Manuelle Abstrafung der Website bei Google? Die Google Webmaster Tools lassen’s uns jetzt wissen

Google Penalty Anzeige in Google Webmaster ToolsWieder etwas mehr Transparenz aus dem Hause Google, das uns erfreut: ab sofort erhalten Webmaster in den Google Webmaster Tools eine Nachricht, wenn ihre Website eine manuelle Penalty erhalten hat. Sicher ein Schritt in die gewünschte Richtung. Allerdings bleibt noch unklar, ob ein Website-Betreiber von Google erfahren kann, ob und von welchem Algorithmus Update seine Website betroffen wurde.

Googles Kampf gegen Webspam scheint ein ewiger Krieg zu sein, der in den letzten Monaten ziemlich für Rumore gesorgt hat. Updates wie Penguin wurden gezielt lanciert, um gegen spammige Optimierungs- und Manipulationsversuche vorzugehen. Viele Webseiten erlebten darauf zum Teil drastische Rückgänge im Besucherstrom über Google.

Wenn der Algorithmus nicht mehr ausreicht

Parallel zu diesen Algorithmus Anpassungen wurden aber auch einige manuelle Massnahmen gegen Webspam ergriffen. Viele betroffene Website-Betreiber fragen sich, ob ihre Seite nun durch ein Google Update oder „von Hand“ in den Suchergebnissen zurückgestuft worden ist. Um die Transparenz so gut wie möglich aufrecht zu halten, hat Google gestern ein neues Feature in den Google Webmaster Tools eingeführt. Dieses kündigt an, wenn die Website eine manuelle Abstrafung eingefangen haben soll. Die Nachricht sieht dann ungefähr so aus:

Nachricht über manuelle Penalty

Zu finden ist die Nachricht in den Google Webmaster Tools unter „Suchanfragen“ > „Manuelle Massnahmen“. Das Beispiel zeigt, dass nicht die ganze Website, sondern nur ein Teil – hier das Forum – von der Abstrafung betroffen ist. Um aus der Penalty wieder befreit zu werden, müssen alle „Google-widerrechtlichen“ Handlungen entfernt werden, danach kann eine erneute Überprüfung beantragt werden (Request a Review).

Keine Nachricht? Dann können wir ja wieder ruhig schlafen, oder?

Nach Googles Aussage sind im Internet weniger als 2% der Webseiten von einer manuellen Penalty betroffen. Wer also mehr oder weniger auf seriöse Art und Weise seine Webseiten für die Suchmaschinen optimiert, wird wohl keine manuelle Abstrafung zu befürchten haben. Daneben sind aber immer noch zahlreiche Domains von den Algorithmus Updates wie Panda und Penguin betroffen und sich seitdem nicht mehr erholt haben. Zudem wissen viele nicht, von welchem (oder welchen) Update(s) nun ihre Webseiten betroffen sind. Hier wäre natürlich toll, auch eine entsprechende Nachricht in den Webmaster Tools zu erhalten. Aber das ist eine andere Geschichte – wenigstens können wir jetzt sehen, wenn Google sich manuell an unsere Website herangemacht hat.

Was haltet ihr von dieser Neuerung? Wisst ihr, ob und welche Updates eure Webseiten getroffen haben könnten?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

Keine Kommentare

image description

Kommentar schreiben

Please copy the string rFnDcf to the field below: