Social Bookmarking Sites stellen Google & Co in den Schatten

social-bookmarks1Vor Kurzem berichtete Lukas Stuber, dass Twitter die bessere Suchmaschinen als Google ist. Ich behaupte aber, dass die Social Bookmarking Sites wie del.icio.us oder digg.com Google und Twitter in den Schatten stellen. Denn dort kriege ich unverfälschte Suchresultate.

Google mit AdWords und dem Organic Listing
Die Frage welche man sich bei Google und dessen Suchresultaten immer wieder stellt ist, „bringt mir das angezeigte Resultat auch wirklich den Nutzen, den ich mir erhoffe, ist die Relevanz gegeben oder hat der Algorithmus für mich wenig brauchbare Sites geliefert“.
Bei AdWords ist der Fall klar. Die Positionen sind gekauft und führen oft auf Sites, die mit dem Suchbegriff wenig zu tun haben. Beim Organic Listing kauft man sich die Positionen nicht. Dort besteht die Möglichkeit durch eine clevere Suchmaschinenoptimierung noch oben zu kommen.

Social Bookmarking Site liefern Relevanz
del.icio.us ist z.B. ein Social Bookmarking Service, auf welchem jedermann seine Favoriten öffentlich abspeichern kann.
Sites mit gutem, nützlichem, interessanten und relevanten Inhalt werden mehrmals abgespeichert und gelangen so in die most popular Listen.

Suchen auf Social Bookmarking Sites
Sucht man nun nach einer Produkteinformation und Hintergrund-Neuigkeiten zu einer Firma, werden die abgespeicherten Sites zum Thema gelistet und können nach der Anzahl Posts sortiert werden.
Hier gelangen nur Sites in das listing, die wirklich was zum Suchbegriff zu sagen haben, denn andere werde gar nicht erst gebookmarked. Und darum liefern Social Bookmarking Dienste die relevanteren Suchresultate als Google und Co.
Auf den Suchresultaten kann dann ein RSS Feed abonniert werden. Hier ein Beispiel zum Thema Social Media.

Setzt auch Ihr Social Bookmarking Sites für den Search ein oder habt Ihr RRS Feed davon abonniert? Wann wird wohl Google einen der Dienste kaufen um so mehr Relevanz ins Organic Listing zu bringen?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

7 Kommentare

image description
  1. EarlSchweizer | 11.08.2012 11:05

    I need list of .ch or .de social bookmarking sites, anybody help please?

  2. René | 31.03.2009 13:43

    Für mich sind die SB-Dienste eine Ergäzung zu Google. Wenn ich bei Google nicht das gewünschte Resulatat finde, gehe ich auf die Social Bookmarks.

    Der Spam scheint mir bei den SB viel grösser zu sein, da dort jeder sehr einfach seine Links platzieren kann. Bei Google wird es dann schon aufwendiger.

    Zudem bin ich der Meinung, dass Google sehr aktuelle Ergebnisse liefert. Ich staune immer wieder, wie schnell zum Beispiel ein Blogbeitrag im Google-Index ist. Und dann ist der Beitrag oft auch noch sehr gut positioniert.

  3. Sam Steiner | 31.03.2009 13:24

    Social Bookmarking wird meiner Meinung nach zurzeit viel weniger bespammt als Suchresultate – aus dem einfachen Grund: das Volumen ist noch ganz an einem anderen Ort.

    Dass sie einfach zu bespammen sind, ist natürlich klar – nicht nur für Leute, die „etwas von Social Bookmarking verstehen“. So krass der Kenner muss man dafür auch wieder nicht sein.

    Allgemein warte ich aber auf eine Lösung, denn Google liefert mittlerweile sehr viel unbrauchbaren Schrott. Früher war der Dienst noch ganz brauchbar.

  4. Yves | 31.03.2009 11:41

    Die Suche in SB Sites kann wirklich gute und relevante Ergebnisse bringen. Allerdings beschränkt sich die Suche nur auf die Sites, die auch gebookmarked sind. Was lange nicht auf jede relevante Site zutrifft. Wenn nun eine Site bei den SBs gut drin ist, hat dies sicherlich auch einen Effekt auf das Ranking bei Google.

    Patrick muss ich rechtgeben. Die Social Bookmarkdienste sind relativ einfach zu spamen. 20 Accounts und ein Browser-Addon mit Makrofunktion machen es möglich.

  5. Philipp Sauber | 31.03.2009 11:13

    @Patrick, ups, da habe ich wieder einmal einen schlafenden Hund geweckt. Danke erstmal für Deinen Input.

    a) wenn AdWords von Profis angelegt sind, dann hast Du recht, dass das Wort auf der Seite vorkommt. Nur ist das nicht immer der Fall (ich denke selten) und alle Ads führen auf die Startseite.

    b) Spammen bei SB Sites ist nur beschränkt möglich, da man nicht beliebig viele Accouts von einer IP aus anlegen kann. Mit Geduld und Zeit geht natürlich alles.
    Die Backlinks die Du ansprichst sind für Google relevant, das stimmt. Nur kann dort genau so gut oder sogar besser gespammt werden. Ich nehme an Du kennst die Linkbroker-Dienste.

    Danke für’s aufdecken des Schreibfehlers, es heisst natürlich RSS Feed.

  6. Patrick C. Price | 31.03.2009 09:42

    Quatsch.

    a) haben die durch AdWords beworbenen Seiten meist etwas mit dem entsprechenden KeyWord zu tun, denn der, der ein KeyWord bewirbt, zahlt letzlich für den Klick und den möchte er ja refinanzieren. Also muss er sich auf diesem KeyWord eine entsprechende Conversion erhoffen.

    b) Social Bookmarking Sites werden oftmals auch gespammt, d.h. wer etwas von Social Bookmarking versteht hat mehrere Accounts und bookmarkt seine Seite so selbst mehrmals, weshalb die Aussage, dass Social Bookmarking mehr relevanz hat, Quatsch ist. Google rankt u.A. anhand der Links, und die sind mit eier Speicherung in einer Social Bookmarking Seite vergleichbar, nur gibt es viel mehr davon, also sind sie relevanter.

    Was ist denn ein „RRS“ Feed?

Kommentar schreiben

Please copy the string DYjWcM to the field below: