Bitcoins – Das nächste Level des Onlinehandels

backupHast Du bereits eine Bitcoin-Wallet? Oder gehörst Du sogar zu den Early Investors und hast eventuell Millionen gemacht oder verloren, wie ein Unglücksrabe aus den UK? Ob Gamer oder Spekulanten, im Umfeld der Online-Währung entwickelt sich ein eigener Markt, der durchaus Potential aufzeigt. Doch was steckt genau dahinter?

Es gibt sie schon seit ca. 2009, doch richtig publik wurden sie erst 2012 und seit 2013 sind sie bei bekannten Services wie Baidu und Reddid angekommen. Bitcoins basieren auf einem Peer-to-Peer Netzwerk und gelten heute als legitime Zahlungseinheit. Manche sehen die Währung sogar als Alternative zu Landeswährungen, da die Online-Variante Inflationstendenzen oder internationale Sanktionen einzelner Staaten umgehen könnte. Vor allem in Argentinien werden teils bereits Bitcoins als Ersatz für die Landeswährung eingesetzt.

Allerdings finden sich auch zahlreiche Kritiker des Konzepts: Einerseits droht das Prinzip des Schneeballsystems, indem dass neue Käufer den Preis bestehender Bitcoins in die Höhe treiben, was – da die Währung keinen materiellen Wert aufweist – schlussendlich zum Zerfall auf null und der Bereicherung der ursprünglichen Besitzer führen würde. Allerdings gibt es bei dem Peer-to-Peer Netzwerk offiziell keine zentrale Instanz, die das System kontrolliert, und somit direkt davon profitieren könnte.

Viel tragender sind jedoch die Risiken für die Käufer der Währung. Einerseits drohen Verluste durch Diebstahl und „Einbrüche“ in die Wallets, sowie die Gefahr von Geldwäsche, sowie einer sehr starken Volatilität, welche zu hohen Erwartungen und grossen Verlusten führen könnte, vor allem da das System sehr komplex, jedoch sehr einfach zu nutzen ist.  Weiter stellt sich natürlich auch die steuerliche Frage, wobei sich in Bezug auf den Begriff Schwarzgeldkonto gleich eine neue (2.0) Dimension erhält… Und dies ist nur eine rechtliche Unklarheit, mit der die Währung behaftet ist.

Sicher ist jedoch, dass es sich bei Bitcoins nicht nur um einen kurzlebigen Trend sondern um eine tragende (und auch fast logische) Entwicklung in der Online-Welt handelt, welcher zwar noch in den Kinderschuhen steckt, es sich zu beobachten jedoch sicherlich lohnt. Wo die Reise hinführt? Vielleicht zu Amazon-Dollar und Google-Euros, who knows!

Wie stehst Du zum Konzept Online-Währungen und wo denkst du führt uns diese Reise hin?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

Keine Kommentare

image description

Kommentar schreiben

Please copy the string pLUYYZ to the field below: