Paid Channels auf YouTube – Zeitgemäss oder „so 1999“?

Paid Channels auf YouTubeDass man für Facebook & Co. nächstens bezahlen müsse hält sich ja immer wieder wacker in der Spam-Gerüchteküche. Doch nun sieht es so aus, als würde der Google-Videogigant YouTube tatsächlich planen ein neues Geschäftsmodell rund um bezahlte YouTube-Kanäle zu lancieren. Urban Myth oder neuer Trend?

Wärst du bereit, für YouTube zu bezahlen? Hier scheiden sich die Geister. Einerseits kommen wir je länger je mehr von der Ansicht ab, dass im  Netz grundsätzlich alles gratis sein muss, was für die Angebotsvielfalt und -qualität durchaus positiv ist, andererseits ist das Thema immer wieder Streitpunkt. Dieses Mal wurde die Diskussion durch eine simple Entdeckung angeheizt: Das letzte Update der YouTube-App scheint die folgende Code-Snippets zu beinhalten, welche auf einen bezahlten Service der Plattform hindeuten:

  • <string name=“paid_channel_subscribe_message“>You can only subscribe to this paid channel on your computer.</string>
  • <string name=“paid_channel_unsubscribe_message“>You can only unsubscribe to this paid channel on your computer.</string>

Innert kürzester Zeit verbreiteten sich die wildesten Gerüchte über neue Angebote, sowie über die völlige Kostenpflichtigkeit des Services. Eher wahrscheinlich scheinen im Diskurs jedoch wohl die folgenden zwei Szenarien: Einerseits wird behauptet, dass „El Goog“ an einem Spotify-Like Angebot arbeitet, wobei eine Streaming-Fee für gewisse Kanäle fällig würde. Andererseits scheint YouTube mit diversen TV-Anbietern im Gespräch zu sein, um z.B. Serien vorab kostenpflichtig zur Verfügung  zu stellen.

Klingt alles plausibel, jedoch stellt sich die Frage, ob bezahlte Angebote in dieser Form heute überhaupt noch zeitgemäss sind. Zwar steigt wie erwähnt die Bereitschaft für Paid-Online Content, allerdings ist es immer schwer ein bisher kostenfreies Angebot mit einem Preis zu beziffern, wenn damit nicht auch ein spürbarer Mehrwert geliefert wird. Zudem fragt sich, ob Paid Content grundsätzlich zur „Persönlichkeit“ von YouTube und des Mutterhauses Google passt. Aber vielleicht sind wir auch auf einer völlig falschen Fährte. Vielleicht hat die ganze Aufregung auch etwas mit dem lange erwarteten Google Glass Launch zu tun? An dieser Stelle können wir nur raten.

Der Online-Welt stehen auf jeden Fall einige Veränderungen ins Haus was die Nutzung der Angebote betrifft, sind erst einmal neue Devices im Umlauf, welche alternative Nutzungsmuster und Bedürfnisse schaffen. Wir bleiben auf jeden Fall gespannt.

Würdest du für YouTube Kanäle bezahlen? Könntest du dir Alternativen vorstellen? Sind solche Preismodelle überhaupt noch zeitgemäss?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

Keine Kommentare

image description

Kommentar schreiben

Please copy the string Hte4kV to the field below: