Schon responsive unterwegs?

responsive Webdesign für mobile Endgeräte66% der Schweizer Bevölkerung haben ein Smartphone. Das nutzen sie bekanntlich nicht nur für E-Mails und Facebook, nein, damit wird auch gesurft. Weltweit sind es bereits 17% der Webbesucher, welche über Smartphones auf Websites zugreifen.
Wir Europäer sind hier noch weit unter den Schnitt, was für mich etwas überraschend ist. Die Studie von Mashable zeigt’s aber deutlich auf und im Lead sind die Asiaten mit satten 26,6%.

Nun gibt’s als Webseiten-Betreiber verschiedene Wege, wie man solchen mobilen Besuchern begegnet. Der herkömmliche Weg ist eine mobile Website, mit eigener Struktur, welche separat befüllt wird. Etwas aufwendig. Der moderne Ansatz heisst responsive Design. Je nach Browsergrösse reagiert das Layout und bietet dem Besucher die entsprechende Website an. Abgefüllt wird nur einmal. Das geht natürlich nur wenn vorher die entsprechenden Layouts designt und mittels HTML5 und CSS3 umgesetzt werden. In der Produktion sicherlich etwas aufwändiger, dafür im Betrieb einfacher und um Welten flexibler.
Wie responsive Design ausschaut, wie immer im Video.

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

1 Kommentar

image description
  1. Jürgen | 24.09.2013 22:56

    Responsive Webdesign ist ein Muss. Der flexible Ansatz macht es möglich, dass für die Desktop Version und die mobile Version nur eine Seite administriert werden muss. Unter olai.ch kann man einige gute Beispiel für Responsive Design sehen.

Kommentar schreiben

Please copy the string RzJmdA to the field below: