Social Media Christmas – Hast du schon alle Weihnachtsgeschenke…?

In Amerika fällt die Planung der Feiertage meines Erachtens einfacher aus. Bis zu Thanksgiving (gestern), ist Weihnachten kein Thema, nicht wie bei uns, wo Dekorationen und Weihnachtskekse bereits im September ihren ersten Auftritt im Migros, Coop etc. haben. In den USA wird erst nach dem grossen Erntedank-Essgelage mit den Weihnachtsvorbereitungen begonnen, dann jedoch im Eiltempo. Mit dem omnipräsenten Social-Media-Frenzy soll nun auch die Geschenke-Beschaffung erleichtert werden. Hier einige Beispiele:

Kaufst du deine Weihnachtsgeschenke online ein? Ist es nicht kompliziert, hunderet von Websiten nach den kreativsten Ideen abzugrasen? Findest du nie das, was du suchst? Gemäss den zahlreichen Online-Anbietern sind das Probleme, welche uns um Weihnachten beschäftigen, und sie wollen uns hier tatkräftig zur Seite stehen: Social Media-Geschenke Services sollen uns allen in Zukunft das Leben erleichtern!

Den möglichen monetären Erfolg durch den Hype um die Social-Media-Geschenke kann sich der Gigant Facebook natürlich nicht durch die Lappen gehen lassen und lancierte daher, nach Schliessung seines „Gift Shops“ im 2010, eine neue Version von Facebook Gifts, welche, im Gegensatz zur ursprünglichen Version, physische Geschenke anbietet. Über Facebook und die eigene Kreditkarte können so Geschenke an Facebook-Kontakte versandt werden. Diese erhalten vorab bereits eine Nachricht mit einem Foto des Geschenks. Mein persönlicher Favorit? Starbucks-Kaffee über Facebook ins Büro liefern, da würde ich mich wohl jeden Morgen selbst beschenken… Leider steht der Service erst unseren US-Nachbarn zur Verfügung. Sollte er Erfolg haben, wird er den Weg jedoch bestimmt früher oder später auch zu uns finden.

Es gibt jedoch auch spezielle Applications gegen den Weihnachts-Geschenke-Kauf-Stress: JustBecause arbeitet mit Startups nach dem Prinzip, den Schenkprozess umzukehren: Frag dich nicht, was du deinen Freunden schenkst, frage dich, welchen Freunden du ein vorgestelltes, innovatives Produkt schenken möchtest. Cleveres Marketing, spannende Idee mit Start-ups im Hintergrund zu arbeiten. Down Side: ebenfalls bisher US-only.

Um die richtigen Geschenke rechtzeitig zu ergattern, werde ich wohl doch noch selbst (online oder offline) auf die Jagd gehen müssen. Aber ausser Foto-Services bleiben auch für uns Schweizer spannende Ideen wie zum Beispiel PersonalNovel, über welchen man einen personalisierten Roman für den Liebsten bestellen kann, oder (des Schoko-Tigers Favorite) mySwissChocolate, mit den essbaren Fotos auf den Tafeln. Übrigens, Zalando geht die Sache systematischer an und bietet eine Geschenke-Support-Grafik mit anschliessender Geschenke-Bibel, damit Mann und Frau dieses Jahr nicht ins Fettnäpfchen treten…

Happy pre-Christmas und gute Geschenke-Jagd!

Wo kaufst du deine Weihnachtsgeschenke ein? Online oder offline? Kennst du einen Geheimtipp?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

1 Kommentar

image description
  1. Harald Jenk | 17.12.2012 14:13

    Mein persönlicher Favorit ist die Weihnachtsgeschenk-Homepage der Helvetas die eine grosse Zahl wirklicher hilfreicher Geschenke vorschlägt, für Menschen, die eigentlich schon alles haben.

Kommentar schreiben

Please copy the string JhRjct to the field below: