In 5 Schritten die Facebook Page eurer Firma verbessern

facebookEs tut sich einfach nichts auf der Plattform… Fehlt es an eurer Facebook Page an Fantasie / Inspiration? Startet ihr euren Tag jeweils ohne Notifications oder Hoffnung? Falls ihr eine der Fragen mit „Ja“ beantwortet habt, so helfen euch vielleicht die 5 Schritte weiter.

Heutzutage ist es mit einer simplen Präsenz auf Facebook einfach nicht mehr getan. Bei einer derart hohen Zahl an Brands (und täglich werden es mehr) welche um die Gunst und Aufmerksamkeit der User buhlen, ist das Herausstechen essenziell, wenn man wirklich den wahren Nutzen aus den Social Networks ziehen will. Änderungen hinsichtlich Funktionalität zur Verbesserung der User und Business Experience werden weiterhin laufend kommen – mit oder ohne Vorankündigung – und es liegt an den Brands / Firmen auf dem Laufenden zu sein und sich diese Updates zu ihrem eigenen Vorteil zu nutzen. Viele bezeichnen sich als flexibel & dynamisch – also zeigt mal was ihr drauf habt! 😉

Gerade Facebook, einer der derzeit grössten Influencer im Social Umfeld, stellt ungemein interessante Möglichkeiten zur Brand Visibilität zur Verfügung, wenn man es richtig macht. Nachstehend folgen 5 einfache Schritte um den derzeitigen Facebook-Auftritt eurer Unternehmung zu verbessern:

Coverbild aufpolieren!
Einer Eye Tracking Studie von Mashable zufolge, blieben fast alle Nutzer für eine längere Zeit beim Anschauen des Coverbildes anstelle der Inhalte auf der Timeline hängen. Mashable sagt hierzu sogar „Cover photos are the new Facebook Wall (at least as far as attention goes)“. Klar trägt hierzu die Platzierung und Grösse ihren Teil dazu bei – aber gerade deshalb gilt es, das volle Potenzial daraus zu schöpfen. Stellt sicher, dass ihr ein ansprechendes Coverbild habt, welches eure Brand Message wieder gibt und/oder die Emotionen anregt. Auch sollte das Coverbild öfters wieder mal gewechselt werden. Mit einem tollen Cover – und wenn man es wechselt erscheint das Update auch im Newsfeed der Nutzer – seid ihr euch einem Engagement & Viralität gewiss.

Facebook Cover Photo - INM AG

Interagieren so wie man es richtig meint!
In eurer Social Media Strategie / Zielen steht sicherlich etwas von Engagement und Visibilität – make it happen! Interagiert mit euren Fans / Likern und seid aufrichtig / authentisch bei euren Fragen & Antworten. Es gibt Brands, welche ihre Social Media Profile sowohl als Kundenservice Tool als auch kommunikatives und verkaufsförderndes Sprachrohr nutzen. Die neue Antwort Möglichkeit auf Kommentare Funktion, welches Facebook kürzlich ausgerollt hat, schafft Abhilfe bei der Beziehung zwischen Brands zu ihren Fans – Dialoge & Interaktionen können so noch individueller & persönlicher geführt werden.

Mehr Bilder posten!
Die Trends gehen in Richtung der Bevorzugung von visuellen Komponenten – je mehr Bilder, desto besser! Es ist längst erwiesen, dass Posts mit Bildern mehr Engagement erzielen als simple Text-Beiträge. Stellt sicher, dass die Qualität der Bilder auch stimmt und diese im Idealfall das Prädikat „Teilenswert“ haben.

Pushen & Promoten!
Habe keine Angst vor paid social und dem Einkauf von Reichweite! Seit Facebook mit dem Edge Rank die Reichweite von Fanpages einschränkt, ist es unabdingbar die Reichweite wieder zurückzuholen. Dies kann durch eine kleine Handlungsaufforderung / Call to Action / Frage im Post passieren (aber bitte nicht in jedem Post – gesundes Mass beibehalten), intern durch eure Mitarbeiter & Markenbotschafter, welche den Content weiter teilen und weiter pushen, oder durch aktives Bewerben. Facebook bietet hierfür diverse Möglichkeiten von Promoted Posts, über Sponsored Stories, Facebook Ads, etc. an.

Spezifische Zielgruppe(n) anvisieren / targeten!
Nicht jeder Post muss für alle Fans gleich stark relevant sein. Hat man ein internationales und mehrsprachiges Publikum, so können Posts auch spezifisch auf die Länder oder Sprach-Präferenzen der Nutzer geschaltet werden. Zudem sind Insights und das Verständnis eures Publikums Schlüsselkriterien beim Content kreieren. Einer Studie über die Facebook „Likes“ an der Cambridge University zufolge, lassen sich aus Facebook Likes die Religion, Sexualität und Drogengebrauch voraussagen. Diese Erkenntnisse könnten beim Page Post Targeting hilfreich sein.

Mit über 1 Milliarde Nutzern ist Facebook eine ideale Digital Marketing Plattform. Die verschiedenen Wege – über Bilder, Content, Promoted Posts und Werbung – an diese User zu gelangen, bergen hohes ROI (Return on Investment) Potenzial. Stellt sicher, dass eure Facebook Page für eine möglichst hohe Brand Awareness, Engagement, Dialog und Sales Möglichkeiten dementsprechend optimiert ist.

Gibt es weitere Inputs? Wo seht ihr die Stärken & Schwächen, sowie Chancen & Gefahren auf Facebook?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

Keine Kommentare

image description

Kommentar schreiben

Please copy the string KGYGXQ to the field below: