Wikianswers – Das neue, deutschsprachige Frage- & Antwort-Portal

wikianswersWikia, das Unternehmen von Wikipedia-Gründer Jimmy Wales, hat Anfang 2008 die Suchmaschine Wikia Search ins Leben gerufen. Diese Woche ist mit Wikianswers ein neues Frage- & Antwort-Portal gestartet.

Bei Wikianswers handelt es sich um ein Portal, auf dem Nutzer Fragen stellen können, die dann von der Community beantworten werden. Die Nutzung ist denkbar einfach: Im Kopf der Seite befindet sich ein grosses Feld, in das die User eine beliebige Frage eingeben können. Sachfragen sind dabei ebenso willkommen, wie auch persönliche Fragen. Die Fragen werden nach Themengebieten sortiert und sind wiederum in „beantwortet“ und „unbeantwortet“ unterteilt.

Die Mitwirkung beschränkt sich jedoch nicht nur auf das Stellen oder Beantworten von Fragen. Die User können Fehler korrigieren oder die Fragen in eine der knapp 50 Kategorien einordnen. Ein Nutzerkonto ist nicht von Nöten.

Im Laufe des ersten Tages wurden auf der deutschen Seite bereits über 800 Fragen gestellt. Und in fast allen Fällen wusste die Community Rat: 85 % der gestellten Fragen wurden bereits beantwortet. Beim englischen Angebot liegt die Quote aktuell bei 22%. Allerdings wurden auch dort auch rund 46’000 Fragen deponiert.  

Ziel ist es, eine Website aufzubauen, über die Nutzer möglichst schnell qualitativ hochwertige Antworten auf Fragen bekommen, die sie bewegen.

Seiten, auf denen Nutzer ihre Fragen deponieren können, sind  nichts Neues. Angebote wie Yahoo Answers oder Gutefrage.net gibt es schon lange. Gemäss Wales bestehen allerdings zwei grosse Unterschiede; So basiert Wikianswers auf einem Wiki, was es den Nutzern vereinfacht, eine Frage zu beantworten oder eine bereits vorhandene Antwort zu bearbeiten und zu verbessern. Und das ganze Angebot steht unter einer freien Lizenz, so dass jeder die Informationen darin weiterverwenden darf.

Wikianswers setzt voll auf das Community-Prinzip und soll eine neue, zentrale Anlaufstelle im Netz werden. Zurzeit lässt die Qualität der bereits vorhandenen Antworten, meiner Meinung nach, noch etwas zu wünschen übrig. Was haltet Ihr von der neuen Wissensplattform?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

2 Kommentare

image description
  1. Yves | 20.02.2009 14:07

    Ich sehe es ein wenig wie John. Es werden viel zu viele Fragen gestellt, deren Antworten ohne weiteres per Google oder Wikipedia gefunden werden könnten. Dies sind auch die Quellen, die ich als erstes abklappere, wenn ich auf der Suche nach Antworten auf eine Frage bin. So gut das Portal auch aufgebaut ist, sehe ich keine große Zukunft dafür Es gibt schon viel zu viele ähnliche Sites.

  2. John | 20.02.2009 10:57

    Die qualität der Antworten lassen tatsächlich noch etwas zu wünschen übrig. Wieso soll ich dort fragen, wenn mir Wikipedia und Google auch eine Antwort geben? Diese Ergebnisse sind qualitativ besser und erst noch viel schneller. Vielleicht ist es einfach ein Versuch im Web 2.0 Bereich Fuss zu fassen. Immerhin wurde Twitter integriert.

Kommentar schreiben

Please copy the string OshF2n to the field below: