Instagram Feed neu auch im Browser

InstagramDer Foto-Dienst Instagram baut seine Webpräsenz weiter aus. Neu lässt sich der Feed auch im Browser – analog wie App – betrachten. Fotos von Personen / Brands, denen man folgt, können ebenfalls geliked und kommentiert werden. Profitieren von dieser Öffnung werden beide Seiten.

28 Tage dauerte der diesjährige WK fürs Vaterland (jährlicher Wiederholungskurs schweizerisches Militär) – für die Zeit musste vorallem mein iPhone hinhalten, damit ich natürlich trotz des Dienstes dennoch auf dem aktuellsten Stand der Dinge in der Online-Welt informiert bleibe. Auch der Akku musste für die ständigen Aufrufe der E-Mails, der mobilen surferei und vorallem durch die intensive Benutzung der Apps regelrecht Höchstleistungen erbringen. So war dieser vielfach bereits nach wenigen Stunden wieder leer und da im Bunker nicht immer & überall eine Steckdose zur Verfügung steht (vom Empfang ganz zu schweigen), wurde dieser wenn immer möglich wieder geladen. Schön nun im Office wieder aufrecht sitzen und entspannt in einen grossen Bildschirm schauen zu können. Ich bin, wie ich gemerkt habe, nach wie vor noch bevorzugter Desktop User.

Das Navigieren via Browser finde ich doch schon viel entspannter – auch geht’s so schneller und dies nicht zuletzt durch ein gewisses Multitasking zwischen den verschiedenen Tabs & Fenstern. Dennoch gibt es einige „Mobile Only“ Dienste. Beispielsweise Twitter’s neuer Dienst „Vine“, welchen ich auch runtergeladen und installiert habe. Irgendwie werde ich nicht ganz warm mit diesen Kurzfilmchen – für mich jetzt mehr Spielerei als dass es für Firmen für Marketing-Zwecke spannend sein könnte, oder gibt’s andere Meinungen? Ein anderes Beispiel ist Instagram, respektive hier gibt es einen teilweisen Wandel. Vor einigen Monaten hat Instagram die Web Profile inkl. eigenen Vanity URLs herausgerollt (website-marketing berichtete) auf welchen man den eigenen Fotostream im Browser anschauen konnte.

instagram_post-web-version

Wie am Dienstagabend via Kevin Systrom’s Blogpost auf dem Instagram Blog bekannt wurde, ermöglicht der Dienst nun auch das Anschauen des vollen Feeds / Fotostreams fremder Inhalte. Sprich neu kann man den Feed mit den Fotos der Personen / Brands, denen man folgt, auf Instagram auch betrachten, liken und kommentieren, ohne dass man hierfür das Smartphone in die Hand nehmen muss – alles bequem im Browser. Lediglich das Hochladen von Bildern bleibt der App vorbehalten: „We do not offer the ability to upload from the web as Instagram is about producing photos on the go, in the real world, in realtime.“

Instagram profitiert mit dieser Öffnung sicherlich auch einerseits mit einer grösseren Reichweite durch die User, welche über kein iPhone oder Android Gerät verfügen und mit anderen Tablets wie Windows, Blackberry & Co. unterwegs sind, andererseits ergeben sich dadurch auch bessere Monetarisierungsmöglichkeiten für Werbung. Für die breite Öffentlichkeit gewinnt diese Plattform sicherlich mehr an Attraktivität, denn trotz eingeschränkter Funktionalität, dennoch Visibilität – im Moment also eine Win-Win Situation.

Surfst du mehr Mobil oder Desktop? Hast du die Web-Variante deines Instagram-Accounts schon mal angeschaut?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

Keine Kommentare

image description

Kommentar schreiben

Please copy the string QA7Uyy to the field below: