Smartphones führen zu Social Network Boom

nokia-n96-htc-touch-hd-apple-iphone-3gIch beobachte die Entwicklung von Facebook genau. Dabei ist mir aufgefallen, wie ausserordentlich stark die Plattform in Italien boomt. Waren anfang Februar 2009 dort 5.6 Millionen Mitglieder registriert, so sind es heute schon 8.7 Millionen. Grund? Smartphones.

XING eröffnet Büro in Mailand
XING beobachtet dieses Phänomen natürlich mit. Die Anzahl der von Mitgliedern organisierten Events ist um 25% gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Sie gehen mit Internet Manager Cipriano Moneta (45) an den Start, der erklärt: „nirgendwo in Europa ist das Verhältnis von Mobiltelefonen zu Menschen grösser als in Italien“. Mobile Applikationen für iPhone und Co. haben eine entsprechend grosse Verbreitung und bringen die sozialen Netzwerke ins Alltagsleben.

Smartphones verändern das Web-Verhalten
Man muss nicht weit blicken, um das zu erkennen. Die neue Generation von Trend-Smartphones – iPhone, HTC Touch HD, Samsung Omnia, Sony Ericsson Xperia X1, Nokia N97, HTC Magic – sie lassen sich alle mit zusätzlichen Applikationen für Facebook, Twitter und/oder XING ausstatten. Innert Sekunden hat man von unterwegs Bilder, Videos und Texte veröffentlicht und mit Kontakten kommuniziert. SMS und E-Mail erscheinen da regelrecht „old school“ dagegen.

Ich möchte hier keinen pro/kontra iPhone Flame-Krieg anzetteln. Mich interessiert heute, ob die Leser dieses Blogs unterwegs online sind. Sind ihr Smartphone-Besitzer? Unterwegs online? Welches Smartphone-Modell verwendet ihr?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

13 Kommentare

image description
  1. matthes | 6.07.2010 17:12

    Ich habe einen Blackberry und bin sehr zufrieden. Es gibt zwar weniger Apps als z.B. beim iPhone, aber sonst seh ich nur Vorteile

  2. Reinhard Jung | 25.03.2009 20:05

    Ich habe auch ein HTC touch HD und bin auch sehr zufrieden damit, werde aber demnächst warscheinlich auf ein iPhone wechseln.

  3. ch | 24.03.2009 17:38

    iphone mehrmals täglich in der fb app, safari & 20min app für news.

  4. Sam Steiner | 24.03.2009 13:52

    @capo42 – oh, ein TyTN II! Davon liegt bei mir zu Hause noch eins rum für Android-Tests. Habe aber schon lange nicht mehr Android drauf laufen lassen.

    Auf meinem HTC Touch HD läuft auch ein Remote Desktop Client mit dem ich mich auf meine Servers verbinden kann. Dank der Auflösung von 800×480 Pixel kann man recht bequem Einstellungen am Server vornehmen.

  5. capo42 | 24.03.2009 13:49

    Habe ein HTC TytnII mit Windows Mobile.
    Damit bin ich immer online.
    Server administration, Web2.0 Applikationen, SBB
    Alles vom Smartphone aus.

    Spiele aber mit dem gedanken ein Iphone oder ein G1 zu kaufen weil alles integrierter ist.

  6. Ray | 24.03.2009 12:19

    Seit ich ein iPhone 3G habe, stelle ich an mir eine deutliche Verschiebung in Richtung ‚mobil‘ fest. Twitter, Fahrpläne, Stadtpläne, Google, Musik und Softwarekauf etc.

  7. Sam Steiner | 24.03.2009 12:14

    Zur Ergänzung noch von mir: bin mit dem HTC Touch HD unterwegs und im Grossen und Ganzen recht zufrieden damit. Bin definitiv viel mehr online – hauptsächlich fürs Bloggen (via E-Mail2Flickr), Twittern (mit dem App PocketTwit), Facebook-App, Google Maps und halt auch mal einfach Infos ersurfen…

  8. Mat | 24.03.2009 10:29

    ja, das iphone spielt, denke ich, eine zentrale Rolle – grosser Bildschirm, geht einfach super zu bedienen.

  9. roger | 24.03.2009 10:04

    Ich bin mit einem Nokia 6110 Navigator. Das Wichtigste ist für mich, dass ich von unterwegs bloggen kann (Text, Bild, Video und Sprache). Twitter nutze ich eigentlich mehr aus Langeweile mobil, so auch Facebook. SBB (inkl. Billetkauf), Search usw. sind für mich selbstverständlich geworden. Im Zug lese ich bei Gelegenheit auch mal „Zeitungen“.
    Ein Smartphone drängt sich also noch lange nicht auf.

  10. Yves | 24.03.2009 09:59

    Ich habe ein SE P1i. Seit ich das habe, bin ich immer mehr mobil online. Nutze dabei die mobilen Angebote von Facebook, Xing, Google Reader und natürlich Twitter. Vielfach werden Fotos die mit dem Handy gemacht wurden auch gleich online gestellt. (Twitpic, Picasa).

  11. René | 24.03.2009 09:46

    Ich besitze kein Smartphone, doch mit meinem SonyEricsson C702 bin ich immer häufiger im Web. Seit ich ein Datenabo habe nutze ich mobiles Internet mehr als früher. Vor allem nütze ich Facebook, den SBB-Fahrplan, Twitter und Wetterdienste.

  12. Sam Steiner | 24.03.2009 09:40

    @Mat – ich nehme an, das iPhone hat da eine grössere Rolle gespielt, oder? (Oder warst du schon vor dem iPhone oft per phone online?)

  13. Mat | 24.03.2009 08:59

    definitiv bin ich unterwegs online… wiki, sbb fahrplan, youtube, facebook, ricardo… etc. vielfach ist es einfacher – auch zuhause – kurz via iphone ins internet zu gehen als an den pc zu sitzen…

Kommentar schreiben

Please copy the string 5kWLZz to the field below: