Die Google Webmaster Tools: besseres SEO durch einfachere Navigation

Google Webmaster ToolsNoch fast frisch aus dem Ofen hat Google vor 2 Tagen ihre neue Navigation in den Webmaster Tools vorgestellt. Mit der Neuerung wurde die Struktur vor allem auf den Ablauf der Suche ausgerichtet. Fast nach dem Motto „Suchmaschinenoptimierung kann jeder“ soll die Navigation eine bessere Benutzerführung bieten und somit die Optimierung der Website bei Google „vereinfachen“.

Navigation der Google Webmaster Tools

Während die alte Navigation die einzelnen Tools eher in technischen Aspekten gruppierte, richtet sich die neue Struktur nach dem Ablauf der Suche, das heisst vom Crawling über die Indexierung bis hin zur Darstellung in den Google Suchergebnissen. Dies wird vielleicht manchem Website-Betreiber das Verständnis für die Suchmaschinenoptimierung erleichtern und näher bringen können.

Nachfolgend eine Zusammenfassung der einzelnen Schritte, in umgekehrter Reihenfolge.

Crawling: den Suchmaschinenroboter speisen

Der unterste Navigationspunkt bietet grundlegende Tools, mithilfe derer Google alle Seiten einer Website sauber crawlen und indexieren kann. Zu den wichtigsten Tools zählen wohl die Auflistung Crawling-Fehler und die Sitemap. Der einwandfreie Zugang der Suchmaschinen zu allen Seiten bildet so die Grundlage für die Optimierung.

Google-Index: die Aufnahme in die Bibliothek

Hat Google einmal alle Seiten kennen gelernt, geht’s darum, diese in den Index aufzunehmen. In dieser Sparte kann der Stand der Indexierung und dessen zeitlicher Verlauf mitverfolgt werden. Auch ganz wichtig ist die Auflistung der Keywords. Der Googlebot zählt alle Worte (ausgenommen sind Stopp-Worte) der Website und listet sie nach Häufigkeit. Ein gutes Indiz also, zu überprüfen, ob die wichtigen Keywords auch oft genug auf der gesamten Website vorkommen.

Suchanfragen: werden die Seiten auf Google gesichtet?

Die Website wird sauber gecrawlt und indexiert. Der nächste Navigationspunkt liefert nun Erkenntnisse darüber, wie die Webseite in den Google Suchergebnissen performt. Nebst den wichtigsten Suchanfragen können auch die Zielseiten auf ihre durchschnittliche Position und Klickrate überprüft werden. Interessant ist, dass die Backlinks ebenfalls hier vorzufinden sind. Dies zeigt nebenbei, dass Links nach wie vor einen wichtigen Einfluss auf das Ranking haben. Aber auch die interne Verlinkung darf nicht ausser Acht gelassen werden, denn je besser eine Zielseite intern verlinkt ist, desto höher ist ihre Relevanz innerhalb der Website.

Darstellung der Suche: what you see is what you get

Bis vor einiger Zeit haben wir uns mit Top Positionen der Keywords zufrieden gegeben. Doch mittlerweile bedeutet ein hohes Ranking nicht automatisch mehr Traffic. Erweiterung der Suchergebnisse durch sogenannte Rich Snippets lassen die Ergebnisse bunter, auffälliger und somit attraktiver erscheinen. Heisst also, dass in der Google-Darstellung noch reichlich Optimierungspotential vorhanden ist.

Meiner Meinung nach wird dieser Bereich noch am wenigsten genutzt. Dem möchte Google abhelfen und bietet Unterstützung. Ein Klick auf das Fragezeichen neben dem Navigationspunkt öffnet einen kleinen Überblick über die möglichen Snippets. Durch einen weiteren Klick auf das jeweilige Snippet kriegt man gleich noch den Tipp, wo und wie dieses Snippet optimiert werden kann. Nicht schlecht, muss ich sagen.

Google Webmaster Tools Snippet Hilfe

Alle Änderungen der Navigation im Detail könnt ihr im Blogpost von Google nachlesen.

Wie findet ihr euch mit der neuen Navigation zurecht und was haltet ihr davon? Welchen Bestandteil haben die Google Webmaster Tools für die Pflege eurer Website?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

Keine Kommentare

image description

Kommentar schreiben

Please copy the string yaPNCo to the field below: