Apple & Nokia – zwei Giganten versuchten zu punkten

appleGestern war der grosse Tag der Device-Revelation: Apple und Nokia hosteten jeweils einen Grossevent, um ihre neusten Errungenschaften zu präsentieren. Doch was kam dabei raus und wie steht es um die zwei Giganten auf dem Markt?

Zuerst zu Apple – die Swisscom versandte gestern ihre Nachricht, dass die iPhones 5S und 5C nun ENDLICH auch bei uns erhältlich seinen. Schon fast etwas spät, denn der anfänglich bereits etwas schmal ausfallende Hype scheint nun fast gänzlich abzuflachen. Vielleicht gleich gut, dass Apple gestern nachlegte: Während einem ihrer legendären Events präsentierte Cook gleich mehrere Neuigkeiten aus den verschiedensten Sparten.

Die beindruckendsten Gadgets des Abends waren wohl einerseits die neuen iPads Air und iPad mini (nun auch mit Retina Display), sowie ihr Monster-Computer Mac Pro, welcher als schwarzer Zylinder auffährt. Der Gigant kommt ausgestattet mit einem Intel Xeon E5 Prozessor mit 6, 8 oder 12 Kerne, sowie  bis zu 64 GB Arbeitsspeicher. Auch neue Macbooks Pro mit besserer Batterieleistung wurden angekündigt. Des Weiteren wurde das lange erwartete neue OS X Mavericks enthüllt, welches ab heute gratis zum Download steht. Gratis (zumindest für Neukäufer) sind übrigens auch iLife und iWork – da war Apple grosszügig, was man wohl bei den angekündigten Preisen nicht behaupten kann, die blieben im Apple-versum.

Unter der Flut an Neuigkeiten von Apple ging die Veranstaltung von Nokia schon fast unter – jedoch nur fast! Als frischgebackene und begeisterte Nokia Lumia 1020 Nutzerin zwar etwas beeinflusst, warf ich ein genaues Auge auf die Finnischen Neuerungen. Und wer hätte es gedacht – auch Nokia wartet mit ihrem ersten Tablet auf, dem Windows-8.1-RT-Lumia 2520. Farbenfroh, nutzerfreundlich und Leistungsstark ist das Angebot durchaus ein ernstzunehmender Player  auf dem Tablet-Markt. Spannend auch: das dazugehörige Keyboard verlängert die Akku-Laufzeit um weitere 5 Stunden!

Zudem wartete Nokia mit dem ersten Phablet, dem 1520 auf, als Nachfolger des Lumia 1020. Allerdings kommt das ältere Modell mit einer besseren Kamera daher (41 Megapixel sind kaum zu toppen…). Zuletzt enthüllten sie noch das preisweretere Modell, das 1320, welches die Produktpalette abrundet.

Alles in allem ein spannender Tag in der Digi-Welt, sei es von Seiten von Apple oder Nokia. Trotzdem, die Welt wurde nicht aus den Angeln gehoben. Man fragt sich, wann die nächste grosse Tech-Revolution ansteht, und wer sie uns präsentieren wird…

Wo siehst du die Zukunft der mobilen Kommunikation? Was erwartest du von Apple in nächster Zeit und wer wird „the next big thing“?

 

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

Keine Kommentare

image description

Kommentar schreiben

Please copy the string jEv95l to the field below: