Definition der Use Cases – der dritte Schritt zum Webdesign (3/6)

Webdesign mit Personas und Use CasesUse Cases sind Anwendungsfälle. Auf Websites bezogen heisst das, dass man die Wege der verschiedenen Persona beschreibt. Wo kommt ein User her, welches Endgerät nutzt er, was sucht er auf der Website und welches Ziel verfolgt er schlussendlich. Ein Use Case kann für verschiedene Persona stehen.
Nehmen wir beispielsweise den Use Case „Kontaktaufnahme“. Persona 1, ein Lieferant, möchte mit dem Kunden telefonisch in Kontakt treten. Hierfür benötigt er die Telefonnummer. Persona 2, ein möglicher Kunde, hat eine Frage zur Dienstleistung des Unternehmens und sucht eine E-Mail Adresse. Beide Persona verfolgen das selbe Ziel und suchen die Kontaktseite.

Im Video wird beschrieben, wie man die Use Cases einfach und strukturiert erfasst und wie sie danach dem Design-Team helfen, die Wireframes zu kreieren. Ein Design-Prozess ohne Use Cases macht heute für eine professionelle Website keinen Sinn. Use Cases hemmen aber auch nicht die Kreativität der Designer, im Gegenteil. Wireframes und Design können so besser begründet werden.

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

Keine Kommentare

image description

Kommentar schreiben

Please copy the string 7ZfNXH to the field below: