Wikipedia braucht dein Wissen

Wikipedia sucht Schreiber, Symbolbild INMEs gibt in der schnelllebigen digitalen Welt eine Konstante.  Die weltweit am sechst häufigsten aufgerufene Webseite hat seit ihrer Gründung 2001 (zum Vergleich, Youtube ging erst vier Jahre später online) kaum sichtbare Veränderungen erlebt. Sie ist nicht gesteuert von einem grossen Konzern oder getrieben vom Versuch seine Nutzer allumfassend in Registern zu speichern und persönliche Daten für raffinierte Werbung höchstbietend zu verlaufen. Wikipedia hat es, im Gegenteil, geschafft dass die Grossen ehrfürchtig hochschauen und ihrerseits von der Qualität der stiftungsgetragenen Seite profitieren. Egal ob Apples Siri oder Googles Suche: Wikipedia ist täglich die Basis für die Beantwortung zahllos vieler offener Fragen.

Neben dem Titel „meistbenutztes Online-Nachschlagwerk“ (Quelle natürlich Wikipedia.org) ist besonders die Struktur und Funktionsweise einzigartig in ihrem Erfolg – zumindest war das so. Jeder kann mitmachen beim Projekt. Auch ohne Anmeldung dürfen alle jederzeit Ergänzungen zu Artikeln anbringen und neue Themen erfassen. Diese Einladung ist phänomenal und ist wichtigster Träger des Erfolgs. Das Wissen des Einzelnen gesammelt, überprüft von wenigen und freigegeben für alle. Die Qualität wurde immer wieder bestätigt, die kostenpflichtigen Alternativen von Brockhaus, Microsoft (der einstige Primus Encarta wurde 2009 gar eingestellt)  und Britannica hinken oftmals nicht nur in der Aktualität, sondern auch im Umfang hinter dem Primus her. Selbst deutschlandweit und von etablierten Medienhäusern gegenseitig abgeschriebene Falsch-Angaben brachten die Glaubwürdigkeit kaum ins Wanken. Im Gegenteil, solche Skandale zeigen nur den Stellenwert der Enzyklopädie. Ausserdem sind Fehler meiner Meinung nach erst dann bedenklich, wenn man sie nicht korrigiert und darin ist Wikipedia wohl ungeschlagen im Netz. Ein von mir kürzlich verfasster, nicht kompletter Beitrag zu regionalen Amateur-Eishockey, wurde von einem Deutschen User innert zweier Stunden erkannt und korrigiert.

Probleme in Sicht

Die finanziellen Probleme der stets unabhängigen Plattform gaben wiederholt zu Reden. Es dürfte einem schier erdrückenden Kampf gleichkommen die Mittel aufzutreiben, im Wissen, darum, dass Sponsoren mit Handkuss Bildschirm weite Anzeigen schalten würden gegen teures Geld. Doch diese Unabhängigkeit ist einer der anderen Stützpfeiler der Wissenssammlung. Über Partnerschaften hinaus ging die Wikipedia Foundation nie. Aktuell kämpft man allerdings mit einem anderen Problem: Seit 2007 ist mehr als ein Drittel der aktiven Schreiber weggebrochen. Die freiwillige Streitmacht gegen Vandalismus und Falschinformation gerät immer mehr unter Druck und hat grösste Probleme die angestrebte Vielseitigkeit der Plattform aufrecht zu erhalten. Beiträge über Pokemon und Darstellerinnen aus der Prono-Branche sind naturgemäss nicht das Problem, es gibt aber wenige aktuelle Angaben zu Plätzen in der Sub-Sahara oder zu weiblichen Novellistinnen.

Kürzlich hatten wir einen Kunden, der mit einem sehr negativ behafteten Zeitungs-Artikel in den Top10 bei Google erschien. Nach kurzer Analyse stellte sich heraus, dass das perfid getarnte Verlinken von einem Wiki-Eintrag auf diesen fragwürdigen Text der Auslöser für die gute Platzierung der reisserischen Schlagzeile gewesen sein muss. Es lohnt sich also auch aus SEO-Sicht die Enzyplopädie aktuell zu halten und sich mit Hingabe darum zu kümmern.

Mitmachen und dazu auffordern

Jeder ist ein Fachmann, jede hat in einem Bereich die Kompetenz der Welt auf die Sprünge zu helfen. Wikipedia ist ein strahlendes Beispiel für das Funktionieren von Crowd-basierenden Services. Welches war der letzte Beitrag den du erfasst oder ergänzt hast? Ein Link dazu als Kommentar würde mich beeindrucken. Meine sind so veraltet, dass ich mich nicht traue sie hier zu posten. So lösen wir das: http://de.wikibooks.org/wiki/Wikipedia-Lehrbuch:_Grundlagen#Freiwillige_Bearbeiter_und_das_Wiki-Prinzip

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

Keine Kommentare

image description

Kommentar schreiben

Please copy the string H890dk to the field below: