Google neu mit standortnahen Suchergebnissen

googleGoogle wird künftig bei sämtlichen Suchanfragen eine Karte mit allen Treffern in der Region einblenden. Ausschlaggebend ist dabei die IP-Adresse des Suchenden.

Nachdem Google die Suche im Web für die User bereits anfangs April durch das unaufgeforderte Anzeigen von Suchvorschlägen erweitert hat (wir haben darüber berichtet), geht der Suchmaschinengigant nun noch einen Schritt weiter und will künftig bei sämtlichen Suchanfragen eine Regionalkarte mit Treffern einblenden.

gkarte1

In Zukunft soll es also ausreichen einen bestimmten Begriff in die Suchleiste einzugeben, um dann alle entsprechenden Einrichtungen vor Ort angezeigt zu bekommen. Hierfür leitet Google den Standort des Suchenden von der jeweiligen IP-Adresse ab. Der aktuelle Standort kann gemäss Google anhand eines Links in der oberen Ecke der Karte jedoch jederzeit auch manuell abgeändert werden.

Wer also beispielsweise nach einem Restaurant in Zürich sucht und sich zum Zeitpunkt der Suchanfrage auch an diesem Standort befindet, erhält sobald er den Begriff „Restaurant“ eingegeben hat, automatisch eine Google-Map Karte von Zürich mit verschiedenen Treffern angezeigt.

Google möchte die Suche im Internet für den User also so einfach wie nur möglich gestalten. Was haltet ihr von Googles Neuerungen?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

6 Kommentare

image description
  1. Yves | 13.04.2009 17:38

    @Lukas
    Ich habe Cablecom als Provider. Allerdings habe ich es jetzt nochmals probiert und bekomme nun Restaurants in Biel vorgeschlagen.
    Der Dienst scheint mir doch noch nicht so ausgereift.

  2. Jonat | 10.04.2009 11:38

    Bei mir klappt das wunderbar. Das hat nur indirekt mit den Ripe/Whois Daten zu tun. Kommerzielle Anbieter von GeoIP-DBs z.B. greifen auf den Trick von „Fake“ Wettbewerb-Websites zurück. Der User gibt Ort/PLZ ein, Tata. Deselbe wird nun Google machen, davon bin ich überzeugt. Darum sieht man oben auch das PLZ-Feld und die Korrekturmöglichkeit. Und der Normalo-User wird das auch schön brav ausfüllen – er will ja die korrekten Resultate bekommen.

    Diese Daten werden ausgewertet und dann auf die Ortschaft (oder sogar auf die Strasse) bezogen. Ich hatte schon ein GeoIP-Dienst, welcher mich in meiner Nachbarstrasse (ca. 50 Meter Luftline) geortet hatte…

  3. Lukas | 10.04.2009 00:08

    @ Yves Was für einen Provider hast Du? Wenn ich nach Restaurant google, bekomme ich die Google Maps Einträge von Pully VD!

  4. Yves | 9.04.2009 20:13

    Bei mir funktioniert es tadellos. Beim Suchbegriff „Restaurant“ bekomme ich die Lokale in meiner näheren Umgebung.

  5. Lukas | 9.04.2009 12:12

    1. Leider schlüsseln die Schweizer Interprovider den Standort der User nicht genau auf. So sehe ich als Thurgauer leider auch die Zürcher Ergebnisse. Ich hatte gerade noch eine Bernerin am Telefon und sie sieht ebenfalls die Zürcher Karte.

    2. Die Ergebnisse bei Google Maps lassen sich ebenfalls auf bestimmte Suchbegriffe beeinflussen.

  6. Sam Steiner | 9.04.2009 11:01

    Es ist jetzt schon besser als local.ch – denn sie haben Reviews zu den Restaurants! Allerdings zeigt es mir Resultate für die Stadt Zürich an (obwohl ich Google Latitude habe und eingeloggt bin).

    Bei local.ch macht die Restaurantsuche keinen Sinn (was soll ich mit 40 Restaurants in Rapperswil, wenn ich nur 1x essen will und keine Auswahlhilfe kriege?). In diesem Punkt ist local.ch extrem Web-Eins-Nullig.

Kommentar schreiben

Please copy the string rm7io5 to the field below: