Google Insights for Search – See what the world is searching for..

Mit Google Insights for Search hat der Suchmaschinen-Gigant ein neues, sehr interessantes Analyse-Tool auf den Markt gebracht. Ähnlich wie Google Trends liefert Insights for Search einen Überblick über die gefragtesten Suchbegriffe im Internet. Im Gegensatz zu Google Trends lassen sich die Ergebnisse jedoch beispielsweise nach Datum, Region oder Themen-Kategorie anzeigen. 

Der Dienst richtet sich grundsätzlich an alle Internet-Nutzer, wird jedoch wahrscheinlich vor allem den Werbetreibenden zu einem Mehrwert verhelfen. Indem das Interesse der Internet-User an einem bestimmten Thema detailliert aufgezeigt wird, lassen sich saisonale und regionale Kampagnen oder Aktionen nämlich schön zielgerichtet steuern.
So kann beispielsweise mit der Funktion „Regionale Interessen“ ermittelt werden, welche Länder, Städte oder Regionen das grösste Interesse an einem bestimmten Thema zeigen. Die Funktion „Differenzierung von Suchanfragen“ zeigt die Topsuchanfragen nach Kategorien an. Ebenfalls wird aufgezeigt welche Suchanfragen am beliebtesten sind und welche an Beliebtheit zu gewinnen scheinen.

Google Insights for Search zeigt Suchvolumen über einen längeren Zeitraum an, lässt sich auf konkreten Länder, Regionen und Städten einstellen und bereitet die Ergebnisse grafisch hervorragend auf. Es heisst, wer Google Trends mag, wird Google Insights for Search lieben! Ein vielversprechendes, neues Analyse-Tool also… Was mein Ihr? Hat jemand bereits Erfahrungen damit gesammelt?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

4 Kommentare

image description
  1. Martin Hunkeler | 14.08.2008 07:34

    Die Verteilung der IP-Adressen spielen auch nicht so eine Rolle. Wenn dem so wäre, müsste mein Beispiel vom Kanton Zug in allen Suchbegriffen schwach vertretten sein. Z. B. bei „Töff“ sticht der Kanton Zug wieder oben aus.

  2. Elisabetta | 13.08.2008 18:10

    leider habe ich keine erfahrung mit dem tool. das erste was mir durch den kopf schoss, war die tatsache die Hugo erwähnte. die tatsache der IP (server) nicht unbedingt in der nähe des wohnortes ist. aber ein sicher sehr interessantes tool dass wohl in geraumer zeit schon präziser wird.

  3. Hugo | 12.08.2008 12:17

    Ich bin ein Fan von Google Trends und Google Insights ist da sicher noch ein Stück weiter gegangen.
    Wie immer kann man aber nur schlecht auf ein effektives Suchvolumen schliessen, ist aber aus Sicht von Google auch klar.
    Die Regionen muss man mit Vorsicht geniessen, denn die hängt von der IP (Server) ab und die muss nicht immer in der Nähe des Wohn- bez. Arbeits-ortes sein.

  4. Martin Hunkeler | 12.08.2008 08:26

    Google Insights ist sicher eine Verbesserung zu Google Trends. Die Suchbegriffe lassen sich „schöner“ und detailierter Aufbereiten. Allerdings zweifle ich noch immer ein wenig an den Ergebnissen. Beispiel „Kontaktlinsen“: In Zürich wird rund 30% weniger nach Kontaktlinsen gesucht wie in den beiden Basel. Ganz komisch sind die Zuger drauf. Die suchen praktisch gar nicht nach Kontaktlinsen. Das ganze kann man nun interpretieren wie man will. Entweder verwenden die Zuger keine Kontaktlinsen oder es gibt dort nur noch Briefkästen. 😉

    Google Insight kann sicherlich nützlich sein, jedoch sollte man nicht seine ganze Marktforschung darauf stützen.

Kommentar schreiben

Please copy the string DojtUn to the field below: