Noch ein Forum für die digitale Zukunft

Digital Future Forum FHNWGestern Mittwoch lud die Fachhochschule Nordwestschweiz, ergänzend zu ihrem Wirtschaftsforum, zu einem Workshop-Nachmittag in Olten. Wenn solche Foren mit „Best Practices“ und Workshops winken, lockt das erfahrungsgemäss ein breites Publikum an. Nicht weiter erstaunlich adressierte auch die FHNW ihre Premiere von Alumni bis Marketing Director gleich an alle. Dass diese Breite im Publikum auf Kosten der Tiefe des Inhalts geht, war bereits in Winterthur, an den vergangenen drei Foren der ZHAW zu beobachten. Als positiver Nebeneffekt darf dafür vermeldet werden, dass immer wieder neue Gesichter den Weg an die Workshops finden und frisches Blut tut der übersichtlichen Gruppe der Social Medialisten unseres Landes definitiv gut.

Mehr Digitales für die Zukunft

Eröffnungsredner Patrick Warnking, Country Manager von Google Schweiz (Google zieht immer auf Referenten-Listen) forderte mehr Engagement in die Mobilität, den Kunden ins Zentrum zu rücken und eine verstärkte Innovationskultur. Letztere erklärte er zur Chefsache. Auf dem, erschreckend verwaisten (unnötigerweise mit Jahreszahl versehenen) Hashtag #dff_fhnw_2013 wurde die Frage gestellt, ob Schweizer Kunden und Detailhandel für diesen Schnellgang überhaupt bereit seien, leider verhallte diese Rückfrage ungehört. Das finde ich persönlich schade an einem Event das sich um moderne Kommunikationsformen dreht. In einer Twitterwall und in der Kommunikation von Wifi-Zugängen bestünde allenfalls ein Nachholbedarf für die Ausgabe 2014.

Rechtliche Sicherheit und Nachhaltigkeit bei SoMe

Herausgestochen hat für mich der Auftritt von Claudia Keller. Die Rechtsanwältin informierte kurz und erfrischend anschaulich über rechtliche Aspekte und AGBs. War mein Besuch dieser Präsentation zu Beginn noch ein „Opfer doppelter INM-Anwesenheit“ verpuppte er sich schlussendlich zu einer spannenden, mehrseitigen Ansammlung von Notizen. Bereits der Hinweis, dass man als Unternehmen seine AGBs am besten EU-Konform verfasst, um international möglichst abgesichert zu sein, hätte mehr Aufmerksamkeit verdient gehabt.

Social Media-Präsenz beeinflusst Support von Lufthansa positiv

Digital Future Forum FHNW Stimmungsbild

Lufthansa mit Social Media Chef Dr. Torsten Wingenter wurde viel Platz eingeräumt, eine Entscheidung die sich auszahlte. Für Social Media Affine barg das Case zwar nicht viel Neues, doch die Mehrheit der Teilnehmer profitierte offensichtlich und dankbar von den Inputs aus der Luft. Dass der Klout-Score von Passagieren bei Kundenbeschwerden offensichtlich einen positiven Einfluss hat nimmt man gerne, wenngleich mit einem gewissen Schmunzeln, zur Kenntnis. Die Aussage von Wingenter, wonach 5 neue Kunden pro Aktion wohl eher das Ziel sein müssten als 5 neue Conversions, darf man meiner Meinung nach gerne so stehen lassen – oder, wie im Falle von Judith Steiner auch nochmal bestätigen. Die Videoproduzentin betonte ihrerseits, dass neue Abonnenten das Ziel eines Youtube-Engagements sein müssten, weniger ein einzelner viraler Höhenflug.

Einen „Mini-Leak“ produzierte Erich Helwin von der Post mit seiner Aussage, wonach die Migros künftig NFC auf alle Kassen bringt und damit auch Smartphones unterstützen will. Das Zitat wurde von Migros via Twitter, auf Anfrage von Comparis Telecom-Experte Ralf Beyeler, bestätigt.

Zuhören und Verstehen wollen

Das Forum verdiente sich meinen Augen seinen Platz in der jährlichen Agenda. Es gäbe noch einige Learnings, um den Event auch wirklich für „Digital Future“ bereit zu machen. Wenn aber möglichst viele der Anwesenden Entscheidungsträger den Hinweis mitnehmen, dass Social Media nicht gleich Social Commerce ist, wäre das bereits ein Meilenstein. Abschliessen möchte ich mit einer Gemeinschaftsaussage des Schlusspanels: „Zahlen und Daten sind die Zukunft – Soziologie hilft aber auch.“

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

3 Kommentare

image description
  1. Claudia Meier-Biedermann | 6.09.2013 13:51

    vielen Dank für den spannenden und differenzierten Beitrag. Ich werde gerne deine inhaltlichen und technischen (WLAN) Inputs für die nächste Auflage berücksichtigen…. Es freut mich besonders, dass du das Digital Future Forum schon nach der ersten Durchführung in die jährliche Agenda aufnimmst. Danke.
    liebe Grüsse
    Claudia

  2. Andi Gentsch | 5.09.2013 15:29

    Hallo Ralf

    Vielen Dank für deine Richtigstellung und die Ergänzungen. Ich verlasse mich gerne auf deine Einschätzung in dieser Sache und habe das wohl etwas euphorisch interpretiert.

    Grüsse
    Andi

  3. Ralf Beyeler | 5.09.2013 15:18

    So wie ich den Migros-Tweet verstanden habe, hat Migros gar nichts neues bestätigt. Dass diesen Herbst NFC-Geräte installiert werden, wurde bereits kommuniziert. Auch die Info, dass vorerst nur Kreditkarten akzeptiert werden, hat die Migros auf Nachfrage bereits früher bestätigt. Und dass das Thema „Smartphone-NFC“ überall angesehen wird und ein Thema ist, aber noch nichts konkretes bekannt ist, sagt auch die Migros. Und eine ähnliche Antwort habe ich auch von Coop erhalten.

    Ich interpretiere den Tweet so, dass vorerst gar nichts mit „Smartphone NFC“ an Migros-Kassen ist, zumindest zum Zahlen.

    Liebe Grüsse

    Ralf Beyeler

Kommentar schreiben

Please copy the string k0CsMi to the field below: