Warum bleibt Twitter bei den Digital Natives aussen vor?

Yves Moret, 29.04.2009 8 Kommentare

twitterstatDie jungen Leute von heute lieben die Social-Networks wie Facebook, studiVZ und wie sie sonst noch alle heissen. In diesem Punkt läuft Twitter klar gegen den Strom. Die User gehören eher zu einer reiferen Altersgruppe.

Wie verschiedene Studien (comScore, Twitterumfrage 1.0) aus der letzten Zeit zeigen, verbreitet sich Twitter weltweit ziemlich stark. Dies alleine ist auch nicht weiter erstaunlich. Was mich dabei wundert ist der Umstand, dass Twitter vor allem bei der mittleren und älteren Generation am meisten zulegt. Im Unterschied zu anderen Social-Networks scheint sich die junge Generation, die bereits digital aufgewachsen ist, nicht gross um Twitter zu scheren. Wie in der folgenden Graphik zu sehen ist, sind die User von 12 bis 24 Jahren weit unterdurchschnittlich vertreten. Sogar die Rentner über 65 haben mehr Twitteruser.

twitter-chart

Ich sehe die Gründe vor allem darin, dass sich die jungen User bei der Wahl ihrer Kommunikationstools an ihren gleichaltrigen Freunden orientieren. Da die digital Natives mit dem Handy aufgewachsen sind, ist es für sie natürlich naheliegend, dass sie auch Handytechnologien verwenden. Da liegt es auf der Hand, dass man per SMS und Instant Messenger kommuniziert, zumal diese Technologien auch von den Telekommunikationsanbietern gepusht werden. Ich denke wenn Twitter die ersten jugendlichen Meinungsmacher erreicht, wird es auch bei der jungen Generation einschlagen.

Ein weiterer Grund dafür könnte der Umstand sein, dass Twitter vor allem von der Blogszene entdeckt wurde und daher vor allem die Leute anspricht, die auch wieder das Internet mit Inhalten befüllen. Seien dies nun Journalisten, Webdesigner, Grafiker, Blogger oder Werbetreibende. Dies lässt sich auch aus der Twitterumfrage 1.0 entnehmen. Da die jungen Leute vermutlich eher Inhalte konsumieren, stehen sie daher bei Twitter eher im Hintergrund.

Wo seht ihr die Gründe für die Abwesenheit der Digital Natives bei Twitter? Zu kompliziert, zu teuer oder kennen sie es einfach nicht?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

8 Kommentare

image description
  1. Yves Moret | 30.04.2009 08:32

    @fabienne
    Da hast du sicherlich recht. Wie sieht es aber mit Facebook aus? Dies ist vielenorts sogar ganz gesperrt und kommt bei den jungen Internetusern trotzdem gut an. Ausserdem kann Twitter von jedem Handy aus genutzt werden.
    Ich denke vielmehr, dass dies damit zu tun hat, dass Twitter zur Zeit nur in der Informationsbranche bekannt ist und den breiten Durchbruch erst noch finden muss.

  2. Dirk | 30.04.2009 08:14

    Es scheint, das ursprüngliche Ziel der Gründer, der SMS Generation eine Web 2.0 Plattform zu bieten ist nicht so aufgegangen. Dafür hat es ganz andere, interessante Blüten getrieben. Ob man darüber traurig sein muss, glaube ich nicht – es funktoniert ja. Und in diesen Zeiten müssen Unternehmen zwangsläufig flexible sein bei Strategie und Fahrplan ihres Produktes / Services. Das macht die Sache doch auch so spannend. Warum allerdings die SMS Generation das System so konsequent igrnoriert wird wohl ein Rätsel bleiben.

  3. Fabienne | 29.04.2009 17:10

    Ich denke auch, dass es auf den beruflichen Hintergrund ankommt. Das müssen nicht nur Journis oder Blogger sein, sondern einfach „irgendwas mit Internet & Technologie“. Mein kleiner Bruder, kurz nach 20 und KV-Abgänger, kennt Twitter nicht und darf auch das Internet nicht während der Geschäftszeit benutzen, resp. nur für klar geschäftliche Zwecke. So eine Einschränkung im geschäftlichen Umfeld kennen viele von uns wohl gar nicht mehr.

  4. Thomas | 29.04.2009 10:54

    Ich habe etliche Follower (und Kollegen) die alle so alt sind wie ich (oder jünger). Mein jüngster follower ist 16, einige Kollegen (die mir auch followen) sind zw. 21 und 24.

  5. Yves Moret | 29.04.2009 10:49

    @Thomas
    Die Ausnahmen bestätigen die Regel. 😉
    Wäre noch interessant wie akzeptiert Twitter in deinem persönlichem, gleichaltrigem oder jüngerem Freundeskreis ist. Wie alt schätzest du deinen Durchschnittsfollower?

  6. Philipp Sauber | 29.04.2009 09:58

    Diese Statistik kann ich nur Bestätigen.
    Wenn ich an die Teilnehmer des #tweetupCH’s denke, liegt der Altersdurchschnitt über 30. Was das ganze natürlich auch interessant macht.
    Ob Twitter für die heute 18 jährigen irgendeinmal interessant wird ist schwer abzuschätzen. wenn man bedenkt, was in den letzten 12 Jahren im Web passiert ist. Ob’s twitter 2021 noch geben wird?

  7. Thomas | 29.04.2009 09:28

    Ich (25j) bin aber auch auf Twitter. mit 7k Updates wohl auch relativ aktiv…

Kommentar schreiben

Please copy the string X60gem to the field below: