Corporate Blogs im Gartner Hype Cycle

Yves Moret, 21.04.2009 3 Kommentare

logo_gartnerJedes Jahr im Juli veröffentlicht Gartner Research ihren Hype Cycle for Emerging Technologies. Grund genug, um mal einen Blick darauf zu werfen, wie es denn um Corporate Blogs und Web 2.0 so steht.

Dem Gartner Hype Cycle liegt die Überlegung zu Grunde, dass sich neue Technologien zuerst in einer Phase des Hypes und der positiven Erwartungen sehr stark verbreiten. Auf der Spitze des Hypes werden viele unrealistische Erwartungen nicht erfüllt und es macht sich eine Enttäuschung über die Technologie breit. Es wird in einer nächsten Phase langsam erkannt, wie die Technologie sinnvoll genutzt werden kann und sie wird zunehmend wieder (sinnvoll) eingesetzt. Das Ende des Hype Cycles wird dann erreicht, wenn die Technologie den Alltag durchdrungen hat und für mehr Produktivität sorgt. Für das Jahr 2008 sah der Hype-Zyklus so aus:

gartner-hype-cycle1

Die Graphik zeigt deutlich, dass Unternehmensblogs (Corporate Blogging) nun die Talsohle nach dem Hype erreicht haben und sich die Technik langsam etabliert hat. Gartner geht davon aus, dass sich Unternehmensblogs bis 2010 kontinuierlich verbreiten werden. Danach wird der Zuwachs abflachen, sich aber auf einem stabilen Niveau halten.

Ein sehr schönes Beispiel für den Corparate Blog Life Cycle bietet Nils König im Daimler-Blog.

Ich denke in Europa hinken wir diesem Hype Cycle ein wenig hinterher. Daher wird es bei uns eher noch ein wenig dauern, bis sich Unternehmensblogging etablieren wird. Wie seht ihr das? Ist der Gartner Hype Cycle für Europa repräsentativ? Kann man daraus realistische Prognosen ableiten? Kennt ihr Beispiele die sich ganz anders entwickelt haben?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

3 Kommentare

image description
  1. Yves | 22.04.2009 08:52

    @Nils König
    Vielen Dank für deinen praxisbezogenem Kommentar.Ich denke im Bereich Grossunternehmen hat sich in Europa schon ein Bewusstsein gebildet, dass sich auf dem US-Niveau befindet. Was in Europa noch ein wenig hinterherhinkt, ist das Selbstverständnis mit dem KMU’s Onlinemarketing betreiben. Es fehlen einfach noch die europäischen Erfolgsgeschichten für KMU’s.

  2. Nils König | 21.04.2009 22:55

    Ich glaube auch, dass wir in Deutschland ca 1-2 Jahre hinterherhinken – das ist bei Unternehmensblogs nicht anders als bei Social Networks (oder auch Twitter…). Allerdings bin ich auch der festen Überzeugung dass wir gerade den im Hype Cycle angedeuteten Talboden durchschritten haben – das IBM Blog und das jeweils zweite Blog von Opel und Daimler (http://kingnils.de/wordpress/2009/03/26/die-woche-der-deutschen-corporate-blogs/) sind dafür ein gutes Anzeichen.

Kommentar schreiben

Please copy the string LcsWLz to the field below: