Google Page Speed Update: separate Auswertung für mobile Website

Google Page SpeedDass der Google Page Speed jetzt getrennte Auswertungen für Mobile und Desktop zur Verfügung stellt, zeigt einmal mehr den starken Fokus von Google auf den mobilen Traffic. Website Betreiber sollten davon profitieren und auch die Performance ihrer mobilen Seiten optimieren, um die Ladezeit zu verbessern. Nicht zuletzt deshalb, weil mobile Webseiten und die Ladezeit Teil der Faktoren für das Google Ranking sind.

Mit den Page Speed Insights bietet Google vor allem Programmierern ein Tool, das die Performance einer Website ermittelt und zugleich Vorschlage zur deren Optimierung liefert. Bis anhin unterschied das Tool nicht zwischen Desktop und Mobile. Durch die Neuerung gibt der Page Speed jetzt separate Ergebnisse für die mobile und Desktop-Version.

Google Page Speed, separate mobile Auswertung

Die Bewertung einer Seite wird weiterhin in Zahlen zwischen 0 und 100 ausgegeben. Die Verbesserungsvorschläge sind in drei Kategorien aufgeteilt, welche die einzelnen Prioritäten markieren:

  • Rot = diese Punkte haben einen grossen Einfluss auf die Verbesserung der Seiten Performance.
  • Gelb = gilt als Priorität 2. Klasse – nice to have und wenn es die Zeit zulässt
  • Grün = wurde bereits berücksichtig, sprich Arbeit erledigt

Google Page Speed, Verbesserungen mit Prioritäten

Mobile Vorschau der Website

Das Tool lässt sich auch dazu gebrauchen, um kurz nachzuschauen, wie eine Website auf einem Handy aussieht. Kann manchmal die Zeit für das Eintippen auf dem Handy ersparen. (Die Vorschau erfolgt natürlich nicht auf einem iPhone, sondern Android :))

Google Page Speed, Vorschau mobile Website

Mobile SEO im Vormarsch

Mit dieser Neuerung zeigt Google wiederum klar, dass der Fokus auf mobile Webseiten gerichtet ist. Webmaster und Programmierer tun sich also einen Gefallen, die Ladezeit der Website auch für die mobile Version zu optimieren, nicht zuletzt für die Suchmaschinenoptimierung. Denn beides – sowohl Ladezeit als auch Mobilität einer Website – fliessen immer stärker in die Rankingfaktoren von Google ein.

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

3 Kommentare

image description
  1. stefano | 25.10.2013 09:11

    Hallo Timotheus
    Alles klar, vielen Dank für die Rückmeldung!

  2. Timotheus Bruderer | 25.10.2013 08:44

    Hallo stefano

    Vielen Dank für deine Frage! Im Unterschied zu Google Analytics zeigt der PageSpeed zeigt keine Ladezeiten an, sondern misst die Performance der Website selber, d.h. ob gewisse Elemente auf der Website die Ladezeit beeinträchtigen könnten. Mobile Netze werden also gar nicht berücksichtigt resp. haben keinen Einfluss auf die Performance.

    Liebe Grüsse, Timotheus

  3. stefano | 23.10.2013 15:40

    Hallo Timotheus, vielen Dank für diesen spannenden Beitrag. Genaue Zahlen über die Ladegeschwindigkeit der Seiten kann man ja auch in Google Analytics einsehen.
    Weisst du, ob bei Mobile auch die Geschwindigkeit des Netzes (3G, 4G, …) oder des Providers einen Einfluss hat bzw. berücksichtigt wird?
    Danke, stefano

Kommentar schreiben

Please copy the string vFyOJw to the field below: