4 Gründe, warum sich die Investition in SEO (weiterhin) lohnt

4 Gründe, warum sich SEO lohnt2013 hat Google drastische Veränderungen an seinem Algorithmus vorgenommen, deren Auswirkungen die KMUs am meisten zu spüren bekommen haben. Dies zeigte sich u.a. im Rückgang der Keyword-Rankings bei Google und dass immer weniger Besucher über Google auf die Website kamen.

Für viele Unternehmen stellt sich die Frage, ob sich Suchmaschinenoptimierung unter diesen Umständen überhaupt noch lohne oder ob das Budget anderweitig nicht besser eingesetzt werden könnte. Search Engine Watch hat dieses Thema beleuchtet und nennt vier Gründe, weshalb eine Investition in SEO aber immer noch lohnenswert ist oder, besser gesagt, weshalb SEO gerade wegen diesen Veränderungen in Betracht gezogen werden sollte.

1. Die Spielregeln wurden verschärft

Viele der SEO-Techniken, die vor ein paar Jahren noch gut funktioniert haben, sind heute nicht mehr brauchbar und können der Website zum Teil sogar schaden. Qualität und umfangreiche Inhalte werden bei Google ganz gross geschrieben. Google verfolgt diesbezüglich eine klare Strategie, die immer wieder kommuniziert wird. Dazu spürt Webseiten mit niedriger Qualität viel schneller auf und geht auch gegen Webspam härter vor.

2. Aus Google Abstrafung rauszukommen ist aufwändig

Vor allem durch jüngere Google Updates haben sich viele Webseiten eine Abstrafung von Google geholt. Technische Probleme sind am einfachsten zu beheben und sollten umgehend angegangen werden. „Dünne Inhalte“ sollten umfangreicher gestaltet werden, damit sie dem Besucher einen Mehrwert bieten können. Off-site Probleme, wie z.B. schlechtes Linkbuilding, können schnell einmal schwieriger und aufwändiger werden zu lösen. Doch es führt nichts daran vorbei, gewisse Investitionen vorzunehmen, um von den Abstrafungen loszukommen.

3. SEO ist Teil der digitalen Welt

Für viele Unternehmen bedeutet SEO „Aus den Augen, aus dem Sinn“, nachdem der Auftrag an die SEO-Agentur vergeben wurde. Doch Suchmaschinenoptimierung ist längst keine rein (programmier)-technische Angelegenheit mehr und kann auch nicht getrennt vom Marketing gehandhabt werden. In der Zwischenzeit ist sie mit Marketing und Public Relation sehr eng verwoben. SEO wurde Teil der digitalen Welt und kann in allen Gebieten im Online Marketing eingesetzt werden. Dies setzt natürlich eine enge Zusammenarbeit zwischen dem KMU und der SEO-Agentur voraus.

4. Der ROI durch SEO bleibt hoch

SEO ist immer noch eine Investition, die sich lohnt:

  • Der ROI von SEO ist im Vergleich zu anderen Strategien besonders hoch.
  • Der cost-per-lead (Preis pro Lead) ist nachwievor sehr attraktiv.
  • Google hat die Voraussetzungen für qualitatives SEO verschärft.
  • Integrierte Marketing Strategien zeigen sehr effiziente Auswirkungen.

Während die Umsetzung und Kosten der Suchmaschinenoptimierung aufwändiger werden, bleibt der Return on Investment für KMUs weiterhin hoch. Am Ende des Tages ist der ROI aber wichtiger als die Zahl für ein SEO-Budget. Und wenn wir gerade über ROI sprechen: Die INM hat aus 17 Jahre Erfahrung heraus die INM Matrix entwickelt, mit der das Online Marketing für KMUs rentabel gemacht und der ROI erhöht wird. Hier geht’s zum Download der Executive Summary. Unverbindlich und kostenlos. 🙂

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

1 Kommentar

image description
  1. Christoph Decker | 13.09.2013 10:34

    Im Vergleich zur bezahlten Werbung in anderen Medien und zu Adwords ist die organische Suchmaschinenoptimierung tatsächlich sehr kostengünstig. Zentrale Vorteile einer Onpage Webseitenoptimierung durch qualitativ hochwertige Inhalte sind:
    1. Dauerhaft hohe Werbe- und Verkaufswirkung, da gut optimierte Webseiten oft jahrelang gut bei Google & Co. ranken.
    2. Hohe Kaufbereitschaft der Website-Besucher, die eine der Suche entsprechende Webseite bei Suchmaschinen finden. Vorausgesetzt: die Webseiten wurden auf interessante Suchbegriffe und Suchbegriffsphrasen (=Longtails) optimiert.

Kommentar schreiben

Please copy the string su9V3c to the field below: