5 SEO-Fehler, die am häufigsten gemacht werden

Die häufigsten SEO-FehlerWebsite nicht indexierbar, kein guter Inhalt und mangelnde Nutzung der Webmaster Ressourcen – diese und andere zählen zu den häufigsten SEO-Fehlern für den Spam-Fighter Matt Cutts. Es sind die Basics, an denen viele Website-Betreiber scheitern.

Im kürzlich veröffentlichen Video-Post spricht Matt Cutts, der das Search Quality Team bei Google führt, über die fünf häufigsten SEO-Fehler, die seiner Meinung nach von Geschäftsinhabern im Web gemacht werden. Es sind Fehler, die ihm und seinem Team am häufigsten begegnet sind. Zu meiner Überraschung listet er sehr „einfache“ Fehler auf:

  1. Keine Website (Domain) haben oder die Website ist für Suchmaschinen nicht zugänglich.
  2. Worte/Ausdrücke, die Besucher bei der Websuche eingeben, werden auf der Website nicht verwendet.
  3. Überzeugender, guter Inhalt fehlt.
  4. Keine guten Metatags (Title & Description).
  5. Webmaster Ressourcen nicht gebrauchen (Webmaster Tools & Co.).

Fehler #1: du kommst hier nicht rein!

Die meisten Besucher, die diesen Post lesen, werden sehr wahrscheinlich eine Website besitzen – sei es privat oder geschäftlich. Doch dass Suchmaschinen einen Teil der Website nicht crawlen oder indexieren können, ist schnell einmal passiert. Deshalb sollte unbedingt sichergestellt werden, dass die Suchroboter die Seiten crawlen und indexieren können.

Fehler #2: Wie hoch ist der Eiffelturm? vs. Eiffelturm Höhe

In den Suchmaschinen wird nicht nur mit 1-2 Worten gesucht. Leute geben oftmals auch längere Ausdrücke ein. Anstatt z.B. die Seite mit „Geschwindigkeit der Erdumdrehung“ zu betiteln, würde sich vielleicht „Wie schnell dreht sich die Erde?“ besser eignen, da die zweite Variante häufiger im Suchschlitz eingegeben wird.

Fehler #3: Wenn das Internet doch bloss ein Bilderbuch wäre…

Ein guter, lesbarer und überzeugender Inhalt ist nicht nur für das Internet von entscheidender Bedeutung. Keine Zeitung und kein Buch werden gelesen, deren Inhalt fade und langweilig ist. Einen interessanten Text für das Internet-Publikum zu tippen ist dazu meiner Meinung nach noch schwieriger als für die Papier-Leserschaft. Es bleibt für die Überzeugung nur einige Sekunden Zeit.

Fehler #4: [Untitled Document]

Gute Positionen in den Suchmaschinen reichen nicht, wenn niemand auf das Ergebnis klickt. Ansprechende Titel und Beschreibungen – mindestens für die wichtigsten Seiten – animieren zum Klicken und erhöhen das Traffic-Potential.

Fehler #5: Google Webmaster Tools – was ist das?

Ein grosser Vorteil vom Internet ist die einfache und kostenlose Möglichkeit der Wissensbeschaffung. Klar haben viele nicht die Zeit, um sich in das Thema der Suchmaschinenoptimierung einzulesen. Doch mit den wichtigsten Basics hat man schon viel gewinnen. Und es nicht alles so kompliziert wie es aussieht. 😉

Wie ist eure Erfahrung mit den oben genannten SEO-Fehlern? Hättet ihr andere Fehler erwartet? Ich freue mich über eure Feedbacks.

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

7 Kommentare

image description
  1. Timotheus Bruderer | 7.05.2013 07:56

    Scheint nur kurz aufgetreten zu sein, Einbussen sind nicht wirklich ersichtlich. Da haben wir Glück gehabt 😉

  2. Daniel Weihmann | 6.05.2013 21:56

    Das ging ja schnell mit der Wurmkur!

    Gab es Einbußen beim Ranking oder trat das Problem nur sehr kurz auf und Google hat’s gar nicht registriert?
    Sistrix sagt für DE -21% beim Sichtbarkeitsindex.

  3. Timotheus Bruderer | 6.05.2013 11:08

    Hallo Daniel
    Danke für deinen Hinweis mit dem Title – du hast recht, da hat sich ein Wurm eingeschlichen. Wir sind dran, diesen wieder rauszupicken.

    Update: Wurm wieder draussen 🙂

  4. Daniel Weihmann | 4.05.2013 08:22

    Jeder Einzelseite sollte eine einzigartige Description und, noch wichtiger, einen einzigartigen Seitentitel erhalten. Wenn Seitentitel den potentielen Suchbegriff (Wie schnell dreht sich die Erde?) enthält, ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, damit auch gefunden zu werden. Konkurrenz und andere Faktoren erst mal außen vor gelassen.

    Wenn ich mir diesen Artikel von Timotheus ansehe, wird er wohl kaum zum Beitragsthema vernünftig ranken, da der Title „Blog über Online Marketing und aktuelle Trends im Internet“ lauten und mehrfach in Verwendung ist. Da läuft doch gerade etwas schief bei euch … Hat sich ein Feher eingeschlichen?

    Die Description ist mit 160 Zeichen meist zu lang und wird von Google gekürzt dargestellt (…). Hier herum probieren und möglichst Beschreibungstexte (1-2 kurze Sätze) erstellen, die den Suchenden zum Klicken bewegen.
    Hat man keine Lust ständig Beschreibungstexte zu schreiben, dann lieber ohne Description die Seite veröffentlichen, anstatt immer den selben Text zu nehmen.

  5. Peter Demel | 3.05.2013 23:58

    Hallo Timotheus,
    ja, die Vorlage Dreamweaver war so gemacht. Ich hatte die meta Description aus der Vorlage entfernt und für jede Seite eine extra gemacht.
    Und du hast Recht, lieber leer als Duplikat.
    Ich habe noch eine Story.
    Ich hatte mal eine Unterseite den Namen mit Unterstrich genommen (Seite_Name.html).
    Dadrauf bin ich beim Woorank aufmerksam geworden.
    Viele Grüße
    Peter

  6. Timotheus Bruderer | 3.05.2013 13:47

    Hallo Peter
    Danke für dein Feedback! Verstehe ich dich richtig, dass du auf deiner Website aufgrund der Vorlage immer denselben Description-Tag hattest?
    Das ist leider auch ein Fehler, dem ich immer wieder begegne. Meine Empfehlung wäre, als Standard keine Description zu definieren (lieber leer als Duplikat) und für die wichtigen Seiten diese manuell erstellen.
    Grüsse, Timotheus

  7. Peter Demel | 3.05.2013 12:16

    Hallo,
    meine Erfahrungen:
    Habe meine Webseite mit Dreamweaver gemacht.
    W3C Fehler überprüft,…Alles OK. Meta Description, 160 Zeichen(!) in die Vorlage eingetragen. Wie sonst. Man will sich ja schließlich die Arbeit sparen. Mit Vorlage arbeiten? Klingt gut.
    Schön? Nicht gut!
    Ein paar Wochen später, sehe ich in Google Webmaster Tools –> HTML Verbesserungen: doppelte Beschreibungen (alle Seiten) !!!!
    Es hat schon ein paar Wochen gedauert, bis der Fehler aus dem Google Index war.
    Viele Grüße
    Peter

Kommentar schreiben

Please copy the string bIa8Zi to the field below: