtigen Sektor und kopieren von Google & Co. – interessanter ist jedoch, die Maschine mal anzusehen. Microsoft baute tatsächlich viele nützliche Funktionen ein:

  1. Hintergrund wählbar
    tönt banal, für Mainstream-Startseitentauglichkeit aber hilfreich
  2. Navigation links
    automatisch gefundene, passende „Kategorien“, um die Suche zu verfeinern
  3. Kategorisierung der Resultate
    Gruppierung der gefundenen Seiten nach Unterthemen
  4. Vorschau
    beim Drüberfahren mit der Maus erscheint ein Zusammenzug der Ziel-Website
  5. Sofort-Anworten
    zB für Flugdaten, Währungsberechnungen, Wetter, Kinofilm-Start
  6. Speicherung von Suchen
    und in Facebook oder als E-Mail mit Freunden teilen
  7. Video- und Bilder-Suche
    soll intuitiver sein als in Live! Search
  8. Sentiment-Extraction
    Stimmung gegenüber Firmen und Diensten anhand Kundenfeedbacks
  9. Produktsuche
    komplett mit Reviews, technische Details, Preisvergleiche
  10. Reisen buchen
    umfangreiche Preisanalyse inkl. Preistrends
  11. Hotelreservationen
    Langzeit-Preisvergleich von Hotelzimmern u.v.m.
  12. Gesundheits-Informationen
    direkte, ausführliche Informationen zu Krankheiten

Einige Bing-Screenshots:

Man kann halten von Microsoft, was man will. Etwas ernsthafte Konkurrenz zu Google in diesem Bereich kann für alle jedoch nützlich sein. Es wird sicherlich Auswirkungen haben auf die Google-Dienste – letztendlich profitiert als der treue Google-Anhänger auch davon.

Update: Die Suchmaschine ist schon vor dem geplanten Lancierungstermin nun live gegangen. Das Hintergrundbild lässt sich nur wechseln, wenn man oben rechts das Land auf „United States“ stellt. Auch sonst sollte man umstellen, denn nur so kommen die neuen Funktionen (und Resultate) ans Licht. Zudem interessant: Microsoft will 100’000’000 USD fürs Marketing von Bing ausgeben.

Wie treu seid ihr der Suchmama Google ergeben? Kommt für euch in Frage, die bevorzugte Suchmaschine zu wechseln? Auch zu einem Microsoft-Dienst? Feedbacks dazu in den Kommentaren sind wie immer sehr willkommen.

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

25 Kommentare

image description
  1. Ralf Jürgensen | 12.08.2009 10:41

    Ich halte die Zensur bei Bing für viel zu stark. Ich kann keine Suchmaschine gebrauchen, die mir häufig jedes Suchergebnis mit dem Hinweis „Der Suchbegriff xxx führt möglicherweise zu sexuell eindeutigen Inhalten“ verweigert.

  2. Sam Steiner | 3.06.2009 08:30

    Ich glaube, die Hintergrundbilder (die zusätzliche Links enthalten) werden via Silverlight angezeigt. Da kommt dann einfach „plötzlich“ diese Download-Aufforderung das erste Mal, wenn man die Seite anzeigt.

  3. Alex | 3.06.2009 01:21

    @Sam Steiner,
    ah oki, danke für die Aufklärung. Das wusste ich nicht so genau, aber die Download-Meldung kam auch total plötzlich, oder habe ich da irgendwo im Background von Bing auf eine bestimmte Fläche gedrückt!?

  4. Sam Steiner | 2.06.2009 08:26

    Update: das Hintergrundbild lässt sich nur wechseln, wenn man oben rechts das Land auf „United States“ stellt. Auch sonst sollte man umstellen, denn nur so kommen die neuen Funktionen (und Resultate) ans Licht. Zudem interessant: Microsoft will 100’000’000 USD fürs Marketing von Bing ausgeben.

  5. Sam Steiner | 2.06.2009 07:55

    @Alex – Silverlight ist die Microsoft-Version von Flash. Finde ich etwas heikel, wenn Microsoft mit Bing versucht, Silverlight unter die Leute zu bringen.

  6. Alex | 1.06.2009 23:25

    @Sam,
    danke für die Hilfe, aber ich habe es entdeckt und man muss dabei Bing unter Extras auf US-Englisch stellen. Dann sieht man die wahre Bing-Suchmaschine und kann dann rechts unten in diesen Backgrounds blättern.

    Dazu wurde ich irgendwei aufgefordert, so eine Anwendung namens Silverlight herunterzuladen, was ich auch tat. Jetzt funktioniert alles. In meinem Blog habe ich auch bereits einen ausführlichen Post zu Bing verfasst., falls jemanden interessiert.

  7. Sam | 1.06.2009 23:18

    Wie ihr bereits mitgekriegt habt: die neue Microsoft-Suchmaschine Bing ist schon vor dem geplanten Datum online gegangen. Gerade mal testen.

    @Alex – ich habe tatsächlich noch nirgends die Option für den Background gefunden. Vielleicht sind noch nicht alle Funktionen live geschalten worden?

  8. mike | 1.06.2009 20:41

    ich habe es zwar noch nicht getestet und ob es sich in den nächsten jahren etablieren wird, werden wir sehen. soweit ich informiert bin hat ja microsoft vor längerer zeit einen kleinen teil von facebook gekauft. vielleicht kann die suchmaschine bei fb integriert werden und somit entsteht evtl. eine win-win situation.

  9. Alex | 1.06.2009 19:00

    Hi,
    gerade teste ich Bing und kannst du mir vll. einen Tipp geben, wie man das Background der Bing-Startseite ändern kann?
    Musste erstmal feststellen, dass unter Bing.ch und Bing.de verschiedene Optionen über dem Suchfeld zu sehen sind.

    Darauf muss mal erstmal als Such-Nutzer kommen, da ich es erst durchs Ausprobieren entdeckt habe. An dieser Stelle gefällt es mir wie die Video/Bilder-Suche aufbereitet ist. Ich werde das alles noch testen und momentan bereite ich einen Blogpost darüber vor.

    Google bleibt zwar mein persönlicher Such-Agent, aber Bing ist bereits als FF-Addon hinzugefügt worden.

  10. Sam Steiner | 29.05.2009 16:12

    Und hier noch ein Video zu Bing:
    http://www.decisionengine.com/Default.html

  11. jan | 29.05.2009 14:53

    scheinbar gibt noch ne andere übersetzung:

    http://twitter.com/kwietl33tg33k/statuses/1959199370

  12. Sam Steiner | 29.05.2009 14:49

    Wie ich in Twitter erfahren habe und auf http://leo.org überprüft habe: Bing heisst „der Defekt“ oder „die Krankheit“ auf chinesich. Interessant, oder?

    Leo.org: bing – chinesisch

  13. Sam Steiner | 29.05.2009 13:41

    Hängt mich nicht dran auf, dass ich als erstes das Hintergrund-änder-Feature erwähnt habe 🙂

    Ich sehe es als Vorteil an für Microsoft, dass sie eben schon – meinetwegen halte unter unterschiedlichen Namen – Erfahrungen haben im Bereich Suchmaschinen. (allerdings hätten sie bei Vista auch besser nicht die 1.-Lehrjahr-Stifte ans Projekt lassen sollen). Ich erwarte schon eine positive Überraschung am nächsten Mittwoch – sonst ist der Zug dann definitiv abgefahren.

  14. Yves | 29.05.2009 13:26

    Was für mich ausschliesslich zählt, ist die Qualität der Suchergebnisse. Wie das bei bing aussehen wird, wird sich erst zeigen müssen. Für meinen Geschmack bieten sie jetzt schon viel zu viel Schnickschnack. Wenn ein austauschbarer Hintergrund schon als Innovation gilt, was kommt den sonst noch alles. Ich will ja nur das Internet durch suchen.

    @Sam: Klar hast du Recht, dass Google auch auf Gadgets setzt. Dort werden sie aber wenigstens sauber von der Suchmaschine getrennt.

    @Philipp: Es ist nicht so, dass ich meine Abneigung gegen MS habe, weil sie uncool sind, sonst wäre ich ja Apple Fan. Meine Abneigungen begründen eher in praktischen Erfahrungen. Aber eben, was für mich gilt, muss nicht für andere gelten. Ich denke auch, dass die Suchmaschine unter einem kleinen MS-Malus leiden wird.

  15. jan | 29.05.2009 13:25

    okay, warten wir erstmal ab was sie an qualität bieten wenn sie starten. darum gehts ja am ende.

  16. Sam Steiner | 29.05.2009 13:24

    FYI – Bei TechCrunch weitere Screenshots, wenn auch etwas ältere (noch unter dem Namen Kumo:

    http://www.techcrunch.com/2009/05/28/bing-microsoft-prepares-for-war-with-a-revamped-search-engine-screenshots/

  17. Sam Steiner | 29.05.2009 13:05

    @jan: Wenn niemand Live! mitgekriegt hat, dann spielt ein Rebranding nur eine kleine Rolle.

    Die Leute sind Gewohnheitstiere und wechseln nicht weil etwas bessere Qualität bietet, sondern erst dann, wenn sie mit dem unzufrieden sind, das sie schon einsetzen. Siehe zB: Windows-Benutzer, IE-Benutzer, Offline-Einkäufer etc.

    Featureverzicht hat Google gross werden lassen. Ja. Das sagt nichts aus über Erfolgsmodelle von heute aus. Google verzichtet längst nicht mehr auf Features.

    @Philipp – hast du dasselbe schon in den AltaVista-Tagen gesagt? Ich schon. AltaVista war mit Abstand die bessere Suchmaschine. Ich war dann auch überrascht, dass plötzlich was besseres da war.

  18. jan | 29.05.2009 12:18

    das dritte rebranding?
    ich glaube das ist zu verwirrend. es wusste ja schon keiner mehr, dass live die neue suchmaschine war.
    die leute würden sie nutzen, wenn die qualität stimmen würde. trotz allem spam liefert google die besten ergebnisse der drei grossen, das darf man nicht vergessen.
    ausserdem ist es die einfachheit und der featureverzicht, der google hat groß werden lassen.
    austauchbare hintergründe? ich glaube die haben es immer noch nicht verstanden.

  19. Philipp Sauber | 29.05.2009 12:12

    Ich kann mir schlicht und einfach nicht vorstellen, dass Microsoft damit eine Chance gegen Google hat, lass mich aber gerne eines besseren belehrten. Wenn all die Features was bringen würden, hät’s doch Google schon längst integriert.

    Dass man die Suchmaschine nicht nutzt weil sie von Microsoft (uncooler Riese aus den USA) ist, glaube ich hingegen nicht.

  20. Sam Steiner | 29.05.2009 11:38

    Wir hatten über das Projekt, als es noch unter dem Namen „Kumo“ lief, schon hier berichtet:
    https://www.inm.ch/blog/1979-suchmaschine-kumo-konkurrenz-fuer-google-von-microsoft/

Kommentar schreiben

Please copy the string dXkrNW to the field below: