Brack AG – Facebook-Wettbewerb

brack-facebook-wettbewerb

Brack lanciert eine Kampagne in Facebook. Es können Preise im Wert von über CHF 40000 gewonnen werden. Dabei kriegt man höhere Gewinnchancen, wenn man bei seinen Freunden noch etwas für Brack und die Preise wirbt.

Lose sammeln durch Herumsprechen
Ein Teilnahmelos kriegt man fürs Hinzufügen der Applikation zum Profil. Weitere Lose können gewonnen werden, indem man Freunde dazu einlädt, ebenfalls teilzunehmen. Unabhängig davon, ob sie wirklich teilnehmen oder nicht.

Beitreten in der geschlossenen Brack-Gruppe
Sie verwenden eine geschlossene Facebook-Gruppe für die Teilnahme. Man muss den Beitritt beantragen und wird manuell akzeptiert. Dieser Aufwand dient wohl dazu, nur Leute zur Verlosung zuzulassen, die die Applikation auch wirklich hinzugefügt haben.

Umsetzung: vor allem die Preise rocken
Die Applikation ist simpel, die Preise ansprechend. Sie reichen von Fun-Artikel bis hin zu Hochleistungs-Notebooks. Es gibt Informationen über Brack und eine Rangliste. Man hat auch eine Übersicht über die eigenen Freunde, die mitmachen.

Fazit: hübsch – mehr wäre drin gelegen
Richtig: simple App ohne Hürden. Gerne hätte man zusätzlich einen Empfehlungslink, mit dem man in Blogs/Twitter auf die Applikation hinweisen und Lose gewinnen könnte. Im viralen Bereich wäre mehr zu machen gewesen. Firmen konzentrieren sich oft noch auf einzelne Plattformen. Erfolg liegt in der geschickten Kombination!

Habt ihr schon Einladungen gekriegt für die Applikation? Wie gefällt sie? Schon eine ähnliche Kampagne einer schweizerischen Firma gesehen? Bin gespannt auf eure Feedbacks in den Kommentaren.

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

17 Kommentare

image description
  1. Claudio | 28.03.2009 10:16

    Mich nerven eigentlich alle Facebook-Applikationen, zu denen man eingeladen wird. Kann man irgendwo einstellen, dass man Applikationen blockiert haben möchte?

  2. Robert | 27.03.2009 14:43

    Ich fürchte du musst auch lesen gehen… Das ist wie immer ziemlich viel zum lesen 🙁

    Zum Glück aber ist Gordon Brown nicht bei Facebook.

  3. Sam Steiner | 27.03.2009 14:33

    Kennt jemand den definitiven aktuellen Stand der Application Terms and Conditions? Oder müsste ich viel lesen gehen? 🙂 Wäre irgendwie ein kleines Drama, wenn Facebook plötzlich CHF 40000 der schweizerischen Steuerzahler blockieren würde.

  4. Josef Walder | 27.03.2009 14:30

    @Sam & @Robert: Genau. Und dann wäre es auch kein /dev/null mehr 😉 Ausserdem denke ich eben auch, dass diese Anwendung nur noch ganz knapp durch die Policy kommt…

  5. Robert | 27.03.2009 14:24

    Korrigiert: Es ist mir klar, dass die Einladungen nicht gezwungen sind. Dass die Einladungen die Chancen des Benutzers verbessern war aber vorher genug für Facebook, eine Applikation zu blockieren.

    Ich würde sehr genau die Terms and Conditions durchlesen und auch hoffen, dass Facebook seit letztem Jahr mehr tolerant geworden sind. Wie du schreibst, wäre die Variante ohne Einlad-Mechanimus vielleicht besser gewesen…

    Ich hoffe, dass es doch nicht mehr so ist, weil die Applikation sonst gut aussieht!

  6. Sam Steiner | 27.03.2009 14:16

    @Robert – Hier handelt es sich um eine Facebook-Applikation. Ein Einladen von Freunden ist nicht erzwungen – man kriegt schon mal 1 Los, wenn man sich anmeldet.

  7. Robert | 27.03.2009 14:13

    Na Ja, die haben sicher etwas überlegt aber wäre das eine Facebook-Applikation und nicht „nur“ eine Facebook-Seite, würde es gegen die Entwickler (Facebook Developer) „Terms and Conditions“ verstössen.

    Es ist dort untersagt, Einladungen an Freunde zu zwingen. Apps die das machen werden nicht freigegeben – und das seit letztem Jahr.

    Es würde mich interessieren, ob Facebook auch ähnliche Regeln für „Facebook Pages“ hat…

  8. Josef Walder | 27.03.2009 14:11

    @Roberto: Gelungen wäre es, wenn die Anwendung auch irgendwie noch Spass machen würde und einen Mehrwert bieten würde. So wurde quasi eine klassische Marketing-Idee einfach 1:1 online umgesetzt.

    @Peter: Du kannst den FB-Anwendungen nach dem hinzufügen bzw. vorher schon in Deinen Policy-Settings – alle Rechte wieder entziehen. Das sollte man sowieso unbedingt ein/umstellen, da allgemein die FB-Anwendungen viel zu viel Rechte auf Deine Daten haben.

  9. Sam Steiner | 27.03.2009 14:08

    Ich kann mir vorstellen, dass in Zukunft solche Facebook-Kampagnen auskommen werden müssen, ohne Freund-Einlad-Mechanismus.

    Wobei solche Einladungen ja auch nicht soo schlimm sind, irgendwie gehören die halt zu Facebook dazu, nicht? (Man kann ja einstellen, dass man keine E-Mails kriegt für solche Dinge)

    @Peter – ja, sie kriegen Daten, aber nur solche, die du eingegeben hast.

  10. peter | 27.03.2009 14:05

    schlecht daran ist, dass brack.ch deine daten kriegt. darum mache ich auch nicht mit, weil die das überhauptgarnix angeht…

  11. Roberto Knuesli | 27.03.2009 14:03

    Also ein Kettenbrief und/oder SPAM ist schon etwas ganz anderes. Diese bekommt man einfach unaufgefordert zugeschickt und kann sich gerade bei den SPAM nicht wehren.
    Die Idee von Brack ist ein gelungener Marketing-Gag, der gerade die neuen Social Networks miteinbezieht.
    Was soll daran schlecht sein?

  12. Josef Walder | 27.03.2009 13:50

    Ich finde die Sache ist schlecht gemacht. Das ganze erinnert mich an Kettenbriefe und das wiederum in elektronischer Form an SPAM. Wenn der „Zwang“ nicht da wäre, Freunde einladen zu müssen (um die Gewinnchancen zu steigern) wäre das ganze ja noch i.O. – aber so ist es /dev/null

  13. kopfchaos | 27.03.2009 11:41

    ….. wie schon gesagt, die preise, menge und qualität, war verlockend…..

  14. Sam Steiner | 27.03.2009 11:03

    Hättet ihr auch teilgenommen, wenn es weniger Preise wären? Für mich haben die Preise schon eine wesentliche Rolle gespielt – abgesehen von den Luftgitarren (würde mich nerven) kann man die wirklich brauchen.

    Ich lade auch Freunde eher ein, wenn ich das Gefühl habe, dass die mit den Preisen auch was anfangen können.

  15. kopfchaos | 27.03.2009 10:49

    ….. hab‘ auch eine einladung erhalten, mach‘ auch mit beim wettbewerb, weil die preise einfach verlockend sind…..

  16. Dave | 27.03.2009 10:06

    Ich hab eine Einladung erhalten und nehme auch Teil. Finde das ganze sehr gelungen – einfach und klar was zu tun ist. Die Preise sind super gewählt!

Kommentar schreiben

Please copy the string aGcGpi to the field below: